Pressemitteilung Nr. 150 vom 26.11.2021 Kreativität und (nicht nur digitales) Know-How gefragt: Schülergruppen überzeugen beim Multimediawettbewerb crossmedia mit originellen Beiträgen

Preisträger in sieben verschiedenen Sparten von Musik-Sound-Clip über Apps bis hin zu 3D - Jury wählt aus rund 115 Beiträgen aus

MÜNCHEN. Der Schülerwettbewerb „crossmedia“ gehört mittlerweile fest zum bayerischen Schuljahreskalender. Auch im Jahr 2021 waren die Schülerinnen und Schüler im Freistaat aufgerufen, die verschiedensten Möglichkeiten digitaler Medien und Werkzeuge zu nutzen, um eigene kreative Projekte und Ideen umzusetzen. Teilgenommen haben weit über 400 junge Menschen aller Altersstufen und Schularten. Die Ergebnisse sind dabei beachtlich: So konnten am heutigen Freitag insgesamt 22 bayerische Projekte in einer Online-Preisverleihung aus dem Funkhaus des Bayerischen Rundfunks ausgezeichnet werden. Mit dem kreativen Einsatz digitaler Medien setzten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ihre Ideen in sieben Kategorien um. Dabei wurden in diesem Jahr auch wieder zwei Sonderpreise für Projekte jüngerer Schülerinnen und Schüler im Alter von sieben bis vierzehn Jahren vergeben.

Kultusminister Michael Piazolo gratulierte allen Preisträgern und bedankte sich bei allen Beteiligten für ihr Engagement: „Egal ob Kurzfilme, Fotografien, Texte, Apps oder Spiele: Auch in diesem Jahr haben sich unsere Schülerinnen und Schüler viel einfallen lassen und ihre originellen Ideen mit Phantasie, Einfallsreichtum und Interesse an digitalen Medien mit Leben gefüllt. Die vielen beeindruckenden Beiträge unserer Schülerinnen und Schüler zeigen einmal mehr, dass die jungen Menschen im Freistaat den digitalen Wandel aktiv mitgestalten.“

An der Wettbewerbsrunde 2021 hatten sich rund 470 bayerische Schülerinnen und Schüler mit rund 115 Beiträgen beteiligt. In den sieben Sparten Foto - Grafik - Layout, Musik - Sound - Clip, Sprache - Text, 3D, Apps - Webs, Games und Short Film setzten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit schulischen, gesellschaftlichen oder persönlichen Themen auseinander. Es entstanden u.a. Fotobücher, Filme, Hörspiele, Songs oder Computerspiele. Eine Jury wählte in jeder Kategorie die Beiträge aus, die besonders ansprechend und technisch anspruchsvoll umgesetzt worden sind.

Der Kreativwettbewerb „crossmedia“ wird einmal jährlich auf Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Neue Medien e. V. sowie dem Bayerischen Rundfunk ausgerichtet. Er fand in diesem Jahr bereits zum 26. Mal statt.

Folgende Beiträge wurden ausgezeichnet:

Kategorie: 3D

1. Preis:      Living in Style – Gisela-Gymnasium München
1. Preis:      Miniaturschule RGM100 – Ruperti-Gymnasium Mühldorf am Inn
2. Preis:      Projekt Minecraft – Hardenberg-Gymnasium Fürth

Kategorie: Apps - Webs

1. Preis:      Workadventure – Deutschhaus-Gymnasium Würzburg
2. Preis:      Senioren-Assistent – Staatliches Gymnasium Mering

Kategorie: Foto - Grafik - Layout

1. Preis:      Traumstädte der Klasse 1a – Grundschule Kissing  
1. Preis:      BATHGOODS - feel the wave – Gustav-von-Schlör-Schule FOSBOS Weiden
2. Preis:      Henna – Staatliche Berufsoberschule Straubing

Kategorie: Games

1. Preis:      Bygone – Gymnasium der Regensburger Domspatzen
2. Preis:      Urgent Order – Johannes-Nepomuk-Gymnasium der Benediktiner in Rohr in NB
3. Preis:      Glorious City – Gabriel-von-Seidl-Gymnasium Bad Tölz

Kategorie: Musik - Sound - Clip    

1. Preis:      Tunnelblick – Staatliches Gymnasium Mering
2. Preis:      Filmmusik zum Kurzfilm Papaver – Gymnasium bei St. Stephan Augsburg
3. Preis:      EDM Meets Film Score – Staatliches Gymnasium Mering

Kategorie: Short film

1. Preis:      Fäulnis – Staatliche Fachoberschule Straubing
2. Preis:      Free Art Collective (FAC) – Maria-Theresia-Gymnasium München
3. Preis:      Spaß & Vernunft – Gymnasium bei St. Stephan Augsburg
Sonderpreis u15:        Art poetry animation – Mittelschule Eichstätt-Schottenau

Kategorie: Sprache - Text

1. Preis:      Anders – Gymnasium bei St. Stephan Augsburg
2. Preis:      Panks aktiv für die Umwelt! – Pankratiusschule Sonderpädagogisches Förderzentrum Augsburg III
3. Preis:      Jung und dumm – Staatliches Gymnasium Mering
Sonderpreis u15:        Statt Pandemie fahr Wasserski – Grundschule München,  Gertrud-Bäumer-Straße 19

 

Vorlese-Funktion

Das bayerische Kultusministerium stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.