Wettbewerb der Karl-May-Gesellschaft Schüler begegnen Winnetou und Old Shatterhand

Buchcover der klassischen Ausgaben (ab 1893) der Bände Winnetou I bis III von Karl May
Buchcover der klassischen Ausgaben (ab 1893) der Bände Winnetou I bis III von Karl May

„Karl May lebt!“ – Unter diesem Motto veranstaltet die Karl-May-Gesellschaft einen Schülerwettbewerb rund um die Werke des bekannten Autors. Jetzt mitmachen!

Zu ihrem fünfzigjährigen Bestehen lobt die Karl-May-Gesellschaft einen Wettbewerb für Projekte zu Karl May im schulischen Unterricht aus. Ziel ist es, junge Leserinnen und Leser mit den Geschichten und Romanen des großen Erzählers wieder vertraut zu machen, um so das vielschichtige und bedeutende Werk Karl Mays auch bei künftigen Generationen zu verankern.

Karl Mays Romane eignen sich etwa zur Beschäftigung mit der Figur Winnetous, des edlen Indianers (Jahrgangsstufen 3 und 4), zu deutschen Auswanderern in der Literatur (Jahrgangsstufen 5 und 6) sowie zu Konzepten der Gewaltlosigkeit (Jahrgangsstufen 7 und 8) oder zu aktuellen Konflikten im Nahen und Mittleren Osten (Jahrgangsstufen 9 und 10).

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 3 bis 10 aller Grundschulen und weiterführenden Schulen in Deutschland. Eingereicht werden können Projekte, die im Rahmen des regulären Unterrichts der Fächer Deutsch, Geschichte, Sozialkunde/Politik, Wirtschaft/Recht, Geografie, Kunst, Religion oder Ethik bzw. im fächerübergreifenden Unterricht entstanden sind und in deren Mittelpunkt ein Text des Schriftstellers Karl May steht.

Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2018.

Weiterführende Informationen

Vorlese-Funktion