Pressemitteilung Nr. 367 vom 13.10.2016 "Learn Support Refugees" - Neun bayerische Schulen erhalten Auszeichnung für Projekte mit Flüchtlingen

Bildungsstaatsekretär Georg Eisenreich zeichnet Preisträger des Schülerwettbewerbs des Landesschülerrates aus - Schüler aller Schularten setzen Projekte für Flüchtlinge um

MÜNCHEN. „Die Teilnehmer am Wettbewerb Learn Support Refugees haben sich  vorbildlich für Flüchtlinge engagiert. Der Landesschülerrat leistet mit diesem Wettbewerb von Schülern für Schüler einen wichtigen Beitrag für die Integration von Flüchtlingen“, betonte Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich heute bei der Auszeichnung der Sieger. Unter dem Motto „Learn Support Refugees – Schüler für Integration und Solidarität“ haben Schülerinnen und Schüler an 76 Schulen aller Schularten Projekte für Flüchtlinge bzw. zusammen mit Flüchtlingen durchgeführt.

Staatssekretär Eisenreich zeigte sich beeindruckt von der Vielzahl an Aktionen, die an den Preisträger-Schulen erfolgreich durchgeführt wurden: „Was unsere Schülerinnen und Schüler in ihren Projekten für die Wertevermittlung und damit für die Integration geleistet haben, ist beachtlich. Ich danke allen Beteiligten für ihren Einsatz und gratuliere den prämierten Schulen herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung.“ -

Die ausgezeichneten Schulen sind:

- Luitpold-Mittelschule Amberg: Unterstützung von jungen Flüchtlingen im Rahmen des Projekts „Schüler helfen Schülern“: Hilfe u. a. in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch sowie Angebot von unterschiedlichsten Freizeitaktivitäten

- Aloys-Fischer-Schule (FOS/BOS) Deggendorf: u. a. Kleiderspendenaktion, Tag der Begegnung, Friedenslicht

- Maria-Ward-Realschule Nürnberg: Projekt „Hand in Hand – Integration hautnah“:Nachmittagsbetreuung für Flüchtlingskinder an der Bartholomäus-Grundschule (u. a. Unterstützung bei den Hausaufgaben, Sprachtraining, Spielen, Basteln)

- Staatliche Knabenrealschule Neumarkt in der Oberpfalz: fächerübergreifendes Projekt zum Thema „Flüchtlingsintegration“ und Austausch mit Übergangsklassen (u. a. Fußballprojekt, gemeinsames Frühstück)

- Hermann-Staudinger-Gymnasium Erlenbach am Main: u. a. Projekt „Ziemlich feste Freunde“ (regelmäßige Treffen mit Flüchtlingskindern in der Region), Spielenachmittage

- Gymnasium Olching: u. a. Sammeln von Winterjacken, Kochnachmittage, Informationsstände, aus Verkaufserlösen Spende von über 4.000 € an Flüchtlingsklassen

- Gymnasium Eckental: u. a. Organisation von Abenden der Begegnung (Flüchtlinge informieren über ihr Herkunftsland), gemeinsames Fußballturnier

- Maria-Ward-Gymnasium Günzburg: Vernetzung mit der Initiative „Günzburg hilft“, u. a. Organisation von gemeinsamen wöchentlichen Spiel-, Back- oder Bastelabenden, Hausaufgabenhilfe, Erstellung eines Stadtplans für Günzburg im Din A3-Format auf Deutsch, Englisch und Arabisch, Informationsabende an verschiedenen Schulen Günzburgs

- Carl-Spitzweg-Gymnasium Unterpfaffenhofen in Germering: Nachhilfeprojekte und Spielenachmittage für junge Flüchtlinge, Spendenaktion zur Unterstützung eines Berufsschulprojekts für Mädchen in Kobane

Fotos der Preisträger stehen nach der Veranstaltung unter www.km.bayern.de/pressematerial zur Verfügung.


Andreas Ofenbeck, Sprecher, 089 2186-2108

Vorlese-Funktion

Das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.