Gewinnbringende Impulse

Projekte nicht nur für den Unterricht

Oftmals helfen konkrete Projekte, die Schüler aus der Reserve zu locken. Wo einmal das Schulbuch zugunsten einer nützlichen Alternative in der Tasche gelassen werden kann, wollen die folgende Angebote zeigen. Sie geben Anregungen für den Unterricht des einzelnen - und nicht selten darüber hinaus.
Mit unserem Lehrer-Newsletter informieren wir regelmäßig über die neu eingestellten Inhalte. Sie können ihn hier bestellen.

Prävention vor sexuellem Missbrauch: Theaterprojekte unterstützen die Arbeit der Schulen

Theater holt wichtige Themen auf die Bühne

Ein wichtiges Anliegen an Lehrer ist der sensible Umgang mit der Thematik "sexueller Missbrauch". In der pädagogischen Praxis hat sich in diesem Bereich der Einsatz des Kinder- und Jugendtheaters bewährt. Es bietet Möglichkeiten zur Identifikation, regt zum Nachdenken an und ermutigt zum Nachleben. Ausgewählte Theaterprojekte kennenlernen und an die Schule holen!

Schlaumäuse: Kinder entdecken die Sprache mit moderner Technologie

Kinder entdecken Sprache

Ein Lernangebot für Fünf- bis Siebenjährige: Das Sprachlernprogramm „Die Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ motiviert Kinder spielerisch zur Verbesserung ihrer sprachlichen Kompetenz. Die Lernsoftware steht Schulen kostenfrei zur Verfügung. Jetzt informieren!

Eigenverantwortliche Schule: Bayerisches Kabinett beschließt Gesetzentwurf

Lehrerteam

„Mehr Eigenverantwortung der Schulen dient der Qualität der Ausbildung unserer Schülerinnen und Schüler“, sagte Kultusminister Ludwig Spaenle anlässlich der Beratungen des Kabinetts zum Gesetz-Entwurf der Eigenverantwortlichen Schule. Ziel ist: Bayerns Schulen sollen mehr Entscheidungs- und Handlungskompetenz erhalten.

Durchlässigkeit: Berufliche Weiterbildung ebnet Weg an Hochschule

Technische Anlage und zwei Männer

Kein Abschluss ohne Anschluss: Auch die berufliche Schulen leisten einen Beitrag zur Durchlässigkeit des differenzierten Schulwesens in Bayern. Kultusstaatssekretär Sibler hat jetzt den Meisterpreis der Staatsregierung an 37 Absolventen verliehen – für ihren Weg über die Weiterbildung bis zur Hochschule.

Mehr Mobilität im Bildungswesen: Bayern tritt für Staatsvertrag ein

Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle mit seinen Amtskolleginnen (v. links) Brunhild Kurth und Prof. Dr. Johanna Wanka

Ein Bildungs-Staatsvertrag soll Schülern und Lehrkräften den Umzug in ein anderes Bundesland erleichtern. Die Länder Bayern, Sachsen und Niedersachsen präsentierten in Berlin die Eckpunkte für einen solchen Staatsvertrag, der eine bessere Vergleichbarkeit von Schulabschlüssen und die gegenseitige Anerkennung der Lehrer-Ausbildung vorsieht.

15 Jahre NEC TV in Neustadt bei Coburg: Schüler machen Fernsehen

Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle beim Interview für die Kids News, eine Sendung von NEC TV

Recherchieren, moderieren und ganze Sendungen produzieren – für die Nachwuchs-Fernsehmacher vom Arnold-Gymnasium in Neustadt bei Coburg ist das Alltag. Kultusminister Ludwig Spaenle gratulierte dem medienpädagogischen Vorzeigeprojekt NEC TV zum 15. Geburtstag und ist von der Professionalität der Jungjournalisten begeistert.

Botschafter Bayerns: Schüler berichten von ihren Erfahrungen beim Auslandsjahr

Insgesamt 13 Partnerländer gibt es für das Programm Botschafter Bayerns - in Afrika, Südamerika, Europa und Asien. Hier berichten bisherige Stipendiaten von ihrem Auslandsjahr. Neu: Auch aus Südafrika und Brasilien liegen jetzt die ersten Eindrücke vor. Reinlesen - und dann bis für das nächste Austauschjahr bewerben!

Informationskampagne: Rückenschmerzen von Kindern vorbeugen

Klassenzimmersituation: Ausschnitt aus dem Titel der Broschüre

Den Kindern den Rücken stärken: Eltern und Lehrkräfte können einen großen Teil dazu beitragen, die Rückenbelastung der Kinder zu verringern. Die Präventionskampagne „Denk an mich. Dein Rücken“ unterstützt sie mit vielfältigen Informationen zum Thema. Hier weiterlesen!

Ganztagsangebote: Ausbau in Bayern kommt gut voran

Junge Familie

Bayern hat die Ausweitung der Ganztagsangebote an Gymnasien, Realschulen, Wirtschaftsschulen und Förderschulen beschlossen. "Wir behalten die hohe Dynamik beim Ausbau der Angebote bei, um die Chancen- und Teilhabe-Gerechtigkeit junger Menschen unabhängig vom Elternhaus weiter zu verbessern", sagte Kultusminister Ludwig Spaenle.

Integration: Kerschensteinerschule Augsburg präsentiert Erfolge

Staatssekretär Bernd Sibler im Gespräch mit Schülern der Kerschensteinerschule

Kinder und Jugendliche verschiedenster Herkunft besuchen Bayerns Schulen. Die Integration von Schülerinnen und Schülern mit Zuwanderungsgeschichte zählt dabei zu den zentralen Anliegen der bayerischen Bildungspolitik. Staatssekretär Bernd Sibler informierte sich an der Kerschensteiner Grund- und Mittelschule Augsburg über die konkrete Integrationsarbeit vor Ort.

Vorlese-Funktion