Pressemitteilung Nr. 067 vom 28.05.2019 „Menschen für Lesen begeistern und Leseleistungen fördern“ - 60 Jahre Vorlesewettbewerb: Kultusminister Michael Piazolo bei Festveranstaltung – bayerische Landessiegerin kommt vom Maria-Ward-Gymnasium Günzburg

MÜNCHEN. 16 Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe aus ganz Bayern zeigten gestern im Landesfinale des Vorlesewettbewerbs ihr Können. Anna Denzler vom Maria-Ward-Gymnasium Günzburg des Schulwerks der Diözese Augsburg überzeugte die Jury mit ihrem Vortrag und wird den Freistaat am 26. Juni 2019 im Bundesfinale in Berlin vertreten. Kultusminister Michael Piazolo würdigt diese herausragende Leseleistung und wünscht der Gewinnerin für das Bundesfinale „gute Konzentration, viel Erfolg und das nötige Quäntchen Glück“.

Bei der gestrigen Festveranstaltung, die zugleich das 60-jährige Jubiläum des Vorlesewettbewerbs feierte, betonte Piazolo: „Das Lesen ist eine elementare Schlüsselkompetenz. Es eröffnet uns den Zugang zu einer Fülle von Informationen, zu Bildung und Wissen.“ An den Schulen messe man der Leseförderung, bei der es sich um eine schulart- und fächerübergreifende Aufgabe handelt, einen hohen Stellenwert bei. „Mit vielfältigen Projekten wie beispielsweise Lesenächten oder Klassenbibliotheken wollen wir die jungen Menschen für das Lesen begeistern und ihre Leseleistungen weiter fördern. Der Vorlesewettbewerb leistet dabei einen wichtigen Beitrag. Den Veranstaltern und allen Beteiligten danke ich ganz herzlich für ihr Engagement“, so Piazolo.

60 Jahre Vorlesewettbewerb

Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959 jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen durchgeführt. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Von den insgesamt rund 563.000 Sechstklässlern der Wettbewerbsrunde kamen rund 83.000 Schülerinnen und Schüler aus Bayern.

Elena Schedlbauer, Stellv. Pressesprecherin

Vorlese-Funktion