Was ist ein Supervertrag?

Wenn die jährliche Haushaltssituation nicht ausreichend Planstellen im Beamtenverhältnis vorsieht, aber noch Mittel für Arbeitsverträge bereithält, können an die Bewerber sog. Superverträge vergeben werden.

Im Supervertrag sichert der Arbeitgeber zu, dass er den Tarifbeschäftigten nach Ablauf einer bestimmten Zeit bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Einstellungsvoraussetzungen, insbesondere der gesundheitlichen Eignung für die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe bzw. Lebenszeit berufen wird. Dies ist nur möglich, wenn die Lehrkraft zum Zeitpunkt der (späteren) Übernahme in das Beamtenverhältnis das 45. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

Im Bereich der staatlichen beruflichen Schulen wurden im Rahmen der Sondermaßnahme "Verbeamtung/Entfristung von langjährig befristeten Lehrkräften" zur langfristigen Bindung von Lehrkräften an staatlichen Beruflichen Oberschulen und Staatlichen Wirtschaftsschulen zum Schuljahr 2019/2020 Superverträge vergeben. Genauere Informationen zum Schuljahr 2020/2021 erfolgen hier ggf. zu gegebener Zeit.
 

Vorlese-Funktion