MINT Lehrkräfte erwarten spannende Fortbildungen im Fach Physik

Interessierte Lehrkräfte der MINT-Fächer können sich über FIBS für die beiden Fortbildungen am Max-Planck-Institut für Quantenoptik anmelden
Interessierte Lehrkräfte der MINT-Fächer können sich über FIBS für die beiden Fortbildungen am Max-Planck-Institut für Quantenoptik anmelden

Sie wollen mit interessierten Schülern an der deutschen Physikmeisterschaft teilnehmen? Oder Sie wollten schon immer mehr über Quanten erfahren? Die LMU München bietet im Herbst 2019 in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Quantenoptik zwei Lehrerfortbildungen an. Jetzt anmelden!

Lehrerfortbildung: Heute schon geforscht? Die deutsche Physikmeisterschaft GYPT

Haben Sie Schülerinnen und Schüler, die Lust am Forschen finden und trotz Schule noch über freie Kapazitäten verfügen? Dann schlagen Sie ihnen doch eine Teilnahme an der deutschen Physikmeisterschaft GYPT (German Young Physicists Tournament, www.gypt.org) vor. Kommen Sie zu unserem Workshop und probieren Sie selbst einige der aktuellen Experimente aus! Außerdem erfahren Sie, wie vielfältig die Unterstützung ist, die Ihre Schüler und auch Sie für den Wettbewerb bekommen können.

Das GYPT ist ein bundesweiter Physik-Wettbewerb für Jugendliche ab 14 Jahren. Im Team erforschen die Schülerinnen und Schüler ihre selbst ausgewählten GYPT-Probleme und präsentieren ihre Resultate anschließend beim Wettbewerb. Dort wird die Lösung mit einem anderen Team diskutiert und von einer Jury bewertet. Der Wettbewerb findet auf Englisch statt, wie es auch auf wissenschaftlichen Konferenzen üblich ist.  Aktuelle Probleme, die Gegenstand des Wettbewerbs sein können, sind zum Beispiel: Fata Morgana in einer Zuckerlösung, Spielkarten-Weitwurf, Laser Speckles, fallende Türme, elektrisch leitende Striche und vieles mehr.

Die Fortbildung findet am Freitag, 11. Oktober 2019 von 14 bis 17 Uhr im Max-Planck-Institut für Quantenoptik (Hans-Kopfermann-Straße 1, Garching/Forschungszentrum) statt.

Eine Anmeldung ist über FIBS möglich (Lehrgang E147-MAP/19/5).

Ansprechpartner bei Fragen sind Dr. Andreas Kratzer (per E-Mail) oder Dr. Silke Stähler-Schöpf (erreichbar per E-Mail oder unter Tel. 089/32905-197).

Lehrerfortbildung: Quanten, Bits und Co. - Was Sie schon immer über Quanten wissen wollten, aber nie zu fragen wagten.

Das PhotonLab ist ein Schülerlabor zur Photonik und existiert seit 2011. Es erfreut sich großer Beliebtheit, denn hier können Schulklassen (ab etwa der 10. Jahrgangsstufe) selbst experimentieren. Seit Sommer 2019 wird es vom neuen Exzellenzcluster MCQST (Munich Center for Quantum Science and Technology), dem Münchner „Quantencluster“, unterstützt.

Dies nehmen wir zum Anlass, Lehrkräften einen Einblick in die aktuelle Forschung mit Quanten zu geben. Dabei kommen Superposition, Verschränkung, Quantencomputer und Quantenkryptografie zur Sprache - Themen, die in unserem und dem Leben von Schülerinnen und Schüler eine immer größere Rolle spielen.

Einige dieser Themen greift das PhotonLab auf und macht es für Schüler erfahrbar. Deshalb werden im Rahmen der Fortbildung auch das PhotonLab selbst, der Ablauf eines Schulklassenbesuches sowie Möglichkeiten, wie Schulklassen das Labor nutzen können, vorgestellt.

Die Fortbildung findet am Freitag, 8. November 2019 von 10 bis 15 Uhr im Max-Planck-Institut für Quantenoptik (Hans-Kopfermann-Straße 1, Garching/Forschungszentrum) statt.

Eine Anmeldung ist über FIBS möglich (Lehrgang E147-MAP/19/3).

Ansprechpartner bei Fragen ist Dr. Silke Stähler-Schöpf (erreichbar per E-Mail oder unter Tel. 089/32905-197).

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion