Gesprächsrunde Medienkompetenz gemeinsam mit dem Bayerischen Rundfunk fördern

Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo (Mi.) gemeinsam mit Ministerialrätin Birgit Huber, Isabella Schmid (Leiterin des Referats Bildungsprojekte beim BR), Elisabeth Alber (Referentin für Bildungsprojekte beim BR) sowie Ministerialrat Matthias Stein (v. re.)
Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo (Mi.) gemeinsam mit Ministerialrätin Birgit Huber, Isabella Schmid (Leiterin des Referats Bildungsprojekte beim BR), Elisabeth Alber (Referentin für Bildungsprojekte beim BR) sowie Ministerialrat Matthias Stein (v. re.)

„CamOn mobil“, „BR macht Schule“ oder Berufsorientierungstage: Der Bayerische Rundfunk (BR) und das Staatsministerium für Unterricht und Kultus arbeiten auf dem Gebiet der Medienbildung eng zusammen. Vertreter des BR trafen Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo zu einem Gedankenaustausch.

Sei es im Bereich der Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften, bei der Durchführung von Schulprojekten mit Schülerinnen und Schülern aller Alterstufen oder Unterstützung von P-Seminaren in der gymnasialen Oberstufe: Die Zusammenarbeit des BR mit bayerischen Schulen ist vielseitig und facettenreich. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem praktisch-gestalterischen Umgang mit Medien. Isabella Schmid und Elisabeth Alber vom Referat Bildungsreferate beim Bayerischen Rundfunk stellten Staatsminister Michael Piazolo nun aktuelle Kooperationsprojekte vor. Anlässlich des Gesprächs betonte der Minister: „Medienbildung und Medienerziehung sind heute aus dem Schulalltag nicht mehr wegzudenken. Mir ist dabei besonders wichtig, dass den Schülerinnen und Schülern der kritische und reflektierte Umgang mit Medien nahegebracht wird, sie von klein auf lernen, sich in der Medienwelt zurechtzufinden und Medien auch gewinnbringend im Schulalltag zu nutzen. Dabei ist der Bayerische Rundfunk seit Jahren ein wichtiger und verlässlicher Partner. Ich freue mich auch weiterhin auf eine gewinnbringende Zusammenarbeit mit dem BR!“

Seit 2012 besteht eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Staatsministerium für Unterricht und Kultus und dem BR. Die zuständige Koordinierungsstelle stimmt unter anderem die Zusammenarbeit auf dem Feld der Medienbildung ab, erstellt Konzepte für medienpädagogische Fort- und Weiterbildungen für Lehrkräfte und führt Schulprojekte durch.

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion