Pressemitteilung Nr. 012 vom 11.01.2018 Sternsinger eines Förderzentrums aus Aichach überbrachten den Mitarbeitern des Kultusministeriums die Segenswünsche "Christus segne dieses Haus" - Ministerialdirektor Püls dankte den Kindern der Elisabethschule in Aichach

"Ein Hoffnungsstern für Dich“

AICHACH/MÜNCHEN. Ministerialdirektor Herbert Püls hat heute in Vertretung für Staatssekretär Bernd Sibler Sternsinger der Elisabethschule Aichach, einem privaten Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, im Kultusministerium empfangen. Sie brachten dem Ministerialdirektor und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im ganzen Ministerium die guten Segenswünsche „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ und stellten die Projekte vor, für die sie Spenden sammeln. Für Kinder von zwei Förderzentren in Kenia und Simbabwe reichten sie die Spendendose herum. Die kleinen Könige Martha, Martin, Sebastian und ihre Begleiter verteilten aber auch – anknüpfend an die drei Könige – kleine Geschenke, Hoffnungs- und Segenssterne und „Edelsteine“.

Ministerialdirektor Püls dankte den Sternsingern und sagte: „Der Lebensalltag von vielen Kindern in der Welt hat Euren Gerechtigkeitssinn geweckt. Wir freuen uns, dass Ihr zu uns gekommen seid und mit Eurer Sammlung Projekte für Kinder in der Welt unterstützt.“

An dem privaten Förderzentrum lernen rund 150 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 3 und ca. 19 Jahren mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung. Sie erfahren dort eine umfassende Förderung v.a. im Bereich der geistigen Entwicklung. Das Angebot der privaten Schulen reicht von der schulvorbereitenden Einrichtung bis hin zur Berufsschulstufe. Träger der Elisabethschule ist die Lebenshilfe Aichach-Friedberg e.V.

lu/kg

Downloads

Vorlese-Funktion