Pressemitteilung Nr. 043 vom 05.02.2018 Wissenschaftsminister Spaenle hat Dr. Bernhard Grau zum Direktor des Bayerischen Hauptstaatsarchivs München ernannt - Amtswechsel vollzogen

MÜNCHEN. Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle hat Dr. Bernhard Grau zum neuen Leiter des Bayerischen Hauptstaatsarchivs München bestellt. Leitender Archivdirektor Grau folgte damit zum 1. Februar Dr. Gerhard Hetzer nach. Dr. Hetzer hatte das Bayerische Hauptstaatsarchiv vom 1. April 2007 bis 31. Januar 2018 geleitet.

Minister Spaenle betonte: „Mit Dr. Grau übernimmt eine in der Archivverwaltung und wissenschaftlichen Forschung sehr erfahrene Persönlichkeit die Leitung des Bayerischen Hauptstaatsarchivs in München. Dieses ist in der historischen Forschung nicht nur aufgrund seiner Urkundenbestände, sondern auch wegen der Qualität seiner zeitgeschichtlichen Bestände von größter Bedeutung. Ich freue mich, Herrn Dr. Grau mit dieser wichtigen Funktion zu betrauen.“

Der 1963 gebürtige Bernhard Grau hatte an der Ludwig-Maximilians-Universität München Geschichte und Rechtsgeschichte studiert und war mit einer Dissertation zu Kurt Eisner promoviert worden. Der Schwerpunkt seiner Veröffentlichungen liegt in der bayerischen Verfassungsgeschichte, der Geschichte der bayerischen Arbeiterbewegung und der Münchner Stadtgeschichte.

Grau war 1996 in den staatlichen Archivdienst eingetreten und nach verschiedenen Funktionen in der bayerischen Archivverwaltung von 2008 bis 2018 Ständiger Stellvertreter der Generaldirektorin der Staatlichen Archive Bayerns.

Das Bayerische Hauptstaatsarchiv hat rund 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist auch aufgrund des Umfangs seiner Bestände das größte Archiv in Bayern. Aufgrund seiner reichhaltigen Urkundenüberlieferung gehört das Bayerische Hauptstaatsarchiv zu den größten Urkundenarchiven in Europa. Als Zentralarchiv umfasst es Akten des ehemaligen Herzogtums, des Kurfürstentums und des Königreichs sowie des heutigen Freistaates Bayern.

Zudem obliegen dem Bayerischen Hauptstaatsarchiv im Rahmen der staatlichen Archivverwaltung im Freistaat vielfältige zentrale Fachaufgaben wie die Sicherungs- und Schutzverfilmung sowie der Restaurierung und Konservierung.

Das Bayerische Hauptstaatsarchiv ist für die wissenschaftliche Forschung sowie für die historisch-politische Bildungsarbeit von herausragender Relevanz.

 

Dr. Ludwig Unger

Vorlese-Funktion