Schwaben

Informationen des Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Schwaben

Ministerialbeauftragter für die Gymnasien in Schwaben

Peter Kempf, Ltd. Oberstudiendirektor

Stellvertreter

Herbert Schuhknecht, Oberstudiendirektor

Kontaktdaten

Hallstraße 10
86150 Augsburg
Telefon: 0821-324-1601 oder 0821-324-1602
Fax: 0821-324-1606
E-Mail: mbschwaben@augsburg.de

Mitteilungen

Projektseminar-Preis 2018

Drei schwäbische Gymnasien mit P-Seminar-Preis 2018 ausgezeichnet

Die Studien- und Berufsorientierung ist an den bayerischen Gymnasien über das P-Seminar an Projektarbeit geknüpft. Am Montag wurden am Holbein-Gymnasium in Augsburg drei schwäbische Seminare und die damit verbundenen Projekte ausgezeichnet. Geehrt wurden in diesem Jahr die P-Seminare des Maria-Theresia-Gymnasiums Augsburg im Fach Sozialkunde, des Holbein-Gymnasiums Augsburg im Fach Chemie und des Joseph-Bernhart-Gymnasiums Türkheim im Fach Deutsch.

Alle drei Seminare überzeugten die Jury durch die gelungene Projektarbeit mit herausragenden Projektergebnissen. Wesentlicher Aspekt für die Entscheidungen der Jury war auch die jeweilige Zusammenarbeit der schulischen Seminare mit ihren außerschulischen Partnern. Die Zusammenarbeit mit einem örtlichen Museum, einem Filmhaus, Vertretern des Verbands zur Förderung des MINT-Unterrichts oder des Stadtjugendrings belegten eindrücklich, wie ernst die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten ihre Studien- und Berufsorientierung innerhalb des P-Seminares verfolgten. Dieses Engagement wurde am Montag vom Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Schwaben, Herrn Ltd. OStD Peter Kempf, durch Verleihung des P-Seminarpreises 2018 geehrt.

Nach der Auszeichnung auf Bezirksebene haben die drei schwäbischen Seminare in einer weiteren Runde auf Landesebene die Chance, mit ihrem Projekt zu einem der vier besten P-Seminare Bayerns gekürt zu werden.

Die am Montag verliehene Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von jeweils 200 Euro verbunden. Gestiftet wird der Preis von den Projektpartnern des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Dies sind die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) und die Eberhard von Kuenheim Stiftung der BMW AG.

InGym - Sammelkurs für ausländische Schülerinnen und Schüler

Der Kurs wird für ausländische Schülerinnen und Schüler angeboten, die über keine oder nur mangelhafte Deutschkenntnisse verfügen, jedoch eine gymnasiale Eignung haben.

Termine

"Machen digitale Medien Schule? - Lernen und Lehren zwischen Kreide und künstlicher Intelligenz" Schulentwicklungstag am 19. Oktober 2018

 

Machen digitale Medien Schule? - Lernen und Lehren zwischen Kreide und künstlicher Intelligenz
 

 

 

 

Referenten:
Ministerialdirigentin, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
"Digitale Medien machen Schule. Technik und Pädagogik gehen Hand in Hand an Bayerns Schule"

Andreas Schweiger, Managing Director CyberSecurity Servises TÜV SÜD AG
"Dichtung und Wahrheit in der digitalen Transformation - über Sinn und Unsinn des digitalen Strudels, nicht zuletzt in der Schule!"
 
Uhrzeit:
13.00 Uhr - 17.30 Uhr
 
Ort:
Singoldhalle und Staatliche Realschule Bobingen
Willi-Ohlendorf-Weg 1+3
86399 Bobingen

 

Ferientermine

Klicken Sie HIER, um zu einer Übersicht der Ferientermine zu gelangen. 
Darüber hinaus sind unterrichtsfrei:
 

  • 3. Oktober 2017 Tag der Deutschen Einheit
  • 22. November 2017 Buß- und Bettag
  • 1. Mai 2017 Tag der Arbeit
  • 10. Mai 2017 Christi Himmelfahrt

Religiöse Feiertage orthodoxer Schüler

Schülerinnen und Schüler orthodoxer Bekenntnisse sind gemäß Nr. 2.2 FeiertagsKMBek am Karfreitag, Karsamstag, Ostermontag, Pfingstmontag, am ersten Weihnachtsfeiertag, am Fest der Theophanie sowie an Christi Himmelfahrt von der Verpflichtung zur Teilnahme am Unterricht und sonstigen schulischen Veranstaltungen befreit. Die Feiertage können bei den verschiedenen christlich-orthodoxen Kirchen auf unterschiedliche Feiertage fallen.

Griechisch-orthodoxe Feiertage:

In den Schuljahren 2018/19 sowie 2019/20 fallen diese Festtage nach Auskunft der Griechisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland auf folgende Termine:

  • Erster Weihnachtsfeiertag: 25. Dezember 2018
  • Fest der Theophanie: 6. Januar 2019
  • Karfreitag: 26. April 2019
  • Karsamstag: 27. April 2019
  • Ostermontag: 29. April 2019
  • Christi Himmelfahrt: 6. Juni 2019
  • Pfingstmontag: 17. Juni 2019
  • Erster Weihnachtsfeiertag: 25. Dezember 2019
  • Fest der Theophanie: 6. Januar 2020
  • Karfreitag: 17. April 2020
  • Karsamstag: 18. April 2020
  • Ostermontag: 20. April 2020
  • Christi Himmelfahrt: 28. Mai 2020
  • Pfingstmontag: 8. Juni 2020

Russisch-orthodoxe Feiertage:

In den Schuljahren 2018/19 sowie 2019/20 fallen diese Festtage nach Mitteilung der Berliner Diözese der Russischen Orthodoxen Kirche des Moskauer Patriarchats auf folgende Termine:

  • Erster Weihnachtsfeiertag: 7. Januar 2019
  • Fest der Theophanie: 19. Januar 2019
  • Karfreitag: 26. April 2019
  • Karsamstag: 27. April 2019
  • Ostermontag: 29. April 2019
  • Christi Himmelfahrt: 6. Juni 2019
  • Pfingstmontag: 17. Juni 2019
  • Erster Weihnachtsfeiertag: 7. Januar 2020
  • Fest der Theophanie: 19. Januar 2020
  • Karfreitag: 17. April 2020
  • Karsamstag: 18. April 2020
  • Ostermontag: 20. April 2020
  • Christi Himmelfahrt: 28. Mai 2020
  • Pfingstmontag: 8. Juni 2020

Religiöse Feiertage jüdischer Schüler

Jüdische Schülerinnen und Schüler sind gemäß Nr. 2 FeiertagsKMBek an den ersten zwei Tagen und an den letzten zwei Tagen des Osterfests, an beiden Tagen des Wochenfests, an den ersten zwei Tagen und an den letzten zwei Tagen des Laubhüttenfests, an beiden Tagen des Neujahrsfests und am Versöhnungstag von der Verpflichtung zur Teilnahme am Unterricht und sonstigen schulischen Veranstaltungen befreit.

 

Im Schuljahr 2018/2019 fallen die oben genannten jüdischen Feiertage nach Mitteilung des Landesverbands der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern auf folgende Termine:

  • Neujahrsfest – Rosch Haschanah: 10. und 11. September 2018
  • Versöhnungstag – Jom Kippur: 19. September 2018
  • Laubhüttenfest – Sukkoth: 24. und 25. September 2018 sowie 1. und 2. Oktober 2018
  • Osterfest – Pessach: 20. und 21. April 2019 sowie 26. und 27. April 2019
  • Wochenfest – Schawuoth: 9. und 10. Juni 2019

Im Schuljahr 2019/2020 fallen die oben genannten jüdischen Feiertage nach Mitteilung des Landesverbands der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern auf folgende Termine:

  • Neujahrsfest – Rosch Haschanah: 30. September und 1. Oktober 2019
  • Versöhnungstag – Jom Kippur: 9. Oktober 2019
  • Laubhüttenfest – Sukkoth: 14. und 15. Oktober 2019 sowie 21. und 22. Oktober 2019
  • Osterfest – Pessach: 9. und 10. April 2019 sowie 15. und 16. April 2020
  • Wochenfest – Schawuoth: 29. und 30. Mai 2020

Religiöse Feiertage muslimischer Schüler

Muslimische Schülerinnen und Schüler sind gem. Nr. 2.3 FeiertagsKMBek an den religiösen Festen Ramazan Bayrami und Kurban Bayrami jeweils für die ersten beiden Tage von der Verpflichtung zur Teilnahme am Unterricht und sonstigen schulischen Veranstaltungen befreit.

 

Im Schuljahr 2018/19 fallen nach Mitteilung des Koordinationsrats der Muslime die jeweils ersten beiden Tage dieser Feste auf folgende Termine:

  • Kurban Bayrami – Opferfest: 21. und 22. August 2018
  • Ramazan Bayrami – Fastenbrechensfest: 5. und 6. Juni 2019

Im Schuljahr 2019/20 fallen nach Mitteilung des Koordinationsrats der Muslime die jeweils ersten beiden Tage dieser Feste auf folgende Termine:

  • Kurban Bayrami – Opferfest: 11. und 12. August 2019
  • Ramazan Bayrami – Fastenbrechensfest: 24. und 25. Mai 2020

Vorlese-Funktion