Gewinnbringende Impulse

Projekte nicht nur für den Unterricht

Oftmals helfen konkrete Projekte, die Schüler aus der Reserve zu locken. Wo einmal das Schulbuch zugunsten einer nützlichen Alternative in der Tasche gelassen werden kann, wollen die folgende Angebote zeigen. Sie geben Anregungen für den Unterricht des einzelnen - und nicht selten darüber hinaus.
Mit unserem Lehrer-Newsletter informieren wir regelmäßig über die neu eingestellten Inhalte. Sie können ihn hier bestellen.

Schuljahr 2013/14: Bayerns Schulen sind gut vorbereitet

Schülerinnen

Gesicherte Unterrichtsversorgung und mehr individuelle Förderung: Bayerns Schulen sind gut auf das neue Schuljahr vorbereitet. Kultusminister Dr.  Ludwig Spaenle gab im Ministerrat einen Überblick über Maßnahmen und Schwerpunkte.

Projekt TUSCH: Münchner Schüler arbeiten mit großen Schauspielhäusern zusammen

Weiß gekleidete Schüler inszenieren Theater

TUSCH bedeutet Theater und Schule: Das Projekt ermöglicht es Münchner Schülern, Theaterluft zu schnuppern und mit namhaften Schauspielhäusern zusammenzuarbeiten. Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle und Stadtschulrat Rainer Schweppe unterzeichneten hierfür für das Jahr 2013 eine neue Kooperationsvereinbarung.

Nach Frankreich mit Voltaire: Austauschprogramm startet für 2014/15

Eiffelturm

Savoir vivre direkt erlebt: Das Austauschprogramm Voltaire bietet dazu die Gelegenheit. Für jeweils ein halbes Jahr verbessern die Schüler aus Deutschland und Frankreich in einer Gastfamilie ihre Fremdsprachenkenntnisse und besuchen gemeinsam mit dem gleichaltrigen Austauschpartner die Schule. Jetzt bewerben!

Leben mit dem Tod: Filme und Unterrichtsmaterial stehen im Internet bereit

Wolkenstimmung

Warum müssen Menschen und Tiere sterben? Besonders für Kinder ist der Tod oft schwierig zu verstehen. Die ARD hatte eine ganze Themenwoche dem „Leben mit dem Tod“ gewidmet. Für den Unterricht an Grundschulen stehen seitdem Filme und besonderes Unterrichtsmaterial zur Verfügung.

Ganztagsschulen: Hörclub-Betreuer bereichern Unterricht

Rufende Schüler

Gemeinsam Geräuschrätsel lösen, mit Klängen experimentieren oder Aufnahmen machen. All das können die Kinder in den bundesweit rund 2.100 Hörclubs der Stiftung Zuhören. Für Ganztagsschulen in Bayern kann die Stiftung kostenlos Hörclub-Betreuer vermitteln – eine ganz besondere Chance!

Tag der Heimat: Kultusminister Ludwig Spaenle würdigt Erinnerungskultur

Kultusminister Ludwig Spaenle und Landrat Christian Knauer, Vorsitzender des BDV Bayern, nehmen eine Ehrung vor

"Unser Kulturerbe - Reichtum und Auftrag": Unter diesem Motto beging der Landesverband Bayern des Bundes der Vertriebenen (BdV) den Tag der Heimat 2013. Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle betonte in seiner Festrede die Bedeutung der Erinnerungskultur: Schon 2014 führt die Bayerische Staatsregierung einen Gedenktag ein.  

Codeknacken: Ferienseminar in Niederbayern stellt begabte Gymnasiasten vor Herausforderungen

Teilnehmer des Ferienseminars

Codeknacken und Terrorismus - das sind nur zwei der Themen, mit denen sich besonders begabte Gymnasiasten in Niederbayern im Rahmen eines Ferienseminars beschäftigen. Kultusstaatssekretär Bernd Sibler zeigte sich bei einem Besuch beeindruckt von der Vielfalt der Angebote.

Von der Schiefertafel zum iPad: KEG Niederbayern befasste sich mit neuen Medien

Steinskulptur vor der Tagungsstätte

Von der Schiefertafel zum iPad - Lehrkräfte in Niederbayern begaben sich auf eine spannende Reise durch die Geschichte des Lernens.  Es war die 60. Pädagogische Ferienwoche der KEG Niederbayern. Kultusstaatssekretär Bernd Sibler gratulierte vor Ort zu diesem stolzen Jubiläum und hielt die Festrede.

Projekt bayerisch-türkisch: Schüler singen türkische und bayerische Volkslieder

Bayerischer und türkischer Musiker

"Kommt, kommt jetzt spielen wir zusammen!" Zum Abschluss der Initiative zeit.raum@bayern.de haben 160 Schüler aus 24 Nationen gemeinsam türkische und bayerische Volkslieder gesungen. Auch Kultusminister Ludwig Spaenle hörte begeistert zu.

Stiftung Bildungspakt Bayern: Randolf Rodenstock als Ratsvorsitzender verabschiedet - Nachfolger Alfred Gaffal begrüßt

Der bisherige Ratsvorsitzende der Stiftung Bildungspakt Bayern, Randolf Rodenstock (Mitte), mit dem Bayerischen Kultusminister Ludwig Spaenle (links) und Staatssekretär Bernd Sibler

Ende einer Ära: Randolf Rodenstock übergibt den Ratsvorsitz in der Stiftung Bildungspakt Bayern seinem neu gewählten Nachfolger Alfred Gaffal. Ehrenvorsitzender Dr. Ludwig Spaenle und Vorstandsvorsitzender Bernd Sibler würdigten den scheidenden Ratspräsidenten als „wichtiges Bindeglied zwischen Schule und Wirtschaft“.

Vorlese-Funktion