Lehrerfortbildung Soziales Miteinander an der Schule stärken

Lehrkräfte setzen sich mit Unterstützungsangeboten für ihre Schülerschaft auseinander
Lehrkräfte setzen sich mit Unterstützungsangeboten für ihre Schülerschaft auseinander

Kinder und Jugendliche in Krisensituationen, bei Kinderrechtsverletzungen oder Chancenungerechtigkeiten unterstützen: Der SOS-Kinderdorf e.V. bietet die Fortbildung „Sozial engagiert!“ zum Umgang mit herausfordernden Situationen im Schulalltag an.

Sowohl das soziale Miteinander an der Schule als auch der familiäre Hintergrund von Konfliktsituationen unter Schülern stellen Herausforderungen für Lehrkräfte dar. Wie man im Unterrichtsalltag darauf reagiert, welche Anzeichen man erkennen sollte, wie man sich bei Auffälligkeiten der Schülerinnen und Schüler richtig verhält und wo man Hilfestellungen bzw. Angebote für Familien und Kinder erhält, soll diese Lehrerfortbildung klären.

Die Lehrkräfte erhalten pädagogische und lehrplannahe Anregungen für den gemeinsamen Schulalltag sowie einen praxisnahen Blick hinter die Kulissen einer Kinder- und Jugendhilfsorganisation.

Themenschwerpunkte sind:

  • Soziale Herausforderungen an der Schule (u.a. kulturelle Vielfalt, auffällige Verhaltensweisen, Mobbing)
  • Methoden für die Unterrichtsgestaltung
  • Unterrichtsinhalte zu Themen wie Kinderarmut, Kinderrechte und deren Umsetzung im (Schul-)Alltag
  • Führung durch eine SOS-Kinderdorf-Einrichtung mit offener Fragerunde
  • Kostenlose Schulangebote von SOS-Kinderdorf Campus (Unterrichtseinheiten zum lehrplanrelevanten Thema „Familie", Berufsinformationen, P-Seminare, Projekttage, Workshops und Benefizaktionen)

Diese Fortbildung richtet sich an Gymnasiallehrkräfte der Fächergruppen Sozialkunde, Religion/Ethik, Geschichte/Politik und Deutsch u.ä., insbesondere aber auch an Lehrkräfte, die eine fachübergreifende Rolle als Klassen-/Verbindungslehrkraft, Oberstufenkoordinatoren, Konrektoren oder aber SMV- oder Schülerzeitungsbeauftrage haben.

Die nächsten Veranstaltungstermine:

Dienstag, 15.10.2019, 10:00 – 16:30 Uhr, im SOS-Kinderdorf-Seminarhaus in Augsburg-Pfersee (Leonhard-Hausmann-Straße 44, 86157 Augsburg-Pfersee)
Februar/März 2020 (konkreter Termin folgt), 09:00 – 15:30 Uhr, im SOS-Beratungs- und Familienzentrum München (St.-Michael-Straße 7, 81673 München) .

Eine Anmeldung für den Augsburg-Termin ist über FIBS (Lehrgangsnummer: E427-0/19/3) möglich.
Für Rückfragen steht der SOS-Kinderdorf e.V. Campus gerne telefonisch unter der 089 12606-105 oder per Mail an campus@sos-kinderdorf.de zur Verfügung.

Es entstehen keine Kosten. Durchgeführt wird die Fortbildung erst bei einer Mindestanzahl von zehn Interessenten; bei Nichtzustandekommen der Veranstaltung kann der SOS-Kinderdorf e.V. nicht für entstandene Kosten (gebuchte Tickets o.Ä.) aufkommen.

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion