Pressemitteilung Nr. 052 vom 01.04.2020 Kultusministerium stellt klar: Meldung zur Verkürzung der Sommerferien ist Fälschung – Kultusminister Michael Piazolo: „Aktion unverantwortlich“

MÜNCHEN. Das Bayerische Kultusministerium stellt klar: Bei der vermeintlichen Meldung zu einer Verkürzung der bayerischen Sommerferien, die in sozialen Medien verbreitet wird, handelt es sich um eine Fälschung.

Kultusminister Michael Piazolo: „Derartige missglückte Aprilscherze mitten in der Corona-Krise sorgen nur für Unruhe und Verunsicherung. In einer Zeit, in der alle Beteiligten auf verlässliche Informationen und Unterstützung seitens der staatlichen Behörden angewiesen sind, sind solche Aktionen unverantwortlich.“

Vorlese-Funktion