Gesprächsrunde Mit den kirchlichen Schulträgern weiter konstruktiv zusammenarbeiten

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo (2. v. li.) im Gespräch mit Dr. Peter Nothaft vom Katholischen Schulwerk (2. v. re.) und Dr. Bernhard Petry von der Evangelischen Schulstiftung Bayern (re.) sowie Ministerialrätin Eva-Maria Wüstendörfer
Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo (2. v. li.) im Gespräch mit Dr. Peter Nothaft vom Katholischen Schulwerk (2. v. re.) und Dr. Bernhard Petry von der Evangelischen Schulstiftung Bayern (re.) sowie Ministerialrätin Eva-Maria Wüstendörfer

Das Katholische Schulwerk sowie die Evangelische Schulstiftung sind bedeutende Schulträger im Freistaat. Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo traf sich im Staatsministerium mit Vertretern beider Organisationen zum Gedankenaustausch.

Gemeinsam sind das Katholische Schulwerk und die Evangelische Schulstiftung (ESSBAY) Träger von über 300 Schulen im Freistaat: Dr. Peter Nothaft, Leiter des Katholischen Schulwerks, und Dr. Bernhard Petry, Vorstandvorsitzender der ESSBAY, tauschten sich mit Kultusminister Piazolo bei einem Antrittsbesuch aus und stellten ihre Einrichtungen vor. Bei dem Gespräch ging es unter anderem um die Rolle und Bedeutung von Bekenntnisschulen und die staatliche Förderung kirchlicher Grund- und Mittelschulen in Bayern.

Staatsminister Piazolo erklärte anlässlich des Besuchs: „Die kirchlichen Schulträger im Freistaat handeln nach dem christlichen Menschenbild: Jeder Mensch ist fähig, seine Begabungen zu entfalten, und Bildung ist der Schlüssel dazu. Ich danke dem Katholischen Schulwerk und der Evangelischen Schulstiftung für ihre wertvolle Arbeit in den über 300 von ihnen getragenen Schulen im Freistaat und freue mich auf eine weiterhin fruchtbare Zusammenarbeit.“

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion