44. Filmtage bayerischer Schulen Schüler tauschen sich online über Filmprojekte aus

Auf alle Teilnehmenden warten spannende Workshops, Filmgespräche und Videostreams
Auf alle Teilnehmenden warten spannende Workshops, Filmgespräche und Videostreams

Die 44. Filmtage bayerischer Schulen sind erstmals für alle Einsender offen! Wer einen Film eingereicht hat, kann sich zu den Videostreams und den Filmgesprächen anmelden, kann an den vielfältigen Workshops teilnehmen und über die Filme diskutieren.

In diesem Jahr werden zum 44. Mal die Filmtage bayerischer Schulen veranstaltet, ein Forum für schulische Filmgruppen und eine medienpädagogische Fortbildungsveranstaltung für alle interessierten Lehrkräfte. Die Filmtage finden vom 21. bis 23. Oktober 2021 online statt und sind Deutschlands traditionsreichstes und Bayerns größtes Schülerfilmfestival.  Die „Sendezentrale“ ist an der Oberland-Realschule Holzkirchen.

Durch die Vorführung, Erläuterung und Diskussion der Filme sollen sich die Mitglieder der Filmgruppen gegenseitig kennenlernen und anregen. Als Anerkennung und Förderung der weiteren Filmarbeit werden Förderpreise vergeben. Außerdem dienen besondere Filme und Workshops der Aus- bzw. Fortbildung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Berücksichtigt werden ausschließlich Produktionen, die von einzelnen Schülerinnen und Schülern oder einer Schulfilmgruppe allein oder unter Leitung einer Lehrkraft der betreffenden Schule selbstständig erdacht, gefilmt und vorführfertig bearbeitet wurden.

Informationen für Lehrkräfte

Wie schon in den letzten Jahren können die Filmtage bayerischer Schulen als Ausbildungsveranstaltung von Referendarinnen und Referendaren und Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter besucht werden, um hier die ganze Bandbreite medienpraktischer Arbeit in Augenschein zu nehmen und sowohl erste Versuche als auch ausgereifte Produktionen kennenzulernen.

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus weist darauf hin, dass die Teilnahme an den 44. Filmtagen bayerischer Schulen von den Dienstvorgesetzten als Lehrerfortbildung anerkannt werden kann. Soweit erforderlich, besteht Einverständnis, dass Interessentinnen und Interessenten von ihren Dienstvorgesetzten Dienstbefreiung erhalten, sofern keine dienstlichen Gründe entgegenstehen. Aus Mitteln der staatlichen Lehrerfortbildung können keine Zuschüsse zu den Kosten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gewährt werden.

Veranstalter sind die Landesarbeitsgemeinschaft Theater und Film an den bayerischen Schulen e.V. sowie der Verein Drehort-Schule e.V.

Ausrichtende Schule ist die
Oberland-Realschule Holzkirchen
Probst-Sigl-Str. 3
83607 Holzkirchen

Telefon: (08024) 477310
Telefax: (08024) 4773120
E-Mail: filmtage@rshk.de

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.