„Botschafter Bayerns“ Stipendiaten entdecken fremde Länder

Mit KLICK ins Bild zum Programm
Mit KLICK ins Bild zum Programm

„Eine Bordkarte, die den ganzen Lebensweg bereichert“: Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo vergibt Stipendien an 12 bayerische Schülerinnen und Schüler, die als „Botschafter Bayerns“ um die Welt reisen. 

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo
Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo

Ein Jahr im Ausland verbringen – welcher junge Mensch träumt nicht davon, die Welt zu entdecken, neue Sprachen und Kulturen kennenzulernen, Freundschaften über Grenzen hinweg zu knüpfen und neue Horizonte zu entdecken. „Ein Auslandsaufenthalt bietet insbesondere für junge Menschen einmalige Chancen und Erfahrungen, die unglaublich wertvoll und prägend für die persönliche Entwicklung sind. Doch er ist zum Teil auch ein Schritt ins Ungewisse, der innere Bereitschaft und sicher auch etwas Mut erfordert“, sagt Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo. Zwölf Schülerinnen und Schüler aus den verschiedenen Ecken Bayerns hatten diesen Mut und haben sich erfolgreich im Stipendiatenprogramm „Botschafter Bayerns“ beworben. Sie sind zwischen 15 und 18 Jahre alt und werden das neue Schuljahr nicht in ihrem Heimatort, sondern in Frankreich, Brasilien oder Südafrika verbringen.

Kultusminister Piazolo freute sich sehr, ihnen die begehrten Stipendien, die das bayerische Kultusministerium in Kooperation mit dem Deutschen Youth For Understanding Komitee e. V. (YFU) vergibt, in einem feierlichen Festakt überreichen zu können: „Betrachten Sie die Stipendien als Bordkarte, die Ihren ganzen weiteren Lebensweg bereichern wird. Durch ihren Auslandsaufenthalt werden Sie sich auch ein Stück weit verändern und die Welt mit anderen Augen sehen. Das ist schön, denn etwas Neues wartet auf Sie: Der Beginn eines großen Abenteuers“, betonte Michael Piazolo. Um den Schülerinnen und Schülern sogleich einen ersten Eindruck von ihren Zielländern zu vermitteln, wurden sie anschließend im Rahmen der Veranstaltung feierlich von den Vertreterinnen und Vertretern der verschiedenen Generalkonsulate symbolisch aufgenommen.

Stipendienprogramm „Botschafter Bayerns“

Der internationale Austausch junger Menschen ist ein wichtiger Grundstein für gelebte Völkerverständigung. Als „Botschafter Bayerns“ entdecken interessierte Schülerinnen und Schüler über ein Schuljahr hinweg fremde Länder und Kulturen, vertiefen ihre Fremdsprachenkenntnisse und erweitern ihre sozialen Kompetenzen. Das bayerische Kultusministerium fördert in Kooperation mit dem Deutschen Youth For Understanding Komitee e. V. (YFU) den Aufenthalt bayerischer Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 bis 18 Jahren für die Dauer eines Schuljahres in folgenden 10 Gaständern: Brasilien, Bulgarien, China, Frankreich, Indien, Polen, Rumänien, Südafrika, Tschechien und Ungarn. Musikalisch begabte Jugendliche haben die Möglichkeit für einen Aufenthalt in Ungarn oder Tschechien, wo sie ein spezielles musikalisches Förderprogramm erwartet.

Während des Auslandsaufenthalts leben die Schülerinnen und Schüler bei einer Gastfamilie, gehen zur Schule und lernen so auf vielfältige Weise das Land, die Kultur und die Menschen vor Ort kennen.

Als „Botschafter Bayerns“ werden folgende Schülerinnen und Schüler das Schuljahr 2022/2023 im Ausland verbringen:

  • Leander Buchgraber Rudolf-Steiner-Schule Nürnberg, Südafrika
  • Lisa-Marie Castell, Erzbischöfliche Realschule Vionzenz von Paul Markt Indersdorf, Frankreich
  • Lea Dreykorn, Bertolt-Brecht-Realschule Nürnberg, Südafrika
  • Anna Dymalla, Dag-Hammarskjöld-Gymnasium Würzburg, Frankreich
  • Sarah Färber, Mädchenrealschule St. Ursula Augsburg, Frankreich
  • Miriam Meyer zur Heide, Montessori-Zentrum Nürnberg, Südafrika
  • Mia Neumann, Sabel-Realschule München, Südafrika
  • Alma Rothbauer, Gymnasium Miesbach, Brasilien
  • Paul Trautwein, Adam Kraft Gymnasium Schwabach, Brasilien
  • Mariya Ulyanenkova, Franz-Marc-Gymnasium Markt Schwaben, Frankreich
  • Robin Weis, Hans-Schill- Realschule, Weiden in der Oberpfalz, Brasilien
  • Rebecca Zenner, Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Oberasbach, Frankreich

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.