Unterrichtsmaterialien Natur und Technik-Unterricht nimmt Wiesen und Weiden unter die Lupe

Die Handreichung „Grünland entdecken“ stellt Lehrkräften zahlreiche praxiserprobte Unterrichtsmodule zum Thema zur Verfügung
Die Handreichung „Grünland entdecken“ stellt Lehrkräften zahlreiche praxiserprobte Unterrichtsmodule zum Thema zur Verfügung

Mit der neuen Handreichung „Grünland entdecken“ steht Lehrkräften an Gymnasien in Bayern nun eine neue Handreichung zur Verfügung. 17 praxiserprobte Unterrichtsmodule ermöglichen es Schülern und Lehrern, die Artenvielfalt des faszinierenden Lebensraums „Grünland“ vor der eigenen Tür zu erleben.

Die Publikation „Grünland entdecken“ wurde von der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL), vom Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) und der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung (ALP) entwickelt. Sie soll Lehrkräfte der 5. Jahrgangsstufe an Gymnasien bei der schulischen Umsetzung des neu in den LehrplanPLUS aufgenommenen Themas unterstützen und Anregungen für Exkursionen, Unterrichtsgänge oder Schullandheimaufenthalte geben. Die Handreichung geht über die in der Grundschule behandelte Wiese hinaus und stellt das Ökosystem Grünland als bedeutenden Teil der Kulturlandschaft mit seinem unschätzbaren Wert für die Sicherung unserer Lebensgrundlagen und der Biodiversität in den Mittelpunkt.

Grünland ist Lebensraum eines großen Teils der heimischen Flora und Fauna und hat damit eine besondere Bedeutung für den Erhalt und Schutz der Biodiversität. Gleichzeitig sind Wiesen und Weiden wahre Multitalente im Hochwasser-, Boden- und Klimaschutz und unverzichtbar für die Attraktivität unserer Erholungslandschaften. Doch auch das Grünland ist Veränderungsprozessen unterworfen: Sein Flächenanteil ist stark zurückgegangen, ebenso die Biodiversi­tät im Grünland.

Die vorliegende Publikation zeigt mit praxiserprobten Modulen Wege auf, wie Grünland im Freiland beziehungsweise im Klassen­zimmer unterrichtlich behandelt und gleichzeitig dessen Wertschät­zung bei den Schülerinnen und Schülern gefördert werden kann. Auch seine Veränderungen und der Rückgang der Biodiversität im Grünland werden thematisiert.

Die Veröffentlichung kann ferner als wertvolle Ergänzung zu den jährlich an der ANL Laufen in Kooperation mit der ALP Dillingen stattfindenden Fortbildungsveranstal­tungen „Biodiversität – Biologische Vielfalt im Unterricht erlebbar machen“ verstanden werden.

Bildung ist eine der entscheidenden Zukunftsaufgaben bei der Umsetzung der Bayerischen Biodiversitätsstrategie. Wir müssen das Umweltwissen unserer Kinder stärken und ihr Umweltbewusstsein schärfen: Den Schulen kommt dabei eine entscheidende Bedeutung zu. Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der Biodiversität und somit für eine nachhaltige Entwicklung.

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion