Pressemitteilung Nr. 160 vom 02.05.2016 Bayerns Bildungsminister Dr. Spaenle zu den Anmeldungen zur Mittelstufe Plus für das Schuljahr 2016/2017

"Die Mittelstufe Plus mit ihren unterschiedlichen Lernzeiten wird intensiv wahrgenommen"

MÜNCHEN. „Die Mittelstufe Plus mit unterschiedlichen Lernzeiten für die immer heterogenere Schülerschaft am Gymnasium wird von den jungen Menschen und ihren Eltern intensiv wahrgenommen“, so Bayerns Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle in München. Heute haben die 47 Gymnasien, die an dem bayernweiten  Pilotversuch Mittelstufe Plus teilnehmen, die Anmeldezahlen von Schülerinnen und Schülern für die Teilnahme an der Mittelstufe Plus im neuen Schuljahr 2016/2017 an das Kultusministerium gemeldet. Sie liegen bei gut zwei Drittel.

Die nun vorliegenden Zahlen dienen der Unterrichtsplanung für das kommende Schuljahr.

Mit Blick auf die Entscheidung über die Gestaltung des bayerischen Gymnasiums wiederholte Minister Spaenle seine Aussage im Landtag: „Der von der Staatsregierung und der Regierungsfraktion vereinbarte Fahrplan wird eingehalten. Die Ergebnisse der Pilotphase werden von einer Projektgruppe ausgewertet. Dabei werden die Pilotschulen fachlich eng begleitet. Die Evaluation des Pilotversuchs mit der Mittelstufe Plus bildet eine wichtige Grundlage für die künftige Entscheidung von Fraktion und Staatsregierung.“

Dr. Ludwig Unger, Tel. 089-21862105

Vorlese-Funktion

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.