Weitere Stellen

Am Ende einer Treppe nach oben steht ein Ausrufezeichen

Hier finden Sie aktuelle Stellenausschreibungen für sonstige Bereiche.

Mitarbeiter/innen für Abteilungssekretariate

Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst (www.km.bayern.de) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Mitarbeiter/innen zur Verstärkung unserer Abteilungssekretariate und Schreibteams im Ministerium sowie in der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit (Außenstelle in München)

 

Wir wünschen uns von Ihnen:

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten einschlägigen Ausbildungsberuf (Fachangestellte/r oder Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation, Rechtsanwaltsfachangestellte/r, Notarfachangestellte/r,  Verwaltungsfachangestellte/r)  mindestens mit der Note „befriedigend“ oder mit anschließender mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung im öffentlichen Dienst
  • Gute MS-Office-Kenntnisse einschließlich entsprechender Schreibleistungen
  • Sicheres und freundliches Auftreten, gute Umgangsformen
  • Belastbarkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Flexibilität (wie z.B. Übernahme von Vertretungen in unterschiedlichen Vorzimmern sowie in den Büros der Kabinettsmitglieder)


 

Wir bieten Ihnen:
  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L), Entgeltgruppe 5 TV-L
  • eine Zulage für die Tätigkeit an obersten Dienstbehörden
  • Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes
  • einen interessanten Arbeitsplatz in Münchener Bestlage mit günstiger Verkehrsanbindung

Das Beschäftigungsverhältnis ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Bei Bewährung ist grundsätzlich eine unbefristete Übernahme vorgesehen. Für bereits unbefristet Beschäftigte des Freistaates Bayern ist eine unbefristete Weiterbeschäftigung möglich.

Die Stelle ist für schwerbehinderte Bewerber/innen geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt. Teilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten sind gegeben, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 2. Februar 2018 mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schulzeugnisse, Berufsausbildungszeugnisse sowie Arbeitszeugnisse) ausschließlich per E-Mail an: Personalreferat-Bewerbung@stmbw.bayern.de. Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Trauner (Tel. 089/2186–2409) gerne zur Verfügung.

Beamtinnen/Beamte der 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung an einer obersten Dienstbehörde?

Stellen für Beamtinnen und Beamte der 3. Qualifikationsebene werden regelmäßig in der Stellenbörse und im Bayerischen Staatsanzeiger ausgeschrieben. Aber auch Initiativbewerbungen, die das Anforderungsprofil erfüllen, sind uns willkommen.

Sie sollten Ihre Beamtenqualifikation (Diplomverwaltungswirt u.ä.) mindestens mit der Gesamtnote "befriedigend" abgeschlossen haben, über gute Beurteilungen und EDV-Kenntnisse verfügen und sich höchstens in der BesGr A 11 befinden.

Die zu übernehmenden Aufgaben ermöglichen die Beförderung bis in die BesGr A 13 und eignen sich auch für motivierte Berufsanfänger/innen in der 3. Qualifikationsebene.

Wir erwarten von Ihnen Teamfähigkeit, sicheres Auftreten und Verantwortungsbewusstsein.

Wir bieten Ihnen interessante Aufgaben, gute Beförderungs- und Aufstiegsmöglichkeiten bei entsprechenden Leistungen, flexible Arbeitszeiten, einen Arbeitsplatz in Münchener Bestlage mit günstiger Verkehrsanbindung und die Zahlung der Zulage für die Tätigkeit an obersten Dienstbehörden.

Die Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Die Stellen sind für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Interesse senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bitte ausschließlich per E-Mail an Personalreferat-Bewerbung@stmbw.bayern.de, Betreff: Bewerbung 3. QE

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne Frau Salamon (Tel. 089/2186-2771, Kornelia.Salamon@stmbw.bayern.de) zur Verfügung.

Rechtsreferendare (Pflichtwahlpraktikum)

Wir bieten Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendaren im Rahmen ihres juristischen Vorbereitungsdienstes die Möglichkeit an, ein Pflichtwahlpraktikum für das Berufsfeld 2 (Verwaltung) im Bayerischen Kultusministerium abzuleisten.

Die vielfältigen Zuständigkeitsbereiche des Ministeriums finden Sie auf unserer Homepage (www.km.bayern.de).

Von Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendaren, die Interesse an einer Ausbildungsstation in unserem Ministerium haben, erwarten wir folgende Qualifikationen:

  • Erstes Juristisches Staatsexamen (Note mindestens „befriedigend“)
  • Interesse an einer aktiven Mitarbeit in den Fachabteilungen
  • gute Allgemeinbildung und Interesse am aktuellen politischen Geschehen
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

Bewerbungsverfahren:

Wenn Sie an einer Tätigkeit interessiert sind, senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Kopien Ihres Examenszeugnisses, Ihres Abiturzeugnisses und - soweit vorhanden - Ihrer Stationszeugnisse sowie Arbeitsgemeinschaftszeugnisse, Kopie der Urkunde über die Ernennung zum/r Referendar/in bzw. der verbindlichen Zusage für die Einstellung in den juristischen Vorbereitungsdienst, an folgende Adresse: 

Bayerisches Staatsministerium für 
Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
Referat I.1
80327 München 

bzw. per E-Mail an Personalreferat-Bewerbung@stmbw.bayern.de.

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Ministerialrat Dr. Maier-Reichenberger (089/2186-2281) gerne zur Verfügung.

Bewerbungen sollten mindestens 6 Monate vor dem gewünschten Beginn der Ausbildungsstation vorliegen.

Ausbildung zum/zur Dipl.-Verwaltungsinformatiker/in (Duales Studium Verwaltungsinformatik) zum 17.09.2018

Die Informationstechnik fasziniert Sie und Sie möchten während des Studiums gleichzeitig die Praxis kennenlernen und noch dazu Geld verdienen? Dann suchen wir genau Sie!

Zum 17.09.2018 können Sie bei uns ein „Duales Studium Verwaltungsinformatik“ beginnen.

Das duale Studium dauert drei Jahre. Dabei wechseln sich Semester an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hof, Teilabschnitte an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern (ebenfalls in Hof)  und berufspraktische Studienabschnitte im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst in München ab.

Nähere Informationen hierzu finden Sie unter http://www.verwaltungsinformatiker.de/de/startseite.html

Bei erfolgreichem Abschluss (Prüfungsnote mindestens befriedigend) und Vorliegen der sonstigen beamtenrechtlichen Voraussetzungen werden Sie nach dem dualen Studium im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst in das Beamtenverhältnis übernommen.

Das erwartet Sie:

  • Ein abwechslungsreiches duales Studium mit einer attraktiven Vergütung.
    Bereits während des Studiums sind Sie im Beamtenverhältnis auf Widerruf und erhalten von uns 1.213,85 Euro monatlich brutto, ohne Zuschläge - Stand 1. Januar 2018.
    Als Beamter müssen Sie keine Sozialversicherungsbeiträge zahlen. Daneben werden vermögenswirksame Leistungen und die jährliche Sonderzuwendung gewährt.
  • Nach dem dualen Studium bieten wir Ihnen interessante und anspruchsvolle Aufgaben in den Bereichen Anwendungsentwicklung, Netzwerkadministration und Projektmanagement und
  • einen sicheren Arbeitsplatz in Münchner Bestlage nahe dem Odeonsplatz.
  • Sie beginnen Ihre Karriere als Technischer Oberinspektor/Technische Oberinspektorin in der Besoldungsgruppe A 10 (2.752,01 Euro monatlich brutto, ohne Zuschläge, zuzüglich vermögenswirksame Leistungen und jährliche Sonderzuwendung, keine Sozialversicherungsbeiträge;  Stand 1. Januar 2018) und
  • ein innovatives IT-Team freut sich auf Ihre Mitarbeit in einer kollegialen Arbeitsatmosphäre.
  • Beförderungen bis in die BesGr A 13 stehen Ihnen offen und bei entsprechenden Leistungen auch noch darüber hinaus gehende Personalentwicklungsmöglichkeiten.
  • Flexible Arbeitszeiten und ein behördliches Gesundheitsmanagement garantieren die work-life-balance.


Das erwarten wir:
  • Ausgeprägtes Interesse an Informationstechnik
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Leistungsbereitschaft
  • Deutsche oder andere EU-Staatsangehörigkeit
  • Abitur, Fachhochschulreife oder ein anerkannter gleichwertiger Bildungsstand
  • Durchschnittsnote von mindestens 3,0 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik
  • Eine erfolgreiche Teilnahme am zentralen Einstellungstest beim Bayerischen Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung.


Für weitere Informationen steht Ihnen gerne Frau Salamon (Tel. 089/2186-2771, Kornelia.Salamon@stmbw.bayern.de) zur Verfügung.

Senden Sie bei Interesse Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopie des Abschlusszeugnisses bzw. des aktuellen Jahres- oder Zwischenzeugnisses) bitte per E-Mail an Personalreferat-Bewerbung@stmbw.bayern.de, Betreff: Duales Studium Verwaltungsinformatik.

Die Einstellungstests finden am 9. Januar 2018 sowie am 22. März 2018 statt.


Ihre Bewerbung muss daher spätestens sechs Wochen vor dem jeweiligen Termin beim Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst eingegangen sein. Die Anmeldung zum Einstellungstest erfolgt durch uns.

 Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Die Ausbildungsstellen sind auch für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Vorlese-Funktion