Pressemitteilung Nr. 025 vom 14.03.2019 Staatssekretärin Anna Stolz bei feierlicher Einweihung der "Realschule Gute Änger" - Neubau und neuer Name für Staatliche Realschule Freising II

"Lern- und Lebensraum zum Wohlfühlen"

FREISING. „Mit der Einweihung des neuen Schulgebäudes und der feierlichen Namensgebung zur ,Realschule Gute Änger‘ geht die Schulfamilie der Staatlichen Realschule II heute einen weiteren wichtigen Schritt in ihrer noch jungen, aber bereits beachtlichen Geschichte“, so Kultusstaatssekretärin Anna Stolz heute bei der Festveranstaltung an der Realschule in Freising. Die Schulgemeinschaft habe es auch während der Zeit von Schulbau und mobilen Klassenzimmern geschafft, ein bemerkenswertes Schulleben zu gestalten, so die Staatssekretärin weiter. Die breite Angebotspalette, darunter die Bandklasse, ein umfangreiches Wahlfachangebot, vielfältige Projekte und Kooperationen mit externen Partnern, sei eine großartige Leistung für eine so junge Schule.

Staatssekretärin Anna Stolz zeigte sich vor Ort begeistert vom neuen Schulgebäude: „Hier ist für die Schülerinnen und Schüler sowie für ihre Lehrkräfte ein Lern- und Lebensraum zum Wohlfühlen entstanden, der unter anderem mit Lernlandschaften und einer digitalen Ausstattung am Puls der Zeit hervorragende Bedingungen zum Lernen und Lehren bietet.“

Die bayerische Realschule bezeichnete Anna Stolz in ihrer Festrede als Standort für „ganzheitliche und zukunftsfähige Bildung“. Eine moderne Schule wie die „Realschule Gute Änger“ werde dem Anspruch gerecht, die ganze Persönlichkeit von Schülerinnen und Schülern zu fördern. Sie sei ein idealer Ort, um Interessen, Fähigkeiten und Talente zu entdecken und auszubauen und die nötigen Kompetenzen für ein gelingendes Berufsleben zu erwerben. Entscheidende Weichen für eine gute Zukunft der jungen Menschen würden bereits hier gestellt.

Die Staatliche Realschule Freising II hat zum Schuljahr 2014/2015 ihren Unterrichtsbetrieb aufgenommen – damals noch als Zweigstelle der Karl-Meichelbeck-Realschule. 2016 wurde sie eigenständig. Inzwischen lernen und arbeiten dort rund 520 Schülerinnen und Schüler sowie 35 Lehrkräfte.

Carolin Völk, 089-2186 2526

Vorlese-Funktion