Pressemitteilung Nr. 267 vom 10.07.2017 Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle und Vorsitzender des Berufsverbands Bildender Künstler Klaus von Gaffron unterzeichnen Kooperationsvereinbarung zur Intensivierung der Zusammenarbeit an Schulen

"Künstlerische Bildung leistet wertvollen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung"

MÜNCHEN. Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle und Klaus von Gaffron, Vorsitzender des Berufsverbands Bildender Künstler, Landesverband Bayern e. V. (BBK) haben heute in München eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Bayerischen Bildungsministerium und dem BBK unterzeichnet. Kern dieser Vereinbarung ist, die Zusammenarbeit an allgemeinbildenden Schulen zu intensivieren, um gemeinsam dem künstlerischen Bildungsauftrag nachzukommen. Kultusminister Dr. Spaenle betonte: „Jungen Menschen eine ganzheitliche Bildung zukommen zu lassen, ist eine wesentliche Aufgabe unserer Schulen. Hierzu zählt auch die künstlerische Bildung. Sie leistet einen wertvollen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung. Kinder und Jugendliche können beim aktiven Gestalten beispielsweise ihre Kreativität entfalten, ästhetisches Empfinden und motorische Fertigkeiten weiterentwickeln. Die Zusammenarbeit mit bildenden Künstlerinnen und Künstlern – auch über den regulären Unterricht hinaus – stellt eine wertvolle Bereicherung des Schullebens dar.“

Klaus von Gaffron ergänzte: „Unsere Aufgabe als bildende Künstlerinnen und Künstler sehe ich darin, schöpferisches und unkonventionelles Denken und Gestalten zuzulassen, es unterstützend zu begleiten. Dieses außerhalb des schulischen Alltags in seiner Fülle ausloten zu können, ist für Heranwachsende die Grundlage, um ein kritisch hinterfragendes und selbstbewusstes Mitglied unserer Gesellschaft zu werden.“

Die Vereinbarung bildet die Grundlage für eine verstärkte Zusammenarbeit der Kooperationspartner in der elementaren künstlerisch-praktischen Bildung sowie bei Projekten, im schulischen Ganztag bzw. in der Mittags- und Nachmittagsbetreuung oder bei Fortbildungen. Zudem setzt das Bayerische Kultusministerium einen Arbeitskreis ein, der die Schulen sowie Künstlerinnen und Künstler bei ihrer Arbeit beratend unterstützt.

Der Berufsverband Bildender Künstler, Landesverband Bayern e. V. zählt zu den deutschlandweit 16 Landesvertretungen im Bundesverband Bildender Künstler. Dieser versteht sich als Berufs- und Interessenvertretung bildender Künstlerinnen und Künstler für Deutschland. Dem Landesverband Bayern gehören rund 3.000 Mitglieder an.

Ein Foto der Veranstaltung steht heute ab ca. 13.00 Uhr unter folgendem Link zum kostenfreien Download zur Verfügung: http://www.km.bayern.de/ministerium/minister/bilder.html

Julia Graf, Sprecherin, 089 – 2186 2621

Vorlese-Funktion