Stellenausschreibung Neue berufliche Herausforderungen am Kultusministerium übernehmen

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus bietet vielseitige Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung
Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus bietet vielseitige Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung

Das Referat IV.9 Lehrerfortbildung, Schulpsychologie, Beratung, außerunterrichtliche Aktivitäten sucht ab Februar 2021 Unterstützung für sein Team. Jetzt neue berufliche Chancen im Rahmen einer Abordnung ergreifen!

Zum 22. Februar 2021 besteht in Referat IV.9 Lehrerfortbildung, Schulpsychologie, Beratung, außerunterrichtliche Aktivitäten des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus für Lehrkräfte der BesGr. A13 (für Lehrkräfte an staatlichen Realschulen der BesGr. A 13/A 13 + Amtszulage) die Möglichkeit, im Wege einer auf bis zu fünf Jahren befristeten Abordnung mitzuarbeiten.

Aufgabenbeschreibung

Mitarbeit im Bereich Schulpsychologie:

  • Schulpsychologie
  • Erziehungswissenschaften
  • Lern- und Entwicklungsstörungen, insbesondere Lese-Rechtschreib-Störung und Dyskalkulie
  • Krisenintervention an Schulen
  • Staatliche Schulberatung
  • Weiterentwicklung und Umsetzung bayernweiter Konzepte im Bereich der Schulpsychologie

Mitarbeit im Bereich Lehrerfortbildung:

  • Konzeptionelle Weiterentwicklung der Staatlichen Lehrerfortbildung in Zusammenarbeit mit allen Abteilungen sowie dem Referat für Digitale Bildung im Staatsministerium und mit der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung (ALP) Dillingen
  • Fachaufsicht über die ALP Dillingen
  • Haushalt der Staatlichen Lehrerfortbildung sowie der ALP Dillingen
  • Stellenbesetzungen an der ALP Dillingen (inkl. Vorbereitung und Unterstützung bei der Durchführung von Personalauswahlgesprächen)

Beantwortung von schriftlichen und telefonischen Anfragen von Bürgern, Schulen, Universitäten und Hochschulen, der Kultusministerkonferenz sowie von Seiten des Landtags zu Themen der Schulpsychologie und der Lehrerfortbildung

Vorausgesetzt werden:

Fachliche Qualifikationen:

  • Befähigung für das Lehramt an Gymnasien oder Realschulen in einer Fächerkombination mit Psychologie mit schulpsychologischem Schwerpunkt
  • Mindestens gutes Ergebnis in der Gesamtprüfungsnote, jeweils mindestens gute Gesamtnote in der Ersten bzw. Zweiten Staatsprüfung
  • Mehrjährige berufliche Erfahrung im Schuldienst an einem Gymnasium, einer Realschule oder einer beruflichen Schule

Überfachliche Qualifikationen:

  • Teamfähigkeit
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich in neue Themenbereiche schnell, umfassend und lösungsorientiert einzuarbeiten
  • Fähigkeit zu analytisch-strukturiertem und fächerübergreifendem Denken und Handeln
  • Fähigkeit zu selbstständiger konzeptioneller Arbeit
  • Offenheit gegenüber rechtlichen Fragestellungen und den Anforderungen staatlichen Verwaltungshandelns
  • Überdurchschnittliche Belastbarkeit, insbesondere bei der Erledigung termingebundener Arbeiten
  • Sicherheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck
  • Hohe Affinität zum Thema Digitale Bildung
  • Überzeugendes Auftreten

Die Abordnung ist für schwerbehinderte Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Die Abordnung ist auch in Teilzeit möglich, sofern durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Aussagekräftige Bewerbungen (Bewerbungsschreiben, lückenloser tabellarischer Lebenslauf, Prüfungszeugnisse, letzte dienstliche Beurteilung - bitte ohne Bewerbungsmappe/Kunststoffhefter) sind bis zum 17. November 2020 unter Angabe des Aktenzeichens I.1-M1122/232/1-IV.9 auf dem Dienstweg an das

Bayerische Staatsministerium
für Unterricht und Kultus
Ref. I.1
Salvatorstraße 2
80333 München

und zeitgleich per E-Mail an: petra.bauernschmitt@stmuk.bayern.de zu richten. Der Bewerbung ist gegebenenfalls eine Anlassbeurteilung (vgl. hierzu Abschnitt A Nr. 4.5 der Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus über die Richtlinien für die dienstliche Beurteilung und die Leistungsfeststellung der staatlichen Lehrkräfte an Schulen in Bayern vom 7. September 2011 (KWMBl. S. 306), geändert durch Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst vom 15. Juli 2015 (KWMBl. S. 121)) beizufügen.

Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Beschäftigte (m/w/d) im Schuldienst des Freistaats Bayern (Beamte nach Bestehen der Probezeit und Angestellte in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis).

Für Auskünfte steht Frau Bauernschmitt (Tel: 089/2186-2060) gerne zur Verfügung.

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion