Integrationsprojekt Kinder und Jugendliche mit Flucht- und Migrationsgeschichte stärken

Das Projekt KIWI fördert die schulische Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationsgeschichte
Das Projekt KIWI fördert die schulische Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationsgeschichte

Kultur, Integration, Werte und Initiative: Dafür steht KIWI, ein Projekt der Hilfsorganisation CARE zur schulischen Eingliederung von Kindern und Jugendlichen mit Flucht- oder Migrationserfahrung. KIWI bietet unter anderem Unterrichtsmaterial zu den Themen Integration und interkulturelles Lernen an.

KIWI besteht seit 2016 und möchte die Integration von Kindern und Jugendlichen an Grund- und weiterführenden Schulen fördern, die durch Flucht und Migration nach Deutschland gekommen sind. Dafür bietet das Projekt praxiserprobtes Unterrichtsmaterial zum interkulturellen, sozialen und globalen Lernen an. Darüber hinaus können Lehrkräfte sowie Sozialarbeiter und ehrenamtlich Tätige Fortbildungen und Workshops belegen. Zudem fördert KIWI schulische Integrationsprojekte mit bis zu 400 Euro. Die Teilnahme an KIWI ist für Lehrkräfte und Schulen kostenfrei.

Nähere Informationen finden sich hier. In einem Video wird das Projekt vorgestellt.

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion