Pressemitteilung Nr. 246 vom 13.11.2018 Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo und Staatssekretärin Anna Stolz freuen sich auf neue Aufgabe

'"Mit vollem Einsatz, ganzem Interesse und neuen Impulsen für die bayerische Bildungslandschaft"

MÜNCHEN. „Als langjähriger Bildungspolitiker freue ich mich über die verantwortungsvolle Aufgabe als Kultusminister, das differenzierte bayerische Schulwesen in die Zukunft zu begleiten – und zwar gemeinsam mit allen, die aktiv das Schulleben gestalten!“ Das erklärte der neue bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus Prof. Dr. Michael Piazolo heute in München. „Gemeinsam stellen wir die Weichen für eine Bildungslandschaft, in der jedes Kind und jeder Jugendliche optimale Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen findet. Mit vollem Einsatz, ganzem Interesse und neuen Impulsen möchte ich meinen Beitrag dazu leisten!“ Hierzu zählen für Piazolo kleinere Klassen, um eine stärkere individuelle Förderung zu ermöglichen. Weitere Schwerpunkte seiner Arbeit sieht er in einer zuverlässigen Unterrichtssicherung mit qualifizierten Lehrkräften und dem weiteren Voranbringen der Digitalisierung an den bayerischen Schulen.

„Das Leben und Lernen in der Schule ist eine zentrale Voraussetzung für ein selbstbestimmtes und erfolgreiches Leben aller Kinder und Jugendlichen. Dabei wollen wir die jungen Menschen mit ihren ganz unterschiedlichen Begabungen und Interessen bestmöglich und ganzheitlich fördern. Die Menschen, die sie auf ihrem persönlichen und beruflichen Weg begleiten, noch weiter unterstützen zu können, ist mir ein wichtiges Anliegen“, betonte Kultusstaatssekretärin Anna Stolz. Sie gehe die Arbeit im Kultusministerium motiviert an und freue sich auf die vielzähligen Begegnungen und Themen sowie auf bereichernde Erfahrungen.
 

Persönlicher Werdegang

Prof. Dr. Michael Piazolo, der 1959 in Stuttgart geboren wurde, hatte nach seinem Abitur am Karlsgymnasium Stuttgart Jura und Politikwissenschaft studiert. 1993 wurde er zum Dr. jur. promoviert. Er arbeitete am Goethe-Institut und an der Akademie für Politische Bildung Tutzing. Von 2006 bis 2008 hatte Piazolo eine Professur in Berlin inne, von 2008 bis 2013 in München. Zudem war er als Referent an der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen tätig. Seit 2008 gehört Prof. Dr. Piazolo dem Bayerischen Landtag an. Dabei engagiert er sich besonders im Ausschuss für Wissenschaft und Kunst, den er in der letzten Legislaturperiode als Vorsitzender leitete.

Anna Stolz besuchte das Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt und studierte nach ihrem Abitur in Würzburg, Barcelona und Münster Jura. Nach ihrer Tätigkeit in zwei Kanzleien in Düsseldorf übte die 36-jährige Juristin und Politikerin von 2014 an das Amt der hauptamtlichen Bürgermeisterin in Arnstein aus. Hierbei engagierte sie sich bereits besonders im schulischen Bereich. Stolz ist 2018 als neues Mitglied im Bayerischen Landtag vertreten.
 

Julia Graf, Stellv. Pressesprecherin, 089 – 2186 2621

Elena Schedlbauer, Stellv. Pressesprecherin, 089 – 2186 2024

Vorlese-Funktion