Pressemitteilung Nr. 149 vom 25.11.2021 Kultusminister Piazolo auf Jahreshauptversammlung des Bayerischen Philologenverbands: "Ein wichtiger Partner und Impulsgeber"

Kultusminister Piazolo dankt Bayerischem Philologenverband (bpv) für die gewinnbringende Zusammenarbeit

MÜNCHEN. „Als Verband der Lehrkräfte an Gymnasien und Beruflichen Oberschulen ist der bpv für das Bayerische Kultusministerium ein wichtiger Partner und Impulsgeber im Bildungsbereich, vor allem für das bayerische Gymnasium. Der Philologenverband arbeitet konstruktiv an bildungspolitischen Weiterentwicklungen mit, das neunjährige Gymnasium mit seiner neuen Oberstufe ist das beste Beispiel dafür“, so Kultusminister Michael Piazolo im Vorfeld der diesjährigen virtuellen Hauptversammlung des Bayerischen Philologenverbands.

Mit Blick auf die pandemiebedingten Herausforderungen für den Schulbetrieb wendet sich Michael Piazolo an die Lehrkräfte: „Corona fordert Sie alle ungemein. Ich bin immer wieder beeindruckt, was Sie und Ihre Kolleginnen und Kollegen bisher geleistet haben und in dieser weiter andauernden Ausnahmesituation nach wie vor leisten. Erst die Überbrückung der Schulschließungen mit Distanzunterricht, dann das Wechselmodell und jetzt ein alles andere als normaler Präsenzbetrieb mit Testen, Maskenpflicht und Quarantäne. Ich danke Ihnen allen ganz herzlich, dass Sie Tag für Tag diese Herausforderungen so bravourös meistern und sich immer wieder auf neue Situationen einstellen.  Sie leisten dies aus Verantwortung für die Ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schüler, weil Sie wissen, dass der Präsenzunterricht den jungen Menschen Halt gibt und die erfolgreiche Vermittlung von Bildung ermöglicht. Um das zu gewährleisten, brauchen wir einen hohen Gesundheitsschutz. Dafür haben wir das Sicherheitsnetz aus Testen, Lüften und Impfen noch dichter geknüpft, zuletzt etwa mit einer verpflichtenden 3G-Regelung im Schulgebäude.“ Der Philologenverband hat in der gesamten Pandemie zum Thema Infektionsschutz immer wieder wichtige Impulse gegeben“, so der Minister.

Michael Piazolo bedankt sich bei den Lehrkräften für ihr herausragendes Engagement: „Vielen in unserer Gesellschaft ist leider nicht immer bewusst, wie viel unsere Lehrkräfte leisten. Sie vermitteln bei Weitem nicht nur Wissen. Engagiert und flexibel stellen Sie sich tagtäglich auf die Bedürfnisse der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein, fördern sie als Persönlichkeiten und bereiten sie auf eine erfolgreiche Zukunft vor. Ich wünsche mir, dass der Lehrerberuf in der Gesellschaft in all seinen Facetten gesehen wird. Es freut mich persönlich sehr, dass wir so viele engagierte Lehrkräfte haben, die diesen anspruchsvollen und erfüllenden Beruf so professionell ausüben.“

Minister Piazolo unterstreicht die gewinnbringende Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Philologenverband: „Ganz gleich, ob G9, individuelle Lernzeitverkürzung, Rahmenhygieneplan oder der Einsatz für ein deutschlandweites qualitätsvolles Abitur nach bayerischem Vorbild - der bpv bringt sich mit großem Sachverstand, viel pädagogischem Feingefühl und hohem Engagement in die mitunter auch kontroversen Diskussionen ein. Lassen Sie uns diese erfolgreiche Zusammenarbeit auch weiterhin fortsetzen!“

Im Anschluss an die Hauptversammlung steht Minister Michael Piazolo den Verbandsmitgliedern bei der gemeinsamen Fragen- und Diskussionsrunde noch Rede und Antwort. Der gemeinsame Austausch mit dem Philologenverband setzt sich bei der Jahreshauptversammlung der Referendar- & Jungphilologenvertretung im bpv e. V. fort, an der Staatsminister Michael Piazolo ebenfalls teilnehmen wird.

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.