Modellprojekt REGIUS Die eigenverantwortliche Schule noch besser unterstützen

Kultusminister Berd Sibler (3.v.re.) mit (v.re.) Sylvia Blank, Staatliche Schulämter von Stadt und Landkreis Landshut, Hans Lohmüller, Vorsitzender des Verbands Sonderpädagogik, Landesverband Bayern, Jürgen Wunderlich, Vorsitzender des Verbands der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern e. V., Heidi Schreiber, Hauptpersonalrat der Lehrer an Realschulen, und Walter Baier, Vorstand der Vereinigung der Direktorinnen und Direktoren an Bayerischen Gymnasien e. V.
Kultusminister Berd Sibler (3.v.re.) mit (v.re.) Sylvia Blank, Staatliche Schulämter von Stadt und Landkreis Landshut, Hans Lohmüller, Vorsitzender des Verbands Sonderpädagogik, Landesverband Bayern, Jürgen Wunderlich, Vorsitzender des Verbands der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern e. V., Heidi Schreiber, Hauptpersonalrat der Lehrer an Realschulen, und Walter Baier, Vorstand der Vereinigung der Direktorinnen und Direktoren an Bayerischen Gymnasien e. V.

Optimale Qualitätsentwicklung an der Schule vor Ort: Im Modellprojekt "Regius - Regionale Unterstützung für die eigenverantwortliche Schule" wurden die bestehenden Unterstützungsangebote für Schulen in Niederbayern auf deren Wirksamkeit überprüft, weiterentwickelt und noch besser koordiniert. Die erprobten Maßnahmen sollen nun auf alle Regierungsbezirke im Freistaat übertragen werden.

Kultusminister Bernd Sibler
Kultusminister Bernd Sibler

Kultusminister Bernd Sibler betonte: „Eigenverantwortung stärkt unsere Schulen und hilft, deren Qualität zu sichern. Unsere Aufgabe ist es, ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Mit ‚REGIUS – Regionale Unterstützung für die eigenverantwortliche Schule’ haben wir mit der Stiftung Bildungspakt systematisch die bestehenden Strukturen zur Unterstützung unserer Schulen in Niederbayern auf den Prüfstand gestellt, um die verschiedenen Angebote noch besser zu koordinieren und mit Blick auf die Bedürfnisse der Schulen weiterzuentwickeln.“

Die Unterstützungsangebote für bayerische Schulen sind vielfältig: Sie reichen von der Schul- und Unterrichtsentwicklung bis zur Werteerziehung, Krisenintervention oder auch Elternarbeit. Ziel des Modellprojekts „REGIUS“ war es, die bestehenden Angebote für Schulen auf deren Wirksamkeit zu überprüfen, sie weiterzuentwickeln und zu koordinieren. Das Modellprojekt wurde von 2015 bis Mitte 2018 in Niederbayern durchgeführt. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung wurden die Ergebnisse des Projekts vorgestellt. Die Ansätze zur Weiterentwicklung wurden in Niederbayern erprobt und evaluiert. Ziel ist eine Multiplikation erprobter Maßnahmen auf alle Regierungsbezirke in Bayern.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion