Berufliche Bildung Schulen für Holz und Gestaltung werden 150 Jahre alt

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo (4. v. re.) gemeinsam mit Festgästen anlässlich der 150-Jahr-Feier der Schulen für Holz und Gestaltung in Garmisch-Partenkirchen
Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo (4. v. re.) gemeinsam mit Festgästen anlässlich der 150-Jahr-Feier der Schulen für Holz und Gestaltung in Garmisch-Partenkirchen

Das Holzhandwerk hat in Garmisch-Partenkirchen eine lange Tradition: Bereits im Jahr 1869 wurde die damalige „Schnitzschule“ gegründet, die sich seitdem zu einer Bildungseinrichtung mit insgesamt fünf Schulen rund um Holz und Gestaltung weiterentwickelt hat. Nun wurde das 150-jährige Jubiläum der Einrichtung gefeiert.

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo
Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo

Bereits seit 150 Jahren werden in Garmisch-Partenkirchen Schreiner und Holzbildhauer ausgebildet. Beim Festakt zum Jubiläum der Schulen für Holz und Gestaltung des Bezirks Oberbayern in Garmisch-Partenkirchen betonte Kultusminister Michael Piazolo: „Die Schulen für Holz und Gestaltung bieten den jungen Menschen eine erstklassige Ausbildung, die Tradition und Innovation gelungen verbindet und weit über Bayern hinaus große Anerkennung genießt. Darauf kann die Schulgemeinschaft in Garmisch-Partenkirchen stolz sein.“

Die Schulen eröffnen den Auszubildenden ein vielfältiges Angebot – vom Schreiner- und Holzbildhauerhandwerk über das Raum- und Objektdesign bis hin zum Krippenbau. Dabei werden die jungen Menschen bestmöglich auf die Arbeitswelt vorbereitet – mit projektorientiertem Arbeiten sowie modernster Technik. Bei einem Rundgang durch die Ausstellungsräume der Schulen zeigte sich Piazolo „beeindruckt, mit welcher Motivation und Kreativität die Schülerinnen und Schüler in Garmisch-Partenkirchen ihr Handwerk ausüben“. Beispielhaft für die Leistungen der Schulen für Holz und Gestaltung nannte der Minister die Auszeichnungen bei Weltausstellungen in Wien und Chicago sowie die regelmäßige Teilnahme an Messen oder Wettbewerben. Für das außerordentliche Engagement dankte er allen Beteiligten vor Ort und wünschte ihnen weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

Die Schulen für Holz und Gestaltung in Garmisch-Partenkirchen umfassen die Berufsfachschulen für Schreiner und Holzbildhauer sowie die Meisterschule für Schreiner und die Fachakademie für Raum- und Objektdesign. Derzeit befinden sich rund 150 Schülerinnen und Schüler in der Ausbildung. Träger der Schulen für Holz und Gestaltung ist der Bezirk Oberbayern.

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion