„Umweltschule in Europa“ Engagement bei der Nachhaltigkeit zahlt sich für Schulen aus

Bildung für nachhaltige Entwicklung ist zukunftsfähige Bildung
Bildung für nachhaltige Entwicklung ist zukunftsfähige Bildung

Nachhaltigkeit in den Fokus nehmen: Schulen sind dazu aufgerufen, sich für die Auszeichnung als „Umweltschule in Europa /Internationale Nachhaltigkeitsschule“ zu bewerben. Dabei können globale Herausforderungen wie der Klimawandel, der Schutz der lokalen Biodiversität oder ein eigenes Projekt vor Ort Thema sein. Jetzt mitmachen!

„Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule“ ist eine Auszeichnung, um die sich bayerische Schulen bewerben können. Sie müssen dazu zwei Projekte zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit bearbeiten, dokumentieren und einer Fachjury vorlegen. Eine Darstellung, wie Nachhaltigkeit darüber hinaus im Schulleben verankert ist, muss die Dokumentation ergänzen. Die ausgezeichneten Schulen erhalten i. d. R. aus der Hand des Bayerischen Umweltministers eine Fahne und eine Urkunde, mit denen sie ihr besonderes Engagement nach außen hin präsentieren können. Die Auszeichnung gilt für ein Jahr.

Ziel ist die Weiterentwicklung von Schulen, die sich der Herausforderung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) stellen. Bildung für nachhaltige Entwicklung heißt zukunftsfähige Bildung. Sie vermittelt Wissen über globale Zusammenhänge und Herausforderungen wie den Klimawandel, den Schutz der Biodiversität oder globale Gerechtigkeit. Das Zusammenspiel von ökonomischen, ökologischen und sozialen Faktoren zu begreifen, gehört ebenso dazu wie der Erwerb von Gestaltungskompetenz, so dass Menschen in die Lage versetzt werden, Entscheidungen für die Zukunft zu treffen und dabei abzuschätzen, wie sich das eigene Handeln auf künftige Generationen und das Leben in anderen Weltregionen auswirkt.

Die Jahresthemen 2019/2020 lauten:

  • Maßnahmen zum Klimaschutz
  • Biologische Vielfalt in der Schulumgebung
  • Nachhaltige Mobilität im Schulumfeld
  • Schuleigenes Thema (freie Wahl)

Teilnahmeschluss ist der 22. November 2019.

„Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule“ ist ein Programm für die Schulentwicklung, das systematisch möglich macht, die gesamte Schule im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung voranzubringen. In Bayern koordiniert der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e. V. die Auszeichnung in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung. Gefördert wird das Projekt vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus sowie die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen sind Kooperationspartner. Viele Schulen in Bayern sind schon seit über 15 Jahren dabei und nutzen die Auszeichnung als Impulsfür die Schulentwicklung. Die Auszeichnung bleibt ein Angebot für Einsteiger und zeichnet zugleich auch Leuchttürme aus. Sie gilt für alle Schularten.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion