Volksmusikfestival „drumherum“ In Regen in die Welt der Volksmusik eintauchen

Volksmusik als besondere Ausdrucksform erleben
Volksmusik als besondere Ausdrucksform erleben

Über Musik, Tanz und Dialektlesungen bis hin zu Ausstellungen: Das Volksmusikspektakel „drumherum“ zeigt, wie vielfältig und lebendig die bayerische Landschaft der Volksmusik ist. Überzeugen auch Sie sich: Musik spricht eine eigene Sprache!

Kultusminister Bernd Sibler
Kultusminister Bernd Sibler

„Musik ist eine ganz besondere Ausdrucksform. Das trifft gerade auch auf die Volksmusik – die traditionelle Musik – zu“, betonte Kultusminister Bernd Sibler beim Eröffnungskonzert des Regener Festivals „drumherum – Das Volksmusikspektakel“. 
Volksmusik habe emotionale Strahlkraft und könne Heimat schenken, trage aber auch zur kulturellen Überlieferung bei, so Kultusminister Sibler. Er würdigte das abwechslungsreiche Programm des Festivals, bei dem für jeden etwas geboten sei. Das „drumherum“ stehe für bayerische Lebensfreude und begeisternde Musikerlebnisse. Worte des Dankes richtete er an alle an der Planung, Organisation und gelingenden Durchführung Beteiligten.

Volksmusikspektakel „drumherum“

Das Regener Volksmusikspektakel „drumherum“ fand erstmals 1998 statt und bietet seither alle zwei Jahre vielfältige Möglichkeiten für die Präsentation überlieferten regionalen Musikguts. Neben Konzerten sowie traditionellen Gesangs- und Tanzdarbietungen finden in diesem Jahr vom 17. bis zum 21. Mai 2018 Dialektlesungen, Auktionen und Ausstellungen an zahlreichen Veranstaltungsorten in Regen statt. Das Eröffnungskonzert in diesem Jahr gestaltete das österreichische Trio „Tschejefem“.

 Kultusminister Bernd Sibler beim Eröffnungskonzert des Regener Festivals „drumherum – Das Volksmusikspektakel“
Kultusminister Bernd Sibler beim Eröffnungskonzert des Regener Festivals „drumherum – Das Volksmusikspektakel“

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion