Pressemitteilung Nr. 060 vom 16.05.2018 "Die Realschule ist eine hoch angesehene Schulart" - Kultusminister Bernd Sibler nimmt am Bildungspolitischen Frühjahrsempfang des Bayerischen Realschullehrerverbands teil

MÜNCHEN. „Mein großer Dank gilt allen Realschullehrerinnen und Realschullehrern, die mit ihrer intensiven pädagogischen Arbeit die Kinder und Jugendlichen fördern und somit maßgeblich zum hervorragenden Ruf der Realschule beitragen“, betonte Kultusminister Bernd Sibler heute beim Frühjahrsempfang des Bayerischen Realschullehrerverbands in München. „Die Realschule ist eine starke Säule im differenzierten Bildungswesen, die auf eine anspruchsvolle Berufsausbildung und zugleich auf den weiteren Weg bis zur Hochschulreife vorbereitet. Sie steht damit in besonderer Weise für die Durchlässigkeit des Bayerischen Bildungswesens.“

Mit ihren qualitätsvollen Angeboten für die Schülerinnen und Schüler sieht der Minister die Realschulen optimal für die Zukunft gerüstet. Neben einer intensiven Förderung im MINT-Bereich und internationalen Fremdsprachenzertifikaten befinden sich die Realschulen gerade auch im Bereich der Digitalisierung mit dem Unterrichtsfach Informationstechnologie auf einem vorbildlichen Weg. Dem Bayerischen Realschullehrerverband dankte Minister Sibler für den bewährten Dialog und das zielführende Zusammenwirken im Sinne der Realschülerinnen und Realschüler.

Jährlich erwerben fast 40.000 Schülerinnen und Schüler den Realschulabschluss, der in der Wirtschaft und der Gesellschaft hoch anerkannt ist.

Tobias Schiller, Sprecher, Tel. 089 2186 2729

************************************************************

Bayerisches Staatsministerium
für Unterricht und Kultus
Pressestelle
Salvatorstr. 2   -   80333 München
Tel: 089/2186-2106   -   Fax: 089/2186-2881
E-Mail: presse@stmuk.bayern.de
www.km.bayern.de

 

Vorlese-Funktion