Pressemitteilung Nr. 037 vom 26.01.2018 "Großes Engagement und wertvolle Impulse für Weiterentwicklung der Realschule in Bayern" - Ministerialdirektor Herbert Püls würdigte Ministerialbeauftragten der Realschulen in Mittelfranken Johann Seitz - Anlass: Sein Eintritt in den Ruhestand

MÜNCHEN/HEILSBRONN. Ministerialdirektor Herbert Püls vom Bayerischen Bildungsministerium verabschiedete heute in Heilsbronn den bisherigen Ministerialbeauftragten der Realschulen in Mittelfranken, Johann Seitz, in den Ruhestand. Aus diesem Anlass würdigte Püls das Wirken des Leitenden Realschuldirektors: „Johann Seitz hat sich als beispielhafte Führungspersönlichkeit um das hohe Ansehen und die erfolgreiche Weiterentwicklung der Realschule in Bayern und speziell in Mittelfranken verdient gemacht. Dabei zeichneten ihn Bodenständigkeit und Leistungsstärke wie auch Werteorientierung und eine klare Positionierung aus. Mit seiner fachlichen Kompetenz, seiner langjährigen Erfahrung in der Schulverwaltung sowie seiner wertschätzenden Persönlichkeit hat sich Johann Seitz einen ausgezeichneten Ruf und höchste Anerkennung erworben.“

Der Ministerialbeauftragte hat zuletzt 45 Realschulen und rund 27.000 Schülerinnen und Schüler in Mittelfranken begleitet und auch als Sprecher der Ministerialbeauftragten für die Realschulen in Bayern an wegweisenden Entscheidungen mitgewirkt und zur richtigen Zeit wertvolle Impulse gesetzt, wie der Ministerialdirektor betonte.

Nach dem Abitur im Jahr 1971 und dem erfolgreichen Studium für das Lehramt an Realschulen mit den Fächern Mathematik und Physik hat sich Johann Seitz vielseitig im Schulleben und in der Schulverwaltung in Mittelfranken eingebracht. So konnte er von 1990 bis 1996 wertvolle Erfahrungen als stellvertretender Schulleiter an der Staatlichen Realschule Wassertrüdingen sammeln. Eine weitere wichtige Station in seinem Werdegang bildete die Tätigkeit als Schulleiter zunächst an der Oskar-von-Miller-Realschule Rothenburg, ab 2000 an der Staatlichen Realschule Heilsbronn.

Im Jahr 2005 übernahm Seitz die Aufgabe des Ministerialbeauftragten für die Realschulen in Unterfranken. Seit 2010 war er als Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Mittelfranken zuständig.

Als neuer Ministerialbeauftragter für die 45 Realschulen in Mittelfranken folgt Michael Schmidt. Er tritt sein Amt am 24. Februar 2018 an.

 

Elena Schedlbauer, Sprecherin, 089 - 2186 2024

 

Vorlese-Funktion