Pressemitteilung Nr. 461 vom 30.11.2016 Schülergruppen beim Multimediawettbewerb "crossmedia" ausgezeichnet - Beiträge überzeugen mit kreativen Ideen im Umgang mit digitalen Medien

Preisträger in sieben verschiedenen Sparten von Musik-Sound-Clip über Apps bis hin zu 3D - Jury wählt aus über 170 Beiträgen aus

MÜNCHEN. Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst zeichnete heute gemeinsam mit dem Bayerischen Rundfunk 24 Schülergruppen für ihre innovativen Beiträge im Multimedia-Kreativwettbewerb „crossmedia“ aus. Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten mit neuester Computertechnologie und Software Beiträge wie „ECHOES - between the worlds“ oder „Motorcycle – Avoid The Line“ aus und präsentierten sie mit verschiedenen Medien von Short Film über Games bis zu 3D.

Michael Weidenhiller, im Bildungsministerium für die kulturelle Bildung verantwortlich, führte bei der Verleihung aus: „Der diesjährige Wettbewerb hat gezeigt, dass bayerische Schülerinnen und Schüler unheimlich viel können. Die in allen Kategorien preisgekrönten Wettbewerbsbeiträge sprühen vor Kreativität, Einfallsreichtum, aber auch bereits hohem technischen Können. Dass wir seit diesem Jahr und auch zukünftig den Bayerischen Rundfunk als Partner für den Wettbewerb haben, zeugt von der mittlerweile allseits bekannten Attraktivität und Qualität dieser Veranstaltung.“

Ideenreiche und sachkundige Beiträge

Rund 975 Schülerinnen und Schüler hatten sich an „crossmedia 2016“ beteiligt und insgesamt 175 Beiträge eingereicht. Die Jugendlichen beschäftigten sich kreativ und intensiv mit digitalen Medien und nutzten Medien wie Film, Fotobuch, Hörspiel, Computerspiele oder Websites, um schulische, gesellschaftliche oder persönliche Themen darzustellen.

Eine Jury aus Experten prämierte für die sieben Sparten Apps – Webs, Games, Foto – Grafik – Layout, 3D, Musik – Sound – Clip, Sprache – Text sowie Short Film jeweils drei besonders ideenreich und sachkundig ausgearbeitete Beiträge. In diesem Jahr konnten sich einige Schülergruppen auch über Sonderpreise freuen.

Preisgeld im Wert von rund 7.000 Euro

Das Bayerische Bildungsministerium und der Bayerische Rundfunk überreichten den Gewinnern dafür Preisgelder im Wert von rund 7.000 Euro. Die Wettbewerbsveranstaltung läuft beim Bayerischen Rundfunk im Rahmen der BR-Bildungsprojekte. Deren Leiterin, Isabella Schmid, sprach den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern ihr Lob aus: „Auch wir Profis sind von der Originalität und dem Können der eingereichten Arbeiten beeindruckt. Wer selbst einmal Beiträge produziert hat, entwickelt ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein für Programminhalte.“

Der Multimedia-Kreativwettbewerb „crossmedia“ wird jährlich auf Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst von der Landesarbeitsgemeinschaft Neue Medien e. V. und dem Bayerischen Rundfunk ausgerichtet. Er findet in diesem Jahr zum 21. Mal statt.

Prämierte Beiträge:

Sparte: Foto – Grafik – Layout

1. Platz: Neugestaltung von Schallplattencovern – Songtitel wörtlich genommen (Katharinen-Gymnasium Ingolstadt)

2. Platz: Fotografie Portfolio Q11/2 (Pestalozzi-Gymnasium München)

3. Platz: Die Schwimmende Stadt (Gustav-von-Schlör-Schule Staatliche Fachoberschule Weiden in der Oberpfalz)

Sparte: Musik – Sound – Clip

1. Platz: Certitude (Pestalozzi-Gymnasium München)

2. Platz: Lucky One (Pestalozzi-Gymnasium München)

2. Platz: I have a dream (Gymnasium der Regensburger Domspatzen Regensburg)

3. Platz: Hört unser Lied (Staatliche Realschule Odelzhausen)

Sparte: Sprache – Text

1. Platz: Lernvideo – Schrödingers Katze (Gabriel-von-Seidl-Gymnasium Bad Tölz)

2. Platz: Ein Zaun trennt zwei Welten (Städtische Wirtschaftsschule im Röthelheimpark Erlangen)

3. Platz: Im Tal der Stille – ein märchenhaftes Hörbuch (Katharinen-Gymnasium Ingolstadt)

Sparte: 3D

1. Platz: Mothman (Humboldt-Gymnasium Vaterstetten in Baldham)

2. Platz: Verstanden? (Staffelsee-Gymnasium Murnau)

3. Platz: Visualisierung eines neuen Schulgebäudes mit CAD, Film, 3D-Druck und VR-Brillen (Gymnasium der Regensburger Domspatzen Regensburg)

Sonderpreis: Scooter aus dem 3-D Drucker (Staatliche Berufsschule Amberg)

Sparte: Apps – Webs

1. Platz: Actionbound-Rundgang – Menschenrechte in Nürnberg (Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg)

2. Platz: Martin Striesam (Pestalozzi-Gymnasium München)

3. Platz: TMS Homepage (Tom-Mutters-Schule Kempten – Förderschule)

Sonderpreis: Kreativkollektiv KALONOMA (Pestalozzi-Gymnasium München)

Sparte: Games

1. Platz: Motorcycle – Avoid The Line (Gymnasium Ottobrunn)

2. Platz: Kalopoly (Pestalozzi-Gymnasium München)

3. Platz: Pixelshooter (Maristen-Gymnasium Furth)

Sparte: Short Film

1. Platz: ECHOES – between the worlds (Vöhlin-Gymnasium Memmingen)

2. Platz: C'est la vie (Pestalozzi-Gymnasium München)

3. Platz: Auf dem Lehrerparkplatz (Gymnasium Alexandrinum Coburg)

Ausgewählte Fotos von der Preisverleihung sowie weitere Informationen zu den Preisträgern und ihren Wettbewerbsbeiträgen können angefordert werden bei Elisabeth.Alber@br.de.

Elena Schedlbauer, Sprecherin, 089 - 2186 2024

Vorlese-Funktion