Pressemitteilung Nr. 037 vom 04.04.2019 Programm „Talent im Land – Bayern“ – 50 neue Stipendiaten - Kultusminister Michael Piazolo überreicht mit der Robert Bosch Stiftung GmbH Stipendien an besonders begabte Jugendliche

MÜNCHEN. Das Bayerische Kultusministerium und die Robert Bosch Stiftung GmbH haben 50 weitere Stipendiaten in das Programm „Talent im Land – Bayern“ (TiL) aufgenommen. Im Rahmen eines Festakts in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz überreichten Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo und Dr. Dagmar Wolf von der Robert Bosch Stiftung die Urkunden an die besonders begabten und engagierten Jugendlichen, die eine Jury aus mehr als 230 Bewerbern ausgewählt hatte.

Kultusminister Piazolo betonte: „Das Programm ‚Talent im Land – Bayern‘ eröffnet Bildungschancen und erhöht die Bildungsgerechtigkeit. Die Begabungen und Leistungen der Stipendiatinnen und Stipendiaten bereichern unsere schulische Gemeinschaft und sind ein Gewinn für unsere Gesellschaft und Wirtschaft.“ Den 50 neu aufgenommenen Schülerinnen und Schülern gratulierte er zur erfolgreichen Aufnahme in das Programm.

Das Programm „Talent im Land – Bayern“ (TiL) besteht seit 2005 und wird gemeinsam vom Bayerischen Kultusministerium und der Robert Bosch Stiftung getragen. Dr. Dagmar Wolf von der Robert Bosch Stiftung erklärte: „Um in der Schule Erfolg zu haben, reichen Begabung und Motivation allein manchmal nicht aus - weil es zuhause nicht genug Unterstützung oder Interesse am Lernen gibt, weil Geld oder Sprachkenntnisse fehlen. Mit ‚Talent im Land‘ helfen wir jungen Menschen über diese Hürden hinweg und ermutigen sie, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen.“

„Talent im Land – Bayern“ – seit 2005 bewährtes Stipendienprogramm

Ziel des Stipendienprogramms ist es, dass mehr junge Menschen, die aufgrund ihrer Biografie besondere Herausforderungen zu meistern haben, die Fachhochschul- bzw. Hochschulreife erreichen. Die Grundüberzeugung des Programms lautet „Bildung fördert Integration. Wir fördern Bildung.“ Eine Jury mit Vertretern aus Kultur, Hochschule und Wirtschaft wählt jährlich bis zu 50 neue Stipendiaten eines Jahrgangs aus. Zunächst richtete sich das Programm an Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund. Seit 2014 steht TiL auch Schülerinnen und Schülern ohne Zuwanderungsgeschichte offen. Das Programm bietet den teilnehmenden Jugendlichen neben einer finanziellen Unterstützung eine umfassende Betreuung und Förderung in Form eines Bildungsangebots mit Seminaren, Studientagen und Studienreisen. Das Programm zählt derzeit 147 Stipendiaten und zeigt mit über 450 Alumni den Erfolg des ganzheitlichen Förderkonzepts.

Fotos der Veranstaltung stehen ab 4. April 2019 ab ca. 18.00 Uhr unter https://www.picdrop.de/agebert/Talent (Kennwort: hofkirche) zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Die 50 neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten bei „Talent im Land – Bayern“ sind:

Unterfranken

Clement, Pascal

Staatliches Gymnasium des Zweiten Bildungsweges - Bayernkolleg Schweinfurt

Gopee, Noance

Friedrich-Koenig-Gymnasium Würzburg

Hammami, Moaz

Staatliches Gymnasium des Zweiten Bildungsweges - Bayernkolleg Schweinfurt

Lind, Alex Oleg

Staatliches Gymnasium des Zweiten Bildungsweges - Bayernkolleg Schweinfurt

 

Oberfranken

Al Hamwi, Lin

Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium Kulmbach

Brandt, Valerie

Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth

 

Mittelfranken

Al Haj Rasul, Zainab

Ritter-von-Spix-Schule, Mittelschule Höchstadt a. d. Aisch

Al-Allow, Arua

Dürer-Gymnasium Nürnberg

Kassem, Omran

Berufliche Oberschule der Stadt Nürnberg

Koczolap, Wiktoria

Staatliche Lothar-von-Faber-Fachoberschule Nürnberg

Mahmoud, Reham

Pirckheimer-Gymnasium Nürnberg

Mihasi, Michael

Dürer-Gymnasium Nürnberg

Sribala, Atikaran

Pirckheimer-Gymnasium Nürnberg

Toofan, Amir-Parsa

Städtisches Labenwolf-Gymnasium Nürnberg

Tsega-Abreha, Samrawit

Dürer-Gymnasium Nürnberg

 

Oberpfalz

Mammedrehimli, Mermer

Kepler-Gymnasium Weiden

Paskaleva, Gabriela

Städtisches Von-Müller-Gymnasium Regensburg

Stanojevic, Leyla

Albrecht-Altdorfer-Gymnasium Regensburg

 

Schwaben

Bayat, Fateme

Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Neu-Ulm

Frenzel, Julia

Gymnasium bei St. Anna Augsburg

Kattae, Monella

Städtische Agnes-Bernauer-Realschule für Mädchen Augsburg

Kmita, Mateusz

Nikolaus-Kopernikus-Gymnasium Weißenhorn

Özbakir, Ömer

Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Neu-Ulm

Schmidt, Katharina

Gymnasium bei St. Anna Augsburg

Ulatowski, Michal

Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Neu-Ulm

Vu, Duc Minh

Albertus-Gymnasium Lauingen

 

Oberbayern

Alizadeh, Mostafa

Private Oberlandschulen Weilheim e.V. – Berufsfachschule

Amdouni, Sabrin

Städtisches Heinrich-Heine-Gymnasium München

Arpac, Elias

Staatliche Fachoberschule Haar

Asaf, Meena

Fachoberschule Technik München

Balic, Mirsela

Städtisches Käthe-Kollwitz-Gymnasium München

Cetinalp, Alper

Ludwig-Thoma-Gymnasium Prien am Chiemsee

Crisan-Sigartau, Victoria Stefana

König-Karlmann-Gymnasium Altötting

Danninger, Leonie

Chiemgau-Gymnasium Traunstein

Erdogan, Sema

Erzbischöfliches St. Irmengard Gymnasium Garmisch-Partenkirchen

Erginyavuz, Seda

Erzbischöfliches St. Irmengard Gymnasium Garmisch-Partenkirchen

Henn, Robin

Max-Josef-Stift-Gymnasium München

Hosseini, Seyed Mohammad

Staffelsee-Gymnasium Murnau

Ibrahimi, Fatema

Gymnasium-München-Nord München

Ibrahimi, Nargez

Städtisches Sophie-Scholl-Gymnasium München

Makolli, Artana

Max-Josef-Stift-Gymnasium München

Masrieh, Mahmoud

Fachoberschule Technik München

Obuka , Rebeka

Fachoberschule Unterschleißheim

Ojoye, Shalom

Albert-Einstein-Gymnasium München

Resmi Jeevan, Devi

Ludwig-Thoma-Gymnasium Prien am Chiemsee

Wiesner, Alexandra

Lise-Meitner-Gymnasium Unterhaching

 

Niederbayern

Almostafa, Ebrahim

Anton-Bruckner-Gymnasium Straubing

Avdyli, Floriana

Gymnasium Landau a. d. Isar

Baumann, Marlene

Hans-Leinberger-Gymnasium Landshut

Konrad, Benjamin

Adalbert-Stifter Gymnasium Passau

 

Elena Schedlbauer, Stellv. Pressesprecherin

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.