„Lehrer in der Wirtschaft“ Lehrkräfte tauschen Schule gegen Unternehmen

Bürgerreferent für das Energieprojekt „SuedOstLink“: Biologie- und Chemielehrer Boris-Abraham Gallert (Bildmitte) vom Graf-Münster-Gymnasium Bayreuth war für zwölf Monate beim Übertragungsnetzbetreiber TenneT TSO GmbH tätig. Für einen Austausch kamen der Schulleiter des Graf-Münster-Gymnasiums, Christian Kramer (links) und die TenneT-Führungskraft Carolin Kürth in Bayreuth zusammen
Bürgerreferent für das Energieprojekt „SuedOstLink“: Biologie- und Chemielehrer Boris-Abraham Gallert (Bildmitte) vom Graf-Münster-Gymnasium Bayreuth war für zwölf Monate beim Übertragungsnetzbetreiber TenneT TSO GmbH tätig. Für einen Austausch kamen der Schulleiter des Graf-Münster-Gymnasiums, Christian Kramer (links) und die TenneT-Führungskraft Carolin Kürth in Bayreuth zusammen

Statt Unterricht praktische Erfahrungen als Unternehmer sammeln: Für ein Jahr können Gymnasiallehrkräfte Einblick in die vielfältige Arbeitswelt in der Wirtschaft bekommen. Von diesem Perspektivenwechsel profitieren Firmen und Schulen gleichermaßen. Jetzt bewerben!

Wie werden Abläufe und Zusammenarbeit in Unternehmen gesteuert? Welche Faktoren sind in der Wirtschaft wichtig für das Gelingen von Veränderungen? Wie gelingt zeitnahe Kommunikation mit alle wichtigen Beteiligten? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt das Projekt „Lehrer in der Wirtschaft“. Es bietet Lehrkräften die Möglichkeit, für zwölf Monate ihren Arbeitsplatz am Gymnasium gegen eine Aufgabe in einem Unternehmen zu tauschen und hautnah die Arbeitswelt außerhalb der Schule zu erleben.  

Die eigene Mitarbeit im Unternehmen, persönliche Erfahrungen, Netzwerke und vertiefte Kooperationen geben den teilnehmenden Lehrkräften und Gymnasien neue Anregungen für einen realitätsnahen Unterricht, für die Studien- und Berufsorientierung und die Arbeit an der Schule insgesamt. Durch die Teilnahme an diesem Projekt gewinnen somit auch die Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte Lehrerkollegium.

Das Projekt „Lehrer in der Wirtschaft“ wurde von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus bereits 2001 initiiert, um den Austausch zwischen Schule und Wirtschaft zu fördern.

Teilnehmen können verbeamtete Lehrkräfte an staatlichen Gymnasien aller Fachrichtungen aus ganz Bayern,

  • die Interesse daran haben, neue Erfahrungen abseits des Schulalltags zu sammeln, in einem konkreten Aufgabengebiet eines Unternehmens für ein Jahr engagiert mitzuarbeiten und umfassende Einblicke in andere Arbeitsorganisationen zu erhalten.
  • die nach der Rückkehr an ihre Schule als Multiplikatorin/Multiplikator mit einem Projekt Impulse und Ideen an ihrem Gymnasium einbringen und damit die gesammelten Erfahrungen an Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium weitergeben.
  • die sich gerne mit Unternehmensvertretern/innen sowie anderen teilnehmenden Lehrkräften und Schulleitungen vernetzen möchten.

Die Ausschreibung des Projekts für das Schuljahr 2022/23 ist im September 2021 per KMS erfolgt, welches auch die genauen Bewerbungsmodalitäten enthält.

Eine Bewerbung kann über die Schullleitung bis zum 17. November 2021 erfolgen. 

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.