BIOTOPIA Naturkundemuseum Bayern Plattform sammelt morgendliche Vogelstimmen

Am frühen Morgen kann man zum Beispiel dem Gesang des Rotkehlchens lauschen
Am frühen Morgen kann man zum Beispiel dem Gesang des Rotkehlchens lauschen

Biologische Vielfalt erkunden: Beim Projekt Dawn Chorus können Frühaufsteher die Vogelstimmen ihrer Heimat aufnehmen und mit der Welt teilen. Jetzt noch bis zum 31. Mai 2020 bei diesem wichtigen Projekt zur Biodiversitätsforschung mitmachen!

Vor Sonnenaufgang singen viele Vogelarten am lautesten: Auf der Wiese, im Wald, aber auch mitten in der Stadt, im Garten, auf dem Balkon, vor dem Fenster - überall. Jeder, der hören kann, kann das erleben. Erwachsene und Kinder, Gesunde und Kranke, Menschen auf der ganzen Welt, Wissenschaftler, Laien oder Künstler.

Wer früh auf den Beinen ist, kann die Vogelstimmen mit dem Handy aufnehmen und sie mit Menschen auf der ganzen Welt teilen. Die lokalen Aufnahmen werden weltweit kartiert und leisten einen wichtigen Beitrag zu einer wachsenden wissenschaftlichen Datensammlung zur Biodiversitätsforschung. Gemeinsam initiiert wurde das Projekt von der Stiftung Nantesbuch und von BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern.

Die erste konzentrierte Sammelphase von Audio-Daten findet vom 1. bis 31. Mai 2020 auf der Website www.dawn-chorus.org statt. Das gemeinschaftliche Sammeln von Vogelstimmen soll künftig jedes Jahr im gleichen Zeitraum wiederholt werden.

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion