Pressemitteilung Nr. 107 vom 10.07.2019 "Wichtige Stütze für erfolgreiches Arbeiten und gutes Miteinander an den bayerischen Schulen" - Amtschef Herbert Püls bei Bayerischem Schulleitungsverband (bsv) in Oberfranken

ECKERSDORF/MÜNCHEN. Im Rahmen eines „Schulpolitischen Nachmittags“ im oberfränkischen Eckersdorf behandelten die Mitglieder des regionalen Bayerischen Schulleitungsverbandes (bsv) aktuelle bildungspolitische Themen im Gespräch mit Amtschef Herbert Püls vom Bayerischen Kultusministerium. Püls bedankte sich für den fachlichen Austausch und die verlässliche Zusammenarbeit mit dem Verband, mit dem man „gemeinsam für das qualitätsvolle bayerische Schulwesen arbeite“. Dabei habe der Verband besonders die Anliegen der bayerischen Grund-, Mittel- und Förderschulen im Blick.

Zudem betonte der Amtschef: „Die Schulleiterinnen und Schulleiter sind eine wichtige Stütze für ein erfolgreiches Arbeiten und ein gutes Miteinander an den bayerischen Schulen. Gemeinsam mit den Lehrkräften und den Verwaltungsangestellten leisten sie tagtäglich herausragende Arbeit zum Wohl unserer jungen Menschen im Freistaat. Dafür ein herzliches Dankeschön!“ Der Freistaat unterstützt die Schulen bei ihrer verantwortungsvollen Aufgabe – u. a. mit 850 zusätzlichen Lehrerstellen allein in diesem Jahr sowie mit 500 zusätzlichen Stellen für Schulpsychologen und Schulsozialarbeiter. Die Schulleitungen wurden im Rahmen des Bildungspakets zum Schuljahr 2018/2019 durch mehr Leitungszeit und schulartübergreifend zusätzliche 150 Stellen für Verwaltungskräfte entlastet, wie Püls erklärte.

Der Bayerische Schulleitungsverband (bsv) vertritt seit seiner Gründung vor rund 30 Jahren die Interessen von Schulleitungen und Verwaltungsangestellten der Grund-, Mittel- und Förderschulen im Freistaat.


Elena Schedlbauer, Stellv. Pressesprecherin

Vorlese-Funktion