Pressemitteilung Nr. 248 vom 16.11.2018 Drei Münchner Schulen erhalten Auszeichnung bei Initiative "Lernen durch Engagement - Eine Klasse für sich und andere" - Kultusminister Michael Piazolo gratuliert

Herausragendes ehrenamtliches Engagement von Schülerinnen und Schülern

MÜNCHEN. Drei Schulen in München und Umland wurden heute im Bayerischen Kultusministerium für ihren herausragenden gemeinnützigen Einsatz im Rahmen des Projekts „Lernen durch Engagement – Eine Klasse für sich und andere“ ausgezeichnet. „Freiwilliges, ehrenamtliches Engagement bildet ein wichtiges Fundament unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens. Dass Werte wie soziales Engagement und Verantwortungsbewusstsein gelebt werden müssen, haben die heute prämierten Schulfamilien in bemerkenswerter Weise gezeigt! Ich danke allen Beteiligten vor Ort für ihren vorbildhaften Einsatz und gratuliere ihnen ganz herzlich zu dieser Auszeichnung“, betonte Kultusminister Michael Piazolo anlässlich der Preisverleihung.

Mit dem Preis „Lernen durch Engagement – Eine Klasse für sich und andere“ würdigen die Castringius Kinder- und Jugend-Stiftung und die Stiftung Gute-Tat Projekte von Kindern und Jugendlichen für das Allgemeinwohl im Münchner Umfeld. Gemeinsam mit ihren Lehrkräften bereiten die Schülerinnen und Schüler die Vorhaben im Unterricht fachlich vor. Dabei widmen sie sich vielfältigen Themen – von ökologischen über politische und soziale bis hin zu kulturellen Projekten. Die pädagogische Methode „Lernen durch Engagement“ (LdE) wird gefördert vom bundesweiten Netzwerk „Service-Learning – Lernen durch Engagement“, das Schulen bei der Umsetzung von Projekten unterstützt und berät.

LdE verbindet das fachliche Lernen von Kindern und Jugendlichen im Unterricht mit gesellschaftlichem Engagement. Schülerinnen und Schüler engagieren sich im Rahmen des Unterrichts für das Gemeinwohl im kulturellen, gesellschaftlichen, ökologischen oder sozialen Bereich. Eine solche Verbindung von Unterricht und Ehrenamt bringt eine handlungsorientierte Wissensvermittlung für die Schülerinnen und Schüler bei gleichzeitiger Öffnung der Schule in ihr Umfeld mit sich.
 

Folgende Schulen wurden 2018 für ihre wertvollen gemeinnützigen Initiativen prämiert:

1. Preis: Grundschule Maisach, Projekt „Regelmäßige Besuche der Tagespflege für Seniorinnen und Senioren“, Preisgeld: 1.500 Euro

2. Preis: Carl-von-Linde-Realschule München, Projekt „Ein ganz besonderer Schwimmkurs“, Preisgeld: 1.000 Euro

3. Preis: Jan Amos Comenius Grundschule München, Projekt „Flucht und Heimat“, Preisgeld: 500 Euro


Fotos der Veranstaltung stehen am 16. November ab ca. 16.00 Uhr unter https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/3021/pressematerial-zum-download.html zum Download zur Verfügung.
 

Elena Schedlbauer, Stellv. Pressesprecherin, 089 – 2186 2024

Vorlese-Funktion