Pressemitteilung Nr. 138 vom 18.11.2020 Rekordbeteiligung bei online-Kursen: 16 000 Lehrkräfte nutzten den unterrichtsfreien Buß-und Bettag für digitale Fortbildung

Kultusminister Michael Piazolo: "Unsere Lehrkräfte haben den Ehrgeiz und die Motivation für den digitalen Aufbruch"

MÜNCHEN. Die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung (ALP) in Dillingen hat am Buß- und Bettag eine neue Rekordmarke bei den eSessions, den neuen online-Fortbildungskursen für Lehrkräfte erreicht. Über 16 000 Lehrkräfte in Bayern haben den unterrichtsfreien Tag genutzt, um sich digital fortzubilden. Kultusminister Michael Piazolo zeigte sich außerordentlich erfreut über die überwältigende Resonanz: „Unsere Lehrkräfte haben den Ehrgeiz und die Motivation für den digitalen Aufbruch. Mich beeindruckt das sehr. Wenn man mal vergleicht: Im Jahr 2018 lag die Zahl der Lehrkräfte, die sich über Online-Formate an der ALP im Bereich der Digitalisierung fortgebildet haben, noch über das gesamte Jahr hinweg bei 15 000. Diese Zahl erreichen wir nun an einem einzigen Tag“, so Piazolo.

Die Stabsstelle Medien.Pädagogik.Didaktik. | eSessions zentral - regional bietet seit dem 14. September 2020 als zentrale Anlauf- und Koordinationsstelle bayernweit thematisch breit gefächerte Fortbildungsangebote auf Basis von eSessions (Videokonferenz-basierte Fortbildungsformate) an. Seitdem haben bereits über 30 000 Lehrkräfte das Angebot genutzt.

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.