Niederbayern Die Region Bayerischer Wald stellt sich dem Bundespräsidenten vor

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier machte bei seiner Reise durch die Region Bayerischer Wald Station in Deggendorf
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier machte bei seiner Reise durch die Region Bayerischer Wald Station in Deggendorf

Auf seiner Reise in ländliche Gebiete besuchte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Landkreise Freyung-Grafenau und Passau. Hier zeigte er sich beeindruckt von den bestehenden Strukturen in der Region Bayerischer Wald.

Als Vertreter der Bayerischen Staatsregierung empfing Kultusminister Bernd Sibler den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier auf seiner Reise nach Niederbayern. Gemeinsam besuchten sie den Campus Grafenau der Technischen Hochschule Deggendorf und nahmen an einem Empfang im Begegnungszentrum „Bauhütte" des Ilzer Land-Verbunds in Perlesreut teil, bei dem ehrenamtlich Aktive der Region gewürdigt wurden.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (li.) mit Kultusminister Bernd Sibler (re.)
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (li.) mit Kultusminister Bernd Sibler (re.)

Der Bundespräsident informierte sich vor Ort über die Kooperation von kleinen Kommunen, die Potenziale der mittelständischen Wirtschaft und die Chancen der Digitalisierung für das Zusammenleben auf dem Land. Erste Station der Reise war der Forschungscampus Grafenau der Technischen Hochschule Deggendorf. Hier sprachen die Gäste mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über das Zusammenwirken von regionalen Unternehmen mit Wissenschaft und Forschung. Kultusminister Bernd Sibler hob hervor: „Die TH Deggendorf bietet hervorragende Voraussetzungen für eine zukunftsweisende Forschung. Nachwuchsförderung im MINT-Bereich, außeruniversitäre und angewandte Forschung sind an der Hochschule fest etabliert und in der Region tief verwurzelt. Die TH Deggendorf steht für den Fortschritt der Wissenschaft in Ostbayern.“

Kultusminister Sibler (4.v.li.) begleitete den Bundespräsidenten Steinmeier (Mitte) zusammen mit Landrat Sebastian Gruber (6.v.li.) beim Gespräch mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Campus Grafenau
Kultusminister Sibler (4.v.li.) begleitete den Bundespräsidenten Steinmeier (Mitte) zusammen mit Landrat Sebastian Gruber (6.v.li.) beim Gespräch mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Campus Grafenau

Weitere Stationen der Reise

Der Bundespräsident besuchte unter anderem die Gemeinde Perlesreut (Lkr. Freyung-Grafenau), die den landesweiten Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden" gewonnen hat. Hier wurden Steinmeier eine Seniorentagespflegestätte und das „Haus der Kinder" gezeigt, in dem unter anderem eine Kinderkrippe, eine Mittelschule und eine Ganztagsbetreuung untergebracht sind.

Empfang in Perlesreut: Bundespräsident Steinmeier (Mitte li.) mit Kultusminister Sibler (re.) und Manfred Eibl, Bürgermeister von Perlesreut (Mitte)
Empfang in Perlesreut: Bundespräsident Steinmeier (Mitte li.) mit Kultusminister Sibler (re.) und Manfred Eibl, Bürgermeister von Perlesreut (Mitte)

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion