Gedankenaustausch Junge Lehrkräfte engagieren sich für ihren Berufsstand

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo (2. v. li.) mit den Vorstandsmitgliedern des Jungen BLLV, Sebastian Hatib (2. Vorsitzender),  Monika Faltermeier (1. Vorsitzende) sowie Simon Glöbl (3. Vorsitzender; v. li.)
Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo (2. v. li.) mit den Vorstandsmitgliedern des Jungen BLLV, Sebastian Hatib (2. Vorsitzender), Monika Faltermeier (1. Vorsitzende) sowie Simon Glöbl (3. Vorsitzender; v. li.)

Kennenlerngespräch des neu gewählten Vorstands mit Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo: Vertreter des „Jungen BLLV“ waren zu Gast im Kultusministerium. Der „Junge BLLV“ vertritt Studenten, Studienreferendare und Junglehrer im Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV).

Kultusminister Piazolo freute sich über die Möglichkeit, sich mit den Vertretern der jungen Lehrerinnen und Lehrer im BLLV austauschen zu können und dankte den Vorstandsmitgliedern des „Jungen BLLV“ für ihr wertvolles Engagement. Der Staatsminister betonte anlässlich des Gesprächstermins: „Es ist mir persönlich ein großes Anliegen, direkt mit jungen Lehrkräften zu kommunizieren. Sie stehen noch am Anfang ihres Berufslebens und sind als hochqualifizierte und bestens ausgebildete Pädagoginnen und Pädagogen eine wichtige Stütze bei der Sicherung der Unterrichtsversorgung im Freistaat. Gerade in Zeiten eines wachsenden Lehrerbedarfs dürfen wir ihre Anliegen und Bedürfnisse nicht aus den Augen verlieren!“

Inhalt des Gesprächs war neben der Einstellungssituation und dem hohen Bedarf an qualifizierten Lehrkräften in Bayern insbesondere die Schulart der Mittelschule. Die drei Vorsitzenden des „Jungen BLLV“, Monika Faltermeier, Sebastian Hatib und Simon Glöbl, sind allesamt als Lehrkräfte an Mittelschulen tätig und nutzten die Gelegenheit, sich mit Staatsminister Piazolo über die Chancen und Herausforderungen dieser Schulart auszutauschen. Dabei betonten die Vertreter der Junglehrer, wie bereichernd die Arbeit an den Mittelschulen sei und welche Vorzüge die Schulart, gerade in Hinsicht auf die Berufsorientierung, biete. Die bayerische Mittelschule feiert in diesem Herbst ihr zehnjähriges Bestehen und zeichnet sich insbesondere durch eine starke Praxisorientierung und gezielte Vorbereitung auf eine Berufsausbildung aus.

Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband wurde 1861 gegründet und ist eine Berufsorganisation von Pädagoginnen und Pädagogen in ganz Bayern. Er setzt sich  u. a. für die ganzheitliche Bildung der jungen Menschen ein.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion