Antrittsbesuch Kultusminister Piazolo tauscht sich mit israelischer Generalkonsulin aus

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo freut sich über die Möglichkeit zum fachlichen Austausch mit Generalkonsulin Carmela Shamir
Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo freut sich über die Möglichkeit zum fachlichen Austausch mit Generalkonsulin Carmela Shamir

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo kam in München mit Carmela Shamir, der Generalkonsulin des Staates Israel für Süddeutschland, zu einem fachlichen Austausch zusammen.

„Die Bildungszusammenarbeit zwischen Bayern, dem Staat Israel und dem Generalkonsulat ist von einer Kultur des offenen und regelmäßigen Austausches geprägt. Dieses sehr gute Miteinander wollen wir fortführen und vertiefen – von bayerisch-israelischen Schulpartnerschaften bis hin zu gemeinsamen Initiativen und Projekten zur Demokratie- und Werteerziehung“, betonte Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo.

Die Bayerisch-Israelische Bildungskooperation (BiBiKo) ist eingebettet in die schulische Demokratie- und Werteerziehung in Bayern. Neben Studienfahrten bayerischer Schülerinnen und Schüler nach Israel unterstützt der Freistaat mit 200.000 Euro jährlich im aktuellen Doppelhaushalt auch Exkursionen von Lehrkräften, Seminarlehrkräften und Schulleitungen nach Israel. Bereits 2011 haben Israel und Bayern eine erste Bildungskooperation geschlossen, um Verständnis für Israel zu fördern und die bayerisch-israelische Freundschaft zu vertiefen. „Gerade offene und direkte Begegnungen junger Menschen aus Israel und Deutschland können eine Brücke in die Zukunft bauen und helfen, Verständnis für Israel zu fördern und antisemitischen Einstellungen aktiv vorzubeugen bzw. entgegenzuwirken“, so der Minister. 

Die Demokratie zu stärken und der Entstehung und Ausbreitung von Antisemitismus und extremistischen Ideologien vorzubeugen, sind Kernelemente schulischer Demokratie- und Werteerziehung. Bayernweit wird im Bildungsbereich ein breites Spektrum an Präventions- und Bildungsmaßnahmen angeboten und durchgeführt, wie beispielsweise das „Wertebündnis Bayern – gemeinsam stark für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene“ oder das bundesweit einmalige Projekt „ReThink“.

Künftig soll es im Rahmen der gemeinsamen Zusammenarbeit auch vestärkt darum gehen, neue Themenfelder zu erschließen und die Möglichkeiten der digitalen Kommunikation zu nutzen, um Geschichte und Aktualität miteinander zu verbinden. Die Bildungsinstitutionen sollen noch  mehr vernetzt werden, um wegweisende Diskussionen im Hinblick auf moderne Formen der Vermittlung von Bildung zuzulassen. 

Carmela Shamir ist seit August 2021 Generalkonsulin des Staates Israel in Süddeutschland. Vor ihrer Tätigkeit in München arbeitete sie im israelischen Außenministerium und war dort für Länder in ganz Mitteleuropa zuständig. Die gute Beziehung zwischen Israel und Deutschland liegt ihr besonders am Herzen. 

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.