Abordnung Im Wissenschaftsministerium wird eine Stelle frei

Sich im Herzen von München bei der Wahrnehmung spannender Aufgaben weiterentwickeln
Sich im Herzen von München bei der Wahrnehmung spannender Aufgaben weiterentwickeln

Das Referat Z.4 „IT an Hochschulen und im Kunstbereich“ in Verbindung mit dem Referat Z.5 „Digitalisierung, Quantentechnologien" sucht Verstärkung: Im Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst ist zum 21. Februar 2022 eine Mitarbeiterstelle frei. Jetzt bewerben!

Zum 21. Februar 2022 besteht in Referat Z.4: „IT an Hochschulen und im Kunstbereich" in Verbindung mit Referat Z.5: „Digitalisierung, Quantentechnologien" des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst für Lehrkräfte der BesGr. A 13 die Möglichkeit, im Wege einer auf maximal fünf Jahre befristeten Abordnung mitzuarbeiten.

Aufgabenbeschreibung für die Abordnung an das Staatsministerium:

Aufgabenbeschreibung für Referat Z.4:

  • Mitwirkung bei fachlichen Angelegenheiten der Hochschulrechenzentrensowie in Fragen der IT-Infrastruktur für Forschung und Lehre
  • Koordinierung von IT-Themen bei Bibliotheken, Archiven, Museen und Sammlungen sowie elektronischen Informations- und Forschungsdateninfrastrukturen
  • Unterstützung des Monitoring im Bereich IT-Sicherheit

Aufgabenbeschreibung für Referat Z.5:

  • Mitwirkung bei allen Angelegen heiten zum Bereich der Künstlichen Intelligenz im Hochschulbereich, inkl. der Bayerischen KI-Agentur und des Bayerischen KI-Rats
  • Betreuung der Sonderprogramme, Forschungsverbünde und -netzwerke im Bereich der Digitalisierung
  • Mitarbeit bei der Beantwortung von Struktur- und Grundsatzfragen der Digitalisierung und des Fachs Informatik in Forschung und Lehre

Vorausgesetzt werden:

Fachliche Qualifikationen:

  • Befähigung für das Lehramt an Gymnasien oder berufliche Schulen, Fakultas in Mathematik oder Physik oder Informatik
  • Mindestens gutes Ergebnis in der Gesamtprüfungsnote; jeweils mindestens gute Gesamtnote in der Ersten sowie Zweiten Staatsprüfung bzw. jeweils mindestens gutes Ergebnis in der universitären Abschlussprüfung (Staatsprüfung, Master- oder Diplomabschluss) sowie in der Zweiten Staatsprüfung
  • Mehrjährige berufliche Erfahrung im staatlichen Schuldienst an einem Gymnasium oder einer beruflichen Schule (nach der Verbeamtung auf Lebenszeit)

Überfachliche Qualifikationen:

  • Überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit, insbesondere bei der Erledigung termingebundener Arbeiten; gutes Zeitmanagement
  • Fähigkeit zu selbstständiger konzeptioneller Arbeit
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich in neue Themenbereiche schnell, umfassend und lösungsorientiert einzuarbeiten
  • Fähigkeit zu analytisch-strukturiertem und fächerübergreifendem Denken und Handeln
  • Offenheit gegenüber rechtlichen Fragestellungen und den Anforderungen staatlichen Verwaltungshandelns
  • Überzeugendes und sicheres Auftreten
  • Teamfähigkeit
  • Sicherheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck

Die Abordnung ist für schwerbehinderte Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Aussagekräftige Bewerbungen (Bewerbungsschreiben, lückenloser tabellarischer Lebenslauf, Prüfungszeugnisse, letzte dienstliche Beurteilung - bitte ohne Bewerbungsmappe/Kunststoffhefter) sind bis 17. Dezember 2021 unter Angabe des Aktenzeichens I.1 -M1122-1/263/1-Z.4-Z.5 auf dem Dienstweg an das

Bayerische Staatsministerium
für Unterricht und Kultus
Ref. I.1
Salvatorstraße 2
80333 München

und zeitgleich per E-Mail an: verena.weisel@stmuk.bayern.de zu richten. 

Der Bewerbung ist gegebenenfalls eine Anlassbeurteilung (vgl. hierzu Abschnitt A Nr. 4.5 der Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus über die Richtlinien für die dienstliche Beurteilung und die Leistungsfeststellung der staatlichen Lehrkräfte sowie der Schulleiterinnen und Schulleiter an Schulen in Bayern vom 27. April 2021 (BayMBl. Nr. 332)) beizufügen.

Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Beschäftigte (m/w/d) im Schuldienst des Freistaats Bayern (Beamte nach Bestehen der Probezeit und Angestellte in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis).

Für Auskünfte steht Frau Weisel (Tel: 089/2186-2060) gerne zur Verfügung.

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.