Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die bereits 1992 auf der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung verabschiedete Agenda 21 weist der Bildung eine tragende Rolle für die Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung zu. Inzwischen sind dazu auch an den bayerischen Schulen eine Vielzahl von Initiativen und Projekten entstanden, die sich auf diese Aufgabe berufen. Die Umweltbildung ist eine wichtige Quelle dieser Aktivitäten.

Wir stellen hier nicht nur eine Auswahl der unzähligen Aktionen vor, sondern bieten auch weitere Informationen zum Thema Umweltbildung - für Eltern, Lehrer und Schüler gleichermaßen.

Projekte, Ideen, Materialien

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Bayern

Über das „Demokratielernen-Portal“ des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) wird eine bayernweite Übersicht über Kooperationsmöglichkeiten bzw. -angebote für Schulen im BNE-Bereich zur Verfügung gestellt. Zudem werden Aufgaben- und Good Practicebeispiele direkt aus der Schule sowie Unterrichtsmaterialien zu Themen der BNE angeboten.

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit

Alljährlich findet an den Schulen in Bayern in der 42. Kalenderwoche die „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ statt.

Zur Vorbereitung der Woche werden die Schulen rechtzeitig über das jeweilige Motto und entsprechende Begleitangebote informiert.

Der ökologische Fußabdruck

In Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Didaktik der Geographie der Universität Augsburg veröffentlicht das Landesamt für Umwelt (LfU) regelmäßig Unterrichtskonzepte zu lehrplanrelevanten Themen aus dem Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung.
Als Angebot stehen u. a.  Materialien zum Thema „Der ökologische Fußabdruck“ kostenlos auf der Homepage des LfU zur Verfügung. Das LfU unterstützt damit in sehr geeigneter Weise den durch die „Richtlinien für die Umweltbildung an den bayerischen Schulen“ definierten fächerübergreifenden Bildungs- und Erziehungsauftrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Der Blaue Engel macht Schule

Die Lehreinheit "Der Blaue Engel macht Schule" bietet Unterrichtsmaterialien zum produktorientierten Umweltschutz.
Ob Rätsel, Fragespiele oder Schreibübungen – mit den Schulmaterialien "Der Blaue Engel macht Schule" lernen Schüler spielerisch und kreativ, was jeder Einzelne aktiv zum Umweltschutz beitragen kann.

Sie ist als PDF-Dokument erschienen und kann auf der Internetseite www.blauer-engel.de kostenlos heruntergeladen werden.

Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule

Die „Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule“ ist ein Programm für die Schulentwicklung, das es systematisch ermöglicht, die gesamte Schule im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung zu gestalten. Die Ausschreibung „Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule“ ist Teil des weltweiten Eco-School-Netzwerkes der Foundation for Environmental Education (F.E.E.). In Deutschland wird der Prozess von der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU) koordiniert, in Bayern vom La//ndesbund für Vogelschutz in Bayern e. V. in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung. Gefördert wird das Projekt vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus sowie die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen sind Kooperationspartner. Gegenwärtig beteiligen sich weltweit etwa 51.000 Schulen in  67 Staaten. Dies eröffnet bayerischen Schulen neben dem Gewinn für die Umwelt auch vielfältige Chancen für globale Schulpartnerschaften.

Ziel des Programms ist die Weiterentwicklung von Schulen, die sich der Herausforderung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) stellen. Näheres zu den Teilnahmemodalitäten findet sich auf der Homepage des Projektes.

UNESCO-Weltaktionsprogramm: Bildung für nachhaltige Entwicklung

Das  BNE-Portal informiert über zahlreiche Aktivitäten rund um Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Deutschland und weltweit. Das Portal bietet Hintergrundinformationen, informiert über Veranstaltungen und Ansprechpartner sowie gute Praxis. Pädagogen und Multiplikatoren finden dort Unterrichtsmaterialien und Literaturtipps. Die Deutsche UNESCO-Kommission e.V. setzt das Portal im Rahmen einer Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung um.

Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung

Den eigenen Horizont erweitern und doch im Klassenzimmer bleiben: Das Projekt „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ bringt Schülerinnen und Schüler mit ausländischen Studierenden zusammen.

Für Lehrkräfte an berufsbildenden Schulen in Bayern besteht die Möglichkeit, Kooperationen mit qualifizierten Referentinnen und Referenten aus fernen Ländern durchzuführen und damit die Welt in die eigene Schule zu holen. Die Referentinnen und Referenten sind Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika von bayerischen Hochschulen und bringen ihre fachlichen Kenntnisse sowie ihre gelebten Erfahrungen aus den Herkunftsländern mit interaktiven Methoden in den Unterricht ein.

Im Rahmen der Schulentwicklung können sich besonders engagierte berufliche Schulen für die Zertifizierung als „Grenzenlos-Schule“ bewerben. Veranstaltungen, Zertifizierungen und Lehrkooperationen sind kostenlosda „Grenzenlos“ vom Freistaat Bayern sowie von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert wird.

Zum Anbieter: World University Service (WUS)
WUS ist eine internationale, politisch und konfessionell nicht gebundene Organisation, bestehend in über 50 Ländern der Erde, und versteht sich als eine internationale Gemeinschaft von Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden im Bildungssektor. Ausgehend von einem gesellschaftlichen Auftrag der Hochschulen setzt sich WUS für die Entwicklung gerechter, sozialer und politischer Strukturen auf nationaler und internationaler Ebene ein. In der konkreten Arbeit lädt WUS ein zu Seminaren, erstellt Publikationen und Informationsmaterialien. WUS nimmt teil an nationalen und internationalen Kampagnen im Bildungs- und Entwicklungsbereich, bietet Beratungen an und führt Stipendienprogramme und Projekte durch.

Die besten Links zum Thema Umweltbildung

Vorlese-Funktion

Das bayerische Kultusministerium stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.