Erste Hilfe „Juniorhelfer plus“ führt Kinder altersgerecht an Erste Hilfe heran

Jeder kann helfen: Die altersgemäße Ausbildung von Schülerinnen und Schülern in Erster Hilfe ist in Bayern ein wichtiges Anliegen
Jeder kann helfen: Die altersgemäße Ausbildung von Schülerinnen und Schülern in Erster Hilfe ist in Bayern ein wichtiges Anliegen

Stabile Seitenlage, Behandlung von Sportverletzungen, Herz-Lungen-Wiederbelebung – diese und weitere Erste-Hilfe-Maßnahmen können Kinder an weiterführenden Schulen jetzt mit der neuen Arbeitshilfe „Juniorhelfer plus“ des Bayerischen Jugendrotkreuzes erlernen. Das Programm vervollständigt das Ausbildungsangebot für die Altersgruppe von 10 bis 13 Jahren und ist in den lehrplanmäßigen Unterricht integrierbar.

Der neue „Juniorhelfer plus“ vermittelt Kindern im Alter von 10 bis 13 Jahren die Grundlagen der Ersten Hilfe und kann grundsätzlich von jeder Lehrkraft im Unterricht, in Arbeitsgruppen oder an Projekttagen sowie von Ausbildenden des Bayerischen Roten Kreuzes durchgeführt werden. Die Arbeitshilfe enthält viele praktische Übungen, eine große Zahl von Arbeits- und Übungsblättern für die Einzel- und Gruppenarbeit sowie ein Mediensortiment. Das Programm steht ab sofort für weiterführende Schulen in Bayern und darüber hinaus zur Verfügung.

Erste-Hilfe für jedes Alter

Das neue Programm „Juniorhelfer plus“ vervollständigt das Ausbildungsangebot des Bayerischen Jugendrotkreuzes für Kinder für die Altersgruppe von 10 bis 13 Jahren und schließt damit eine Lücke. Die Programme „Mini-Trau Dich“ (ab dem Alter von 3 Jahren) und „Trau-Dich“ stehen außerdem in runderneuerter Fassung für bayerische Kindertagesstätten und Kindergärten bereit. Das aktuelle Juniorhelfer-Programm für Grundschulkinder im Alter von sechs bis zehn Jahren ist mit acht Einheiten lehrplanmäßig in den Unterricht integrierbar. Auf diese Inhalte baut der neue „Juniorhelfer plus“ auf. Außerdem engagiert sich das Bayerische Jugendrotkreuz an weiterführenden Schulen mit Wiederbelebungstrainings und im Schulsanitätsdienst.

Ausführliche Informationen zu den Erste-Hilfe-Programmen sowie Hinweise zur Bestellung der Druckversion finden sich unter www.jrk-bayern.de/erste-hilfe . Für ergänzende Informationen steht der BRK-Kreisverband vor Ort zur Verfügung.

Über das Bayerische Jugendrotkreuz

Das Bayerische Jugendrotkreuz (BJRK) ist der eigenständige Kinder-, Jugend- und Nachwuchsverband (über 106.000 ehrenamtliche Mitglieder) des Bayerischen Roten Kreuzes und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. Die Rotkreuz-Grundsätze und die Erste Hilfe sind beim Jugendrotkreuz Programm: „Wir helfen – das verbindet“. Und das seit 1947. Ob Schulsanitätsdienste, Kampagnen oder Ferienfreizeiten: Das Bayerische Jugendrotkreuz setzt sich für ein friedliches Zusammenleben ein, erhebt die Stimme für Kinder und Jugendliche in Not, macht sich stark für Gesundheit, Umwelt und das Humanitäre Völkerrecht und mischt bei jugendpolitischen Entscheidungen mit.

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion

Das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.