Regionale Angebote der Staatlichen Schulberatungsstelle für Niederbayern

Auf dieser Seite finden Sie regionale Informationen über Dienstbesprechungen für Beratungslehrkräfte und SchulpsychologInnen sowie Informationen über Fortbildungen für Lehrkräfte, Schulen und Führungskräfte niederbayerischer Schulen.

Dienstbesprechungen für Beratungslehrkräfte und SchulpsychologInnen

Dienstbesprechung für Schulpsychologinnen und Schulpsychologen der Realschulen und Gymnasien in Niederbayern 10.03.20

Inhalt des Lehrgangs:
10-Punkte-Programm zur Aufklärung über Depressionen und Angststörungen an den bayerischen Schulen
Vormittag
Vortrag von Herrn Dr. med. Dietmar Eglinsky, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatriemit anschließender Gesprächsrunde
Nachmittag
Umsetzung des 10-Punkte-Programms zur Aufklärung über Depressionen und Angststörungen an den bayerischen Schulen (Rolle und Aufgabe der Schulpsychologen)

Zielgruppe   Schulpsychologen der Realschulen und Gymnasien
Veranstaltungsort  Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern
Datum    10.03.2020
Uhrzeit   10.00 – 16.00 Uhr

Anmeldung über FIBS unter A462-0/20/365

Dienstbesprechung für Schulpsychologinnen und Schulpsychologen der Förder-, Grund-, Mittelschulen und beruflichen Schulen in Niederbayern 18.03.20

Die Dienstbesprechung findet statt am 18.03.20. Nähere Informationen und Bewerbungsmöglichkeiten finden Sie unter

 

Fortbildungen für Beratungslehrkräfte und SchulpsychologInnen

Termine für regionale Fortbildungen:

Kreative Methoden für den Fort- und Weiterbildungsbereich sowie für die Beratungsarbeit

Fortbildung Schulpsychologen Niederbayern 02. – 03. April 2020 Niederalteich
 
 
Thema:  Kreative Methoden für den Fort- und Weiterbildungsbereich sowie für die Beratungsarbeit
 
Referentin: Frau Dr. Barbara Meyer (Bildungswissenschaftlerin, Vortragsrednerin, Trainerin und Coach bei "Sprachraum")
 
Vielleicht haben Sie im Laufe der Jahre Lust bekommen, andere Methoden auszuprobieren, sei es bei Fortbildungen, die Sie für Kollegen und Kolleginnen und Lehrkräfte gestalten, oder in der Beratung selbst. In dieser Fortbildung werden Sie den "Münchner Methodenkasten" kennenlernen, mit dessen Hilfe Sie ganz zielgerichtet neue, aktivierende Methoden passend für Ihren Einsatzzweck aussuchen und einsetzen können.  Gemeinsam werden wir einige der dort systematisierten Lehr-Lernmethoden der Erwachsenenbildung "auf Herz und Nieren" testen. Darüber hinaus werden wir Gelegenheit haben, auf einer Art Marktplatz unsere Lieblingsmethoden der schulpsychologischen Beratung vorzustellen und umgekehrt in das "best of" der Methoden unserer Kollegen und Kolleginnen hineinzuschnuppern.

Anmeldung unter:

http://fibs.alp.dillingen.de/suche/details.php?v_id=197840

 

Fortbildungen für Lehrkräfte und Schulen

Gespräche im schulischen Alltag professionell und lösungsorientiert meistern - zweiteilige Veranstaltung

Anmeldung erfolgt in FIBS:

   http://fibs.alp.dillingen.de/suche/details.php?v_id=200194

Nähere Informationen finden Sie in der PDF:

 

Ich schaff`s! Schüler und Klassen lösungsorientiert begleiten und stärken!

Informationen und Bewerbungsmöglichkeit finden Sie in FIBS unter

http://fibs.alp.dillingen.de/suche/details.php?v_id=200345

Mobbing im Blick - bei Mobbing handeln können (29.04.20)

Die Veranstaltung vermittelt die Grundlagen zum Thema Mobbing. Mobbing versteht sich als Gruppenphänomen, an dem nach systemischer Sicht verschiedene Rollen beteiligt sind. Im ersten Teil der Fortbildung stehen das Erkennen von Mobbing, die Entstehung und Verfestigung sowie die Analyse eines Mobbingprozesses im Vordergrund. Darüber hinaus werden verschiedene Handlungsmöglichkeiten und Interventionsansätze (No Blame Approach, Betroffenencoaching und konfrontative Methoden) dargestellt und vertieft sowie Präventionskonzepte vor allem im Bereich des Cybermobbings aufgegriffen.  Den Teilnehmern wird eine Power Point Präsentation zur Verfügung gestellt werden, um für das Thema Mobbing an der eigenen Schule zu sensibilisieren.

Referenten:  Katrin Glück, Zentrale Schulpsychologin für Realschulen Claudia Höhendinger, Zentrale Beratungslehrkraft für Realschulen, Systemische Beraterin, Supervisorin

FIBS-Link: http://fibs.alp.dillingen.de/suche/details.php?v_id=201845

Folgend finden Sie Fortbildungsangebote, die Sie für Ihre Schule buchen können:

Mobbing - erkennen, handeln, vorbeugen - (FIBS A462-0/19/344)

Im Rahmen einer schulinternen Lehrerfortbildung werden Grundlagen zum Thema Mobbing dargestellt und erläutert. Dabei werden aus einer systemischen Sichtweise heraus die Rollen und die typischen Mobbingstrukturen dargestellt. Die Grundlagen sollen dazu dienen, Mobbing zu erkennen und durch das Kennenlernen von Interventionsansätzen wie beispielsweise den No Blame Approach den Lehrkräften Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Neben den Interventionsmöglichkeiten werden auch Präventionskonzepte vorgestellt.

Claudia.Hoehendinger@sbndb.de,

Systemische Beraterin, Zentrale Beratungslehrkraft für Realschulen

Katrin.Glueck@sbndb.de,

Zentrale Schulpsychologin für Realschulen, Diplom-Psychologin

Mobbing im Blick haben – bei Mobbing handeln können (eintägiges Programm zur Schulentwicklung)

Das eintägige Programm beinhaltet die Bereiche Ist-Analyse und Zielvorstellungen (Teilnehmer: Mitglied der Schulleitung, Interventionsteam, Lehrkraft aus dem Schulentwicklungsteam, Schulpsychologe, Beratungslehrkraft), Training/ Reflexion mit dem Interventionsteam und die SchiLF „Mobbing - erkennen, handeln, vorbeugen" um die Lehrkräfte für das Thema zu sensibilisieren und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Ein möglicher Ablaufplan findet sich in dem PDF-Dokument „Mobbing im Blick haben".

Claudia.Hoehendinger@sbndb.de 

Systemische Beraterin, Zentrale Beratungslehrkraft für Realschulen

Katrin.Glueck@sbndb.de 

Zentrale Schulpsychologin für Realschulen, Diplom-Psychologin

Fortbildungen für Führungskräfte

Nach Rücksprache mit dem jeweiligen Supervisor bzw. der Gesundheitsbeauftragten kann man jederzeit in bestehende Gruppen eintreten.

Auch für Führungskräfte besteht bei Bedarf die Möglichkeit, zusätzlich zu den ausgeschriebenen Angeboten während des Jahres neue Gruppen zu bilden oder Einzelcoaching zu nutzen. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die Gesundheitsbeauftragte, Frau Marion Hasenöhrl: Sie wird Ihnen zeitnah einen Supervisor bzw. eine Supervisorin vermitteln.

Folgend ein Überblick bestehender Coachingangebote:

Coaching für Schulleiterinnen und Schulleiter beruflicher Schulen (24.03.2020)

Eine Schule zu leiten bedeutet, sich täglich vielen verschiedenen Aufgaben und Herausforderungen zu stellen.  Es fehlt oft die Zeit, inne zu halten und zu reflektieren, welche Vorgehensweise stimmig und optimal ist. Hier setzt Coaching in Gruppen an. Als ein wichtiges Instrument der Personalentwicklung ermöglicht es den Teilnehmern, die eigene Rolle zu reflektieren, herausfordernde Situationen zu verstehen, Ressourcen zu entdecken und nach Lösungen zu suchen. Ausgehend von den Anliegen der Teilnehmer werden in einem vertraulichen Rahmen in der Gruppe deren Fragestellungen und Themen behandelt. 
 
Anmerkung: Weitere Treffen finden über das gesamte Schuljahr verteilt statt. Die Termine dazu werden in der Gruppe vereinbart (ca. 4 Termine pro Schuljahr). Der Ort kann in Abstimmung der Teilnehmer wechseln.

Leitung: Mario Benedetti, Staatlicher Schulpsychologe, Supervisor BDP

Direkter Link: http://fibs.alp.dillingen.de/suche/details.php?v_id=201720

Reisekostenabrechnung für Dienstbesprechungen und Fortbildungen

Zur Abrechnung von Reisekosten benutzen Sie bitte das aktuelle Formular des Landesamtes für Finanzen. Folgend der Link zum Formularcenter:

http://www.lff.bayern.de/formularcenter/reisekosten_trgeld/index.aspx

Vorlese-Funktion