Organisatorisches / FAQ

FAQ

Wer kann am Wettbewerb teilnehmen?

Teilnehmen kann man als Einzelperson, als Gruppe / (Wahl-) Kurs oder mit der ganzen Klasse.

Der Wettbewerb richtet sich an alle bayerischen Schülerinnen und Schüler in folgenden Altersstufen (unabhängig von der besuchten Schulart):

Altersstufe 1:    2.–5. Jahrgangsstufe (oder ca. 7–10 Jahre*)
Altersstufe 2:    5.–7. Jahrgangsstufe (oder ca. 10–13 Jahre*)
Altersstufe 3:    7.–10. Jahrgangsstufe (oder ca. 13 –16 Jahre*)
Altersstufe 4:    10.–13. Jahrgangsstufe (oder ca. 16–19 Jahre*)
* Altersstufen für ausländische Teilnehmer mit abweichender Zählweise bei den Jahrgangsstufen

Die Überschneidung in den Jahrgangsstufen 5, 7 und 10 ist beabsichtigt. Es steht im Ermessen der Schülerinnen und Schüler, an welcher Altersstufe sie sich beteiligen. Auch eine Teilnahme an beiden Altersstufen ist erlaubt.

Teilnahmeberechtigt sind auch Schülerinnen und Schüler folgender EU-Mitgliedsländer: Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Tschechien, Slowakei, Slowenien und Ungarn. Ermöglicht wird deren Teilnahme durch die großzügige Unterstützung des Hauses des Deutschen Ostens (www.hdo.bayern.de) sowie des Fördervereins des Hauses des Deutschen Ostens (www.hdo-foerderverein.de). Die Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass die Beiträge in deutscher Sprache eingereicht und die kurzen Vorstellungen bei der Siegerehrung ebenfalls auf Deutsch vorgetragen werden. Es sind auch Schulkooperationen innerhalb Bayerns oder zwischen bayerischen Schulen und Schulen aus den östlichen Nachbarländern möglich. In diesem Fall sollte die Kooperation im Projektbericht benannt werden.

Mit welchen Beiträgen kann man teilnehmen?

Der Wettbewerb bietet zwei verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten. Die Teilnahme an nur einer oder an mehreren Wettbewerbsformen ist möglich! Wichtig: jede Form der Teilnahme ist freiwillig und setzt die schriftliche Einwilligung der Erziehungsberechtigten (bei Teilnehmenden ab 14 Jahren auch der Schülerinnen und Schüler) voraus.

1. Quiz für die jeweilige Altersstufe

Für jede der einzelnen Altersstufen gibt es ein thematisch dem Alter angepasstes Quiz, das einen Anreiz zur Beschäftigung mit den Themen geben soll.

Als bayerische Schülerin oder bayerischer Schüler kannst du das Quiz online in Mebis absolvieren. Dazu füllst du die Einwilligungserklärung aus, gibst sie einer Lehrkraft und bittest diese um den Einschreibeschlüssel, den alle Schulen zu Beginn des Schuljahres per Kultusministeriellem Schreiben erhalten haben. Über deinen eigenen Mebis-Zugang und den Einschreibeschlüssel gelangst du zum Mebiskurs „Rumänien – Ein europäisches Mosaik“, in dem du dann die Aufgaben bearbeiten kannst. Alternativ kannst du die Aufgaben in Papierform bearbeiten. Im Downloadbereich kannst du sie ausdrucken, ausfüllen und zusammen mit deiner Einwilligungserklärung einer Lehrkraft geben, die dein Quiz postalisch einsendet.

Als Schülerin oder Schüler aus dem Ausland kannst du das Quiz aus technischen Gründen nur in Papierform bearbeiten und postalisch einsenden.

Natürlich kann das Quiz auch von einer Lehrkraft im Klassenverband in der beschriebenen Weise durchgeführt werden. Die Teilnahme ist aber in jedem Fall freiwillig.

Zu beachten ist, dass das Quiz ohne zusätzliche Hilfsmittel im Unterricht durchgeführt werden kann! In den Texten und Bildern zu den jeweiligen Altersgruppen finden sich alle Antworten zu den Fragen. Es ist dabei durchaus zulässig, sich im Klassenverband oder in Gruppen unter Anleitung einer Lehrkraft mit der Lösung der Aufgaben zu befassen. Gewinnen können nur Einsendungen, bei denen alle Fragen richtig beantwortet sind. Da es sich bei diesem Quiz um einen Einzelwettbewerb handelt, ist es nötig, dass jede Schülerin und jeder Schüler ein eigenes Antwortblatt ausfüllt. 

2. Projektarbeit in der Kategorie „Kreativwerkstatt“

Bei diesem Wettbewerbsformat ist ein kreativer Beitrag aus einem der Bereiche Kunst, Literatur, Musik, Land und Leute sowie Spurensuche zu erstellen. Die Umsetzung dieser Wettbewerbsform als Projektunterricht wird empfohlen! Unabhängig von den Themenvorschlägen in der Broschüre oder den weiteren Vorschlägen ist auch die Umsetzung einer eigenen Idee denkbar, solange der Bezug zum Wettbewerbsthema klar erkennbar ist. Gerne darf man sich auch Anregungen bei den anderen Altersstufen holen. Querlesen lohnt sich! Die eigene Projektidee ist auf dem Anmeldeformular einem Bereich zuzuordnen.

Möglich sind u. a. folgende Präsentationsformen: Podcast, Video, multimediale Präsentation, Lapbook, Wandzeitung, Ausstellungstafeln, bebilderte Dokumentation sowie alle kreativen Formate aus den Bereichen Kunst, Musik und Literatur. Die Ergebnisse sollen auch der (Schul-)Öffentlichkeit präsentiert werden, z. B. in Form eines Elternabends, der Vorstellung in einer anderen Klasse, einer Ausstellung in der Schule oder durch einen Beitrag für die Lokalpresse. Die Dokumentation dieser öffentlichen Präsentation (z.B. Artikel in der Lokalpresse) ist auch Teil des Wettbewerbs und mit einzusenden.

Den eingereichten Arbeiten sind im Projektbericht eigene kurze Projektbeschreibungen beizufügen. Entscheidend für die Preiswürdigkeit eines Beitrages ist, dass nicht nur Fakten dargeboten werden, sondern dass eine eigenständige gedankliche Durchdringung erkennbar ist, die im Projektbericht dargelegt wird. Bei künstlerischen Beiträgen muss diese Durchdringung durch entsprechende Erläuterungen / Interpretationen belegt werden! Verwendete Quellen müssen unbedingt angegeben werden.

Was muss man tun, wenn man einen Kreativbeitrag einsenden möchte?

Ihr braucht in jedem Fall eine Lehrkraft, die für euren Beitrag verantwortlich ist. Sie kümmert sich um alle Formalia der Anmeldung und des Datenschutzes und informiert auch eure Schulleitung über euer Projekt. Die Lehrkraft schickt euren Beitrag zusammen mit einem kurzen Projektbericht (fristgerecht an die auf dem Formular genannte Adresse. 

Hinweise für die Lehrkraft: Was muss bei der Einsendung des Wettbewerbsbeitrags beachtet werden?
Vollständig ausgefüllte Quizblätter und/oder Kreativbeiträge sind bis spätestens 16.04.2022 (Einsendeschluss!) zusammen mit dem ausgefüllten Anmeldeformular einzusenden. Alle Teile eines Kreativbeitrages bedürfen der genauen Beschriftung mit Schule, Klasse, Titel. Sofern von einer Schule im Rahmen der Kreativwerkstatt gegenständliche Beiträge erstellt wurden, ist nur ein Belegexemplar einzusenden. Für die Bewertung des Gesamteindrucks sind aussagekräftige Bilder ausreichend! Alle Beiträge einer Schule müssen durch das Direktorat gegengezeichnet werden. Es erfolgt keine Rücksendung von eingereichten Beiträgen nach der Jurierung.

Welche Materialien stehen zur Verfügung?

Zur Durchführung des Wettbewerbs wird jeder Schule eine Mappe mit den Wettbewerbsunterlagen zugesandt, die zum Umlauf im Lehrerzimmer ausgelegt wird. Sie enthält einen Satz Wettbewerbshefte, mit dem eine Klasse im Unterricht arbeiten kann, sowie Kopiervorlagen für das Quiz jeder Altersstufe, das Anmeldeformular und die Einwilligungserklärung für die Teilnahme. Außerdem beinhaltet sie ein Wettbewerbsplakat, das jede Schule während des Wettbewerbszeitraumes gut sichtbar (z.B. in der Aula) unter Nennung eines Ansprechpartners anbringt. Sämtliche Materialien können aber auch direkt aus dem Downloadbereich heruntergeladen werden.

Was gibt es zu gewinnen?

Im Kreativwettbewerb gibt es Geldpreise zwischen 100 und 400 Euro zu gewinnen. Im Quiz werden circa 500 Sachpreise (Bücher, Computer-/Gesellschaftsspiele, Powerbanks) per Losverfahren aus allen richtigen Einsendungen ermittelt. Die Preise werden unter anderem von den Sponsoren United Soft Media (USM) und dem Kosmos-Verlag bereitgestellt. Der Versand der Sachpreise erfolgt im Juli 2022 direkt an die Schulen. Beim Quiz gibt es keine eigene Information, falls man nicht gewonnen hat.

Wie ist der zeitliche und organisatorische Ablauf?

Mit Beginn des Schuljahres 2021/2022 startet die neue Wettbewerbsrunde. Sie endet mit dem Einsendeschluss am 16.04.2022.

Eine Jury bestehend aus Lehrkräften verschiedener Schularten wertet dann Anfang Mai 2022 die Einsendungen aus. Bis spätestens Mitte Mai 2022 werden Siegerinnen und Sieger des Kreativwettbewerbs brieflich über ihren Preis und das Preisgeld informiert. Falls ihr nicht zu dieser Gruppe gehört, erhaltet ihr im Juli 2022 eine Urkunde, mit der euer Engagement gewürdigt wird.

Für Siegerinnen und Sieger der Kreativwerkstatt findet vom 26. bis 28. Juli 2022 eine dreitägige Abschlussveranstaltung in Regensburg statt, zu der Vertreterinnen und Vertreter der jeweiligen Siegergruppen eingeladen werden. Die Kosten für die Teilnahme an der Abschlussveranstaltung trägt der Schülerwettbewerb.

Was bietet die Abschlussveranstaltung?

Sie ist das absolute Highlight! Hier könnt ihr Gleichaltrige aus ganz Bayern und vielen östlichen Nachbarländern kennenlernen. Dank der Unterstützung des Hauses des Deutschen Ostens (HDO) ist eine Wettbewerbsteilnahme nämlich auch in diesen Ländern möglich. Außerdem werden alle Siegerbeiträge öffentlich präsentiert und im Rahmen einer feierlichen Preisübergabe gewürdigt. Darüber hinaus gibt es ein abwechslungsreiches Freizeit- und Kulturprogramm.

Wer kann mir weiterhelfen, wenn ich noch Fragen habe?

Bei weiteren Fragen wendet ihr euch bitte an Susanne Stewens, Landesbeauftragte des Wettbewerbs (stewens@h-l-g.net) oder Dr. Monika Müller, Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (monika.mueller@isb.bayern.de).

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.