Pressemitteilung Nr. 192 vom 14.09.2018 Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner bei feierlicher Einweihung der neuen Grundschule Neu-Ulm an der Grethe-Weiser-Straße

"Mit der Errichtung der Grundschule an der Grethe-Weiser-Straße in Neu-Ulm investieren wir nachhaltig in die Zukunft unserer jungen Menschen"

NEU-ULM/ MÜNCHEN. „Mit dem Neubau der Grundschule Neu-Ulm an der Grethe-Weiser-Straße – auch Mark-Twain-Grundschule genannt – investieren wir nachhaltig in die Zukunft junger Menschen. Wir sichern und erweitern damit die Bildungsmöglichkeiten vor Ort, folgen der steigenden Nachfrage und reagieren frühzeitig auf das prognostizierte Bevölkerungswachstum in der Region“, betonte Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner heute bei der feierlichen Einweihung der neuen vierzügigen Grundschule in Neu-Ulm.

„Der Bau der Grundschule an der Grethe-Weiser-Straße bringt alle Voraussetzungen für einen attraktiven und zeitgemäßen Lernort mit, in dem sich Kinder und Lehrkräfte wohlfühlen können. Zudem eröffnet er der gesamten Schulfamilie vielfältige Möglichkeiten für ein lebendiges Schulleben“, so die Staatssekretärin. Sie dankte allen Beteiligten für ihr Engagement und wünschte „alles Gute für das gemeinsame Leben und Lernen im neuen Schulhaus“.

Nach der Grundsteinlegung im März 2017 ist die neue Grundschule an der Grethe-Weiser-Straße in Neu-Ulm zum Schuljahresbeginn 2018/2019 mit rund 70 Schülerinnen und Schülern in der ersten Jahrgangsstufe gestartet. Neben modernen Klassen- und Gruppenzimmern sowie Werk-, Textil- und Musikräumen verfügt das Schulhaus auch über einen Raum für Informationstechnologie. Zudem wurden eine Mensa sowie Räumlichkeiten für die Mittagsbetreuung eingerichtet.

Ein Foto der Einweihung steht ab ca. 16.30 Uhr unter /ministerium/staatssekretaerin-fuer-unterricht-und-kultus/bilder.html zum kostenfreien Download zur Verfügung.

Elena Schedlbauer, Stellv. Pressesprecherin, 089 – 2186 2024

Vorlese-Funktion