Regionale Angebote der Staatlichen Schulberatungsstelle für Niederbayern

Sie finden auf dieser Seite einen Überblick über die regionalen Angebote und Ansprechpartner der Staatlichen Schulberatungsstelle für Niederbayern zu folgenden Themen:
- Krisenintervention
- Lehrergesundheit
- Demokratie & Toleranz - Extremismusprävention
- Lebensraum Schule - ohne Mobbing
- Inklusion
- Redeflussstörung
- Internetsicherheit?
- Hochbegabung
- Essstörung?

Krisenintervention an Schulen

Doris Engelmann, Beratungsrektorin, Schulpsychologin
Koordinatorin der regionalen Krisenteams in Niederbayern
Doris Engelmann, Beratungsrektorin, Schulpsychologin
Koordinatorin der regionalen Krisenteams in Niederbayern

Im Falle einer Krisensituation an Ihrer Schule wenden Sie sich bitte an die Staatliche Schulberatungsstelle unter 0871 43031 - 0.

Die Regionalkoordinatorin Doris Engelmann erreichen Sie unter 01623230819.

Krisenmanagement durch regionale Kriseninterventionsteams:

 

Unter den folgenden Links können Sie ein Informationsblatt abrufen zur
- Verständigung eines regionalen Krisenteams.
- Übersicht der Leiter aller Kriseninterventionsteams (Stand Dez. 2018).

Hier finden Sie Informationen zur Krisenintervention durch KIBBS

Kriseninterventions- und -bewältigungsteam bayerischer Schulpsychologinnen und Schulpsychologen (KIBBS)

Um den Schulen eine zuverlässige notfallpsychologische Unterstützung und Hilfe beim Krisenmanagement bieten zu können, bilden speziell fortgebildete staatliche Schulpsychologinnen und Schulpsychologen aller Schularten das „Kriseninterventions- und -bewältigungsteam bayerischer Schulpsychologinnen und Schulpsychologen“ (KIBBS).Die Koordinatorin für KIBBS ist in Niederbayern Frau Doris Engelmann.

Für die Leitung der regionalen KIBBS-Gruppen ist je Regierungsbezirk ein KIBBS-Mitglied als Regionalkoordinator beauftragt. Zwei der Regionalkoordinatoren sind zugleich Landeskoordinatoren. Die regionale Schulaufsicht ist stets aktuell über die Namen und Kontaktdaten der Regional- bzw. Landeskoordinatoren informiert.

Eine Tätigkeit von KIBBS vor Ort erfolgt dann, wenn und so lange eine betroffene Schule dies wünscht oder wenn die zuständige Einrichtung der Schulaufsicht dies nach Lage des Einzelfalles für angezeigt hält.

Die Anforderung eines KIBBS-Teams erfolgt im Krisenfall durch die Schulleitung der betroffenen Schule selbst
- direkt beim zuständigen Regionalkoordinator oder
- bei der zuständigen Einrichtung der regionalen Schulaufsicht, die dann den Regionalkoordinator bzw. bei dessen Verhinderung die staatliche Schulberatungsstelle informiert.

Gegebenenfalls kann der Schulleitung auch vom Regionalkoordinator Unterstützung angeboten werden.

Regionale Kriseninterventionsteams

Folgend sind die die Ansprechpartner der regionalen Kriseninterventionsteams (ReKit) aufgelistet:

Regionalbeauftragte für Demokratie & Toleranz - Extremismusprävention

Bernd Kohlmann, 
Mario Benedetti
Bernd Kohlmann,
Mario Benedetti

Mario Benedetti, OStR - Telefon 0871 430 31 - 24
Telefonische Sprechzeiten siehe oben, E-Mail:  mario.benedetti@sbndb.de

Bernd Kohlmann, StR - Telefon 0871 430 31 - 14
Telefonische Sprechzeiten siehe oben,  E-Mail:  bernd.kohlmann@sbndb.de

Wir stehen allen Schulen als Anprechpartner für verhaltensorientierte Prävention und anlassbezogenen Intervention gegen jegliche Form von Extremismus zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Flyer.

Regionalbeauftragte für Redeflussstörungen

Esther Bork-Steggemann, SRin FS, 
Fachberaterin
Esther Bork-Steggemann, SRin FS,
Fachberaterin "Stottern und Schule"

Telefon 0871 430 31- 14

esther.bork@sbndb.de

Telefonische Sprechzeit:
Donnerstag 14.15-15.00

Mario Benedetti, OStR, Staatl. Schulpsychologe
Mario Benedetti, OStR, Staatl. Schulpsychologe

Telefon  0871 430 31 - 24

mario.benedetti@sbndb.de

Telefonische Sprechzeiten:
siehe unter Ansprechpartner

 

Wir stehen Ihnen als AnsprechpartnerIn für Betroffene einer Redeflussstörung zur Verfügung. Im Falle von Fragen zur Förderung oder einem Nachteilsausgleich wenden Sie sich bitte telefonisch an uns oder vereinbaren Sei ein persönliches Gespräch.

Informieren

•  Wir besuchen auf Anfrage die verschiedenen Schularten in ganz Niederbayern und bieten Informationsveranstaltungen rund um das Thema Stottern an.

Beraten und Begleiten

• Wir stehen Ihnen zu unseren Sprechzeiten an der Schulberatungsstelle Niederbayern für die Beantwortung Ihrer Fragen rund um das Thema Stottern zur Verfügung.
• Wir stellen den Kontakt zu weiteren Fachdiensten, Schulen und Therapeuten her.
• Wir bieten Ihnen für Einzelfälle unsere Beratungsdienste an.

Prävention

• Wir bieten auf Anfrage Informationsveranstaltungen zum Thema Stottern an Kindergärten an, um bereits vor Schuleintritt im Sinne der Prävention wirksam werden zu können.
• Wir stellen auf Anfrage Informationsmaterialien zum Thema Stottern zur Verfügung.

Lehrergesundheit

Brigitte Eder, Beratungsrektorin, Staatliche Schulpsychologin
Brigitte Eder, Beratungsrektorin, Staatliche Schulpsychologin

Kontakt über die Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern
Telefon 0871 43031 - 19

brigitte.eder@sbndb.de

Telefonische Sprechzeiten:
montags 14.00 - 15.30
dienstags 09.00 - 10.30
 

 

An jeder Schulberatungsstelle halten Beauftragte für Lehrergesundheit und ein besonders qualifiziertes Team von Supervisoren, Schulpsychologen und Beratungslehrern Angebote zur Professionalisierung und Unterstützung für alle Lehrerinnen und Lehrer, aber auch für Führungskräfte bereit.

In Niederbayern koordiniert diesen Aufgabenbereich Frau Brigitte Eder, staatliche Schulpsychologin, BRin, Supervisorin BDP. Als Gesundheitsbeauftragte bietet sie auch individuelle Beratung an bei z.B.:

• Anzeichen von Überforderung
• Berufliche Belastungssituationen
• Balance zwischen Anforderung und Leistungsfähigkeit
• Unterstützung nach einem Klinikaufenthalt und Burn Out
• Wiedereingliederung

Informationen über Angebote der "Lehrergesundheit" in Niederbayern

Das Team „Lehrergesundheit“ in Niederbayern hält Angebote bereit, die schwerpunktmäßig auf drei Säulen beruhen:

1. Supervision und Coaching:

Eine lösungsorientierte Beratungsform zur Reflexion des beruflichen Alltags. Durch den kreativen Dialog aller Beteiligten unter der Leitung eines ausgebildeten Supervisors werden Ressourcen aktiviert, Handlungsmöglichkeiten erweitert und damit die Berufszufriedenheit gefördert.

2. Fortbildungen zur Gesunderhaltung und Stressprävention:

Ein bekanntes präventives Programm stellt AGIL dar (Arbeit und Gesundheit im Lehrberuf), aber auch Gruppen zum Zeit- und Selbstmanagement, Entspannung sowie Umgang mit Stress wirken einer Dauerbelastung entgegen. Das ist besonders dann der Fall, wenn sich Gruppen in größeren Abständen über das ganze Schuljahr verteilt treffen.

3. Kollegiale Fallberatung:

Diese Beratungsform ist ein systematisches Gruppenverfahren, in dem Lehrkräfte gemeinsam anhand einer vorgegebenen Gesprächsstruktur berufliche Themen aus der Praxis beraten und so Lösungen erarbeiten.

Anmeldung:

Die ausführlichen Legenden zu jedem Kurs finden Sie in FIBS.
Zur Anmeldung über FIBS bitte die Lehrgangsnummer kopieren, und diese Lehrgangsnummer in die Suchfunktion von FIBS einfügen. Sie gelangen dann direkt zur Fortbildungslegende und können sich anmelden.

Supervisionsangebote 2018/19 in Niederbayern - Ausschreibung über FIBS

Anmeldung:

Die ausführlichen Legenden zu jedem Kurs finden Sie in FIBS.
Zur Anmeldung über FIBS bitte die Lehrgangsnummer kopieren, und diese Lehrgangsnummer in die Suchfunktion von FIBS einfügen. Sie gelangen dann direkt zur Fortbildungslegende und können sich anmelden.

 

Supervisionsangebote

Landkreise Deggendorf/Dingolfing:
A462-0/18/163 - Supervision für Schulpsychologen aller Schularten
A462-0/18/203 - Supervision für Beratungslehrkräfte
A462-0/18/197 - Supervision für Lehrerinnen und Lehrer
A462-0/18/164 - Gruppensupervision schulartüber-greifend, Raum Deggendorf
A462-0/18/150 - Supervision für MSD und Klassen-lehrkräfte in Kooperationsklassen
A462-0/18/148 - Schwierige Schüler, eine sehr herausfordernde Klasse – Wie kann ich das als Lehrkraft bewältigen, ohne mich zu überfordern?

Landkreis Kelheim:
A462-0/18/169 - Schnuppersupervision in Kelheim
A462-0/18/188 - Gruppensupervision schulartübergreifend – Region Kelheim, Abensberg, Mainburg

Landkreis Landshut:
A462-0/18/189 - Supervisorische Fallberatung schulartübergreifend für Schulpsychologen – Raum Landshut

Landkreis Passau:
A462-0/18/213 - Supervision für Beratungslehrkräfte aller Schularten aus Passau Stadt/Land, Freyung-Grafenau und Rottal-Inn
A462-0/18/185 - Supervision für Lehrkräfte und Training von Lehrerkompetenzen
A462-0/18/196 - Supervision für LehrerInnen (Stadt und Landkreis Passau)

Landkreis Regen:
A462-0/18/156 - Supervision der Lehrkräfte, die in Klassen mit großen Migrationsanteil oder in Übergangsklassen unterrichten
A462-0/18/157 - Supervision für Lehrkräfte an GMS

Landkreis Rottal-Inn:
A462-0/18/187 - Herausforderungen im Schulalltag kompetent meistern: Schulartübergreifendes Supervisionsangebot für Lehrkräfte
A462-0/18/211 - Herausfordernde Alltagssituationen in der Schule besonnen meistern durch Beratung und Begleitung in einer Supervisionsgruppe

Landkreis Straubing:
A462-0/18/200 - Professionelles Handeln im Lehrer-beruf – Supervision für LehrerInnen aller Schularten
A462-0/18/182 - Supervisionsangebot für Lehrerinnen und Lehrer

 

Supervisionsangebote für geschlossene Gruppen

Landkreise Deggendorf/Dingolfing:
A462-0/18/206 - Fit im Schulalltag - Supervision für Lehrkräfte der RS Schöllnach

Landkreis Freyung:
A462-0/18/190 - Gruppensupervision Don-Bosco-Schule Grafenau (SFZ)

Landkreis Kelheim:
A462-0/18/166 - Teamsupervision für das Kollegium des SFZ Kelheim

Landkreis Landshut:
A462-0/18/191 - Gruppensupervision FZGE Landshut

Landkreis Passau:
A462-0/18/195 - Supervision für Lehrkräfte: Die eigenen Kompetenzen stärken – Begleitung im Schulalltag
A462-0/18/207 - Supervision für Lehrkräfte der GS Neukirchen – Die eigenen Kompetenzen stärken
A462-0/18/186 - Supervision für Lehrkräfte an der Wirtschaftsschule Passau

Landkreis Rottal-Inn:
A462-0/18/205 - Supervision für Lehrkräfte der Stefan-Krumenauer-Realschule – die eigenen Kompetenzen stärken

Landkreis Straubing:
A462-0/18/212 - Supervisionsangebot für Lehrkräfte von der Grund- und Mittelschule Alburg/Straubing (fester Teilnehmerkreis)

 

Coaching für Führungskräfte

A462-0/18/165 - Coaching für Schulleiter und Schulleiterinnen an berufl. Schulen
A462-0/18/149 - Coaching für Schulleiter/innen , Stellvertreter/innen
S274-0/18/77 - Coaching für Schulleiter/Innen, Konrektoren/ Innen
A462-0/19/3 - Coaching für Schulleiter/Schulleiterinnen von Gymnasien und Realschulen
A462-0/18/184 - Coaching für Schulleiterinnen und Schulleiter
A462-0/18/155 - Supervision/Coaching für Mitglieder der Schulleitung

 

Stressprävention, AGIL, Fortbildungen

Landkreise Deggendorf/Dingolfing:
A462-0/18/201 - AGIL – das Präventionsprogramm für Arbeit und Gesundheit im Lehrerberuf
A462-0/18/172 - Stress – ein Thema für mich!? AGIL und Supervision
A462-0/18/204 - Inne halten – Atemholen – Kraft schöpfen

Landkreis Freyung:
A462-0/18/209 - Einführung in verschiedene Entspannungstechniken

Landkreis Kelheim:
A462-0/18/168 - AGIL und gesund bleiben im Lehrerberuf
A462-0/18/167 - Ein guter Lehrer sein – AGIL und gesund bleiben
A462-0/18/170 - Lass Dich nicht hetzen – Achtsamkeit und Selbstfürsorge im Schulalltag fördern

Landkreis Landshut:
A462-0/18/215 - Gesund und fit bleiben - nach einem Klinikaufenthalt!
A462-0/18/175 - So gelingt der Start! - Quereinstieg an Grundschulen
A462-0/18/174 - So gelingt der Start! - Quereinstieg an Mittelschulen
A462-0/18/171 - Entspannung

Landkreis Passau:
A462-0/18/199 - Arbeit und Gesundheit im Lehrerberuf (AGIL) – fit und gelassen den Berufsalltag bewältigen
A462-0/19/5 - Fit für den Lehrerberuf

Landkreis Regen:
A462-0/18/192 - AGIL – Gesund bleiben und gelassener werden im Schulalltag

Landkreis Rottal-Inn:
A462-0/18/160 - Entlastung durch gute Kommunikation: Schwierige Gespräche gut führen
A462-0/18/193 - Konstruktiver Umgang mit Herausforderungen und Belastungen im Berufsalltag – AGIL
A462-0/18/158 - Die Achtsamkeit und die eigenen Ressourcen im Schulalltag stärken
A462-0/19/6 - Aufschub ist der Dieb der Zeit – Zeitmanagement für Lehrkräfte

Landkreis Straubing:
A462-0/18/154 - Beratende Gespräche in der Schule professionell führen
A462-0/18/153 - Fit im Schulalltag
A462-0/19/1 - Zeitmanagement für Lehrkräfte – Feierabend garantiert?

 

Kollegiale Fallberatung

A462-0/18/176 - Meinen herausfordernden Berufsalltag gut und motiviert meistern
A462-0/18/173 - Umgang mit schwierigen Schülern und Situationen in der Schule
A462-0/18/214 - Kollegiale Fallbesprechungsgruppe für SP und BL im Raum Freyung-Grafenau
A462-0/18/194 - Kollegiale Fallbesprechung für Beratungsfachkräfte der Stadt Landshut
A462-0/18/178 - STOPP – Ich achte auf andere und auf mich!!!
A462-0/18/210 - Fallbesprechung für Beratungslehrer im Rottal
A462-0/18/161 - Selbstsicher im Berufsalltag – Seminar für Berufseinsteiger im Lehrerberuf
A462-0/18/180 - Als Beratungslehrer den Arbeitsalltag professionell meistern
A462-0/18/177 - Meinen herausfordernden Berufsalltag gut und motiviert meistern
A462-0/18/152 - Den Umgang mit schwierigen Schülern meistern
A462-0/18/181 - Kreative Impulse für den Alltag
A462-0/18/179 - STOPP – Ich achte auf andere und auf mich!!

 

Koordinatorinnen für das Projekt "Lebensraum Schule - ohne Mobbing" an der Staatlichen Schulberatungsstelle

Als Koordinatoren des Projekts „Lebensraum Schule – ohne Mobbing“ sind wir Ansprechpartner für die Schulen in Niederbayern.

In Zusammenarbeit mit ausgebildeten Multiplikatoren beraten und unterstützen wir die Schulen in Bezug auf:
- ein Präventionsprogramm mit schulinternen Fortbildungen zur Mobbing-Prävention (auch Cybermobbing in Zusammenhang mit Förderung von Medienkompetenz)
- ein Präventionsprogramm mit schulinternen Fortbildungen zur Mobbing-Intervention
- die Anleitung von Lehrkräften zu Classroom-Management-Maßnahmen
- die Begleitung von Schulen und einzelnen Lehrkräften bei Maßnahmen der Intervention.

Heike Leneis StDin, Systemische Beraterin
Beratungslehrkraft für Gymnasien
Heike Leneis StDin, Systemische Beraterin
Beratungslehrkraft für Gymnasien

Telefon 0871 430 31 - 23

heike.leneis@sbndb.de

Telefonische Sprechzeiten:
Montag 14.30 - 15.30 Uhr
Dienstag 11.20 - 12.05 Uhr (an Schule 0871-9536070)
Mittwoch 9.00 - 10 Uhr und 13.30 - 14.30 Uhr
Freitag 8.45 - 9.30 Uhr (an Schule)

Claudia Guth, Systemische Beraterin
Beratungslehrkraft für Grund- und Mittelschulen
Claudia Guth, Systemische Beraterin
Beratungslehrkraft für Grund- und Mittelschulen

Telefon 0871 430 31 25

claudia.guth@sbndb.de

Telefonische Sprechzeiten:
dienstags 08.00 - 13.00
mittwochs 08.00 - 12.30
donnerstags 08.00 - 15.30

Inklusion

Die Inklusionsberatung der staatlichen Schulberatungsstelle für Niederbayern richtet sich an Schüler, Eltern und Lehrer aller Schularten. Unser Angebot bezieht sich auf folgende Schwerpunkte:

- Information der inner- und außerschulischen Öffentlichkeit sowie von Betroffenen
- prozessorientierte Diagnostik und Beratung bei Einschulungs- und Schullaufbahnfragen
- Beratung und Unterstützung von Schulen und Eltern im Hinblick auf inklusive Beschulung
- Fortbildungen für Lehrer, Beratungslehrer und Schulpsychologen
- Moderation bei Konflikten zwischen Eltern und Schule
- Begleitung von Schulen und Lehrern durch Supervision und Coaching
- Zusammenarbeit mit pädagogischen, psychologischen und medizinischen Fachdiensten

Bitte wenden Sie sich an:

Hanne Reiter, SoKRin
Beratungslehrkraft für Förderschulen und Ansprechpartner Inklusion
Hanne Reiter, SoKRin
Beratungslehrkraft für Förderschulen und Ansprechpartner Inklusion

Telefon 0871 43031 22

hanne.reiter@sbndb.de

Telefonischs Sprechzeiten:

Montag 14.00 - 15.00  SFZ 0871-95354-13 oder -0
Dienstag 9.00 - 10.00/ 14.00 - 15.30
Donnerstag 9.00 - 11.00

Hochbegabung

Beratung von Eltern, Kindern und Jugendlichen und Lehrkräften

- Identifikation und Diagnose des Begabungspotenzials
- Möglichkeiten der Förderung an der Schule
- Beratung zur Schullaufbahn (z.B. Überspringen einer Klasse/Wechsel der Schule)
- Pädagogisch-psychologische Beratung, z.B. bei Motivationsdefiziten,
Selbstwertproblematiken, Stress, fehlenden Lern- und Arbeitstechniken, Konflikten innerhalb der Familie
- Möglichkeiten außerschulischer Förderung

Paula Born, StRin
Staatliche Schulpsychologin für Gymnasien
Paula Born, StRin
Staatliche Schulpsychologin für Gymnasien

Telefon  0871 430 31 - 17

paula.born@sbndb.de

Telefonische Sprechzeiten:
Montag 14.00 -
Dienstag 09.30 -
Mittwoch 14.00 -
Donnerstag 09.00 -

Vorlese-Funktion