Abordnungen Am Kultusministerium und am Wissenschaftsministerium beruflich tätig werden

Bildung aus einer neuen Perspektive wahrnehmen
Bildung aus einer neuen Perspektive wahrnehmen

Am Kultusministerium und am Wissenschaftsministerium das pädagogische Personal verstärken: In einigen Referaten werden Lehrkräfte als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (m/w/d) gesucht. Jetzt bewerben!

Folgende Abordnungen sind am Kultusministerium zu besetzen

Abordnung 1 (zum 1. September 2022): Referat I.5: IT im Staatsministerium, eGovernment, elektronische Akte

Zum 1. September 2022 besteht in Referat I.5: IT im Staatsministerium, eGovernment, elektronische Akte des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus für Lehrkräfte der BesGr. A 13 die Möglichkeit, im Wege einer auf maximal fünf Jahre befristeten Abordnung mitzuarbeiten.

Aufgabenbeschreibung für Abordnung 1: 

  • Einführung und Etablierung einer automatischen Provisionierung und Deprovisionierung des Benutzermanagements
  • Aufbau einer Wissensdatenbank für den IT-Support am Staatsministerium
  • Verfassen von Dokumentationen und Betriebshandbüchern
  • Mitwirkung bei der IT-Sicherheit innerhalb des Staatsministeriums
  • Planung der organisatorischen und technischen Sicherheitsmaßnahmen

Voraussetzungen für Abordnung 1:

Fachliche Qualifikationen:

  • Befähigung für das Lehramt an Gymnasien, Realschulen oder beruflichen Schulen, vorzugsweise Fakultas in Informatik bzw. Wirtschaftsinformatik
  • Mindestens gutes Ergebnis in der Gesamtprüfungsnote; jeweils mindestens gute Gesamtnote in der Ersten und Zweiten Staatsprüfung bzw. mindestens gutes Ergebnis in der universitären Abschlussprüfung (Staatsprüfung, Master- oder Diplomabschluss) und in der Zweiten Staatsprüfung
  • Mehrjährige berufliche Erfahrung im staatlichen Schuldienst an einem Gymnasium, einer Realschule oder einer beruflichen Schule (nach der Verbeamtung auf Lebenszeit)
  • Gefestigte Kenntnisse in mindestens einer Skriptsprache wie Python, Perl oder Ansible
  • Erfahrungen in der Administration von Datenbanken (MySQL, Mari-aDB, PostgreSQL) wünschenswert
  • Vorzugsweise Praxiserfahrung in Netzwerksicherheit sowie in IT-Systemplattformen, IT-Systemarchitekturen und in Netzwerktechnik, z. B. als Systembetreuer, örtlicher Datenschutzbeauftragter o. Ä.

Überfachliche Qualifikationen: 

  • Überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit, insbesondere bei der Erledigung termingebundener Arbeiten; gutes Zeitmanagement
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich in neue Themenbereiche schnell, umfassend und lösungsorientiert einzuarbeiten
  • Offenheit gegenüber rechtlichen Fragestellungen und den Anforderungen staatlichen Verwaltungshandelns
  • Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zu analytisch-strukturiertem und vernetztem Denken und Handeln
  • Überzeugendes und sicheres Auftreten
  • Sicherheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck

Abordnung 2 (zum nächstmöglichen Zeitpunkt): Referat V.2 in Verbindung mit Referat V.7

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt besteht in Referat V.2: Naturwissenschaftlich-technologische sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Gymnasien, Religionslehre, Ethik, Geographie, Wirtschaft und Recht, Ökonomische Bildung in Verbindung mit Referat V.7: Lehrpersonal der staatlichen Gymnasien, Mathematik, Physik, Lehrerausbildung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus für Lehrkräfte der BesGr. A 13 die Möglichkeit, im Wege einer auf maximal fünf Jahre befristeten Abordnung mitzuarbeiten. 

Aufgabenbeschreibung für Abordnung 2: 

  • Mitarbeit im Themenbereich Geographie als Unterrichtsfach am Gymnasium, Lehrerbildung und Lehrerfortbildung sowie Schulbuchzulassung in diesem Fachbereich
  • Vorbereitung von Entscheidungen über Funktionsübertragungen
  • Personalplanung für die staatlichen Gymnasien
  • Erarbeitung von Stellungnahmen und Antwortentwürfen zu hausinternen Anfragen sowie zu Anfragen von Schulen, Bürgern, Verbänden und des Bayerischen Landtags
  • Verfassen von Redeentwürfen und Grußworten

Voraussetzungen für Abordnung 2: 

Fachliche Qualifikationen: 

  • Befähigung für das Lehramt an Gymnasien, Fakultas in Geographie
  • Mindestens gutes Ergebnis in der Gesamtprüfungsnote; jeweils mindestens gute Gesamtnote in der Ersten und Zweiten Staatsprüfung
  • Mehrjährige berufliche Erfahrung im staatlichen Schuldienst an einem Gymnasium (nach der Verbeamtung auf Lebenszeit)

Überfachliche Qualifikationen: 

  • Überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit, insbesondere bei der Erledigung termingebundener Arbeiten; gutes Zeitmanagement
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich in neue Themenbereiche schnell, umfassend und lösungsorientiert einzuarbeiten
  • Offenheit gegenüber rechtlichen Fragestellungen und den Anforderungen staatlichen Verwaltungshandelns
  • Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zu analytisch-strukturiertem und vernetztem Denken und Handeln
  • Überzeugendes und sicheres Auftreten
  • Sicherheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck

Abordnung 3 (zum nächstmöglichen Zeitpunkt): Referat III.1: Grundschulen, Verkehrserziehung (zwei Abordnungen)

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sind zwei Abordnungen in Referat III.1: Grundschulen, Verkehrserziehung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus zu besetzen. Es besteht für Lehrkräfte der BesGr. A 12/A 12 + Amtszulage die Möglichkeit, im Wege einer auf maximal fünf Jahre befristeten Abordnung mitzuarbeiten.

Aufgabenbeschreibung für die Abordnungen: 

  • Mitarbeit bei allgemeinen und grundsätzlichen Angelegenheiten der Grundschulen sowie in den Bereichen Unterricht und Erziehung an Grundschulen, Lehrpläne und Stundentafeln
  • Mitwirkung an der schulartübergreifenden Koordination von Fragen der Verkehrserziehung
  • Mitwirkung an der Schulbuchzulassung im Bereich der Grundschule
  • Beantwortung von schriftlichen und telefonischen Anfragen von Schulen, Bürgerinnen und Bürgern sowie des Bayerischen Landtags
  • Erarbeitung von Stellungnahmen und Berichten sowie von Beiträgen für die Öffentlichkeitsarbeit zu grundschulrelevanten Themenbereichen
  • Teilnahme, aktive Mitwirkung und Gestaltung von fachbezogenen Veranstaltungen und Terminen

Voraussetzungen:

Fachliche Qualifikationen:

  • Befähigung für das Lehramt an Grundschulen
  • Mindestens gutes Ergebnis in der Gesamtprüfungsnote; jeweils mindestens gute Gesamtnote in der Ersten und Zweiten Staatsprüfung
  • Mehrjährige berufliche Erfahrung im staatlichen Schuldienst an einer Grundschule in Bayern (nach der Verbeamtung auf Lebenszeit)

Überfachliche Qualifikationen:

  • Überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit, insbesondere bei der Erledigung termingebundener Arbeiten; gutes Zeitmanagement
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich in neue Themenbereiche schnell, umfassend und lösungsorientiert einzuarbeiten
  • Offenheit gegenüber rechtlichen Fragestellungen und den Anforderungen staatlichen Verwaltungshandelns
  • Sicherheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck
  • Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zu analytisch-strukturiertem und vernetztem Denken und Handeln
  • Aufgeschlossenheit für aktuelle fachliche, pädagogische und bildungspolitische Themen
  • Überzeugendes und sicheres Auftreten

Abordnung 4 (zum 1. August 2022): Referat II.4: Bildungsstatistik, quantitative Fragen der Bildungsplanung in Verbindung mit Referat IV.10: Pädagogische Querschnittsfragen, ISB, Landesschulbeirat

Zum 1. August 2022 besteht in Referat II.4: Bildungsstatistik, quantitative Fragen der Bildungsplanung in Verbindung mit Referat IV.10: Pädagogische Querschnittsfragen, ISB, Landesschulbeirat des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus für Lehrkräfteder BesGr. A 13 die Möglichkeit, im Wege einer auf maximal fünf Jahre befristeten Abordnung mitzuarbeiten.

Aufgabenbeschreibung für Referat II.4:

  • Durchführung von schulartübergreifenden statistischen Auswertungen (z. B. zu Schülern, Klassen und Lehrern) auf Basis der jährlich an den Schulen erhobenen Amtlichen Schuldaten
  • Aufbereitung und Kommentierung von Auswertungsergebnissen für: die Beantwortung von Anfragen zur Bildungsstatistik (z. B. von Landtagsabgeordneten); die Analyse quantitativer Entwicklungen im Schulbereich als Grundlage für bildungspolitische Entscheidungen; die Veröffentlichung von statistischen Informationsbroschüren
  • Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Institutionen (z. B. ISB, Landesamt für Statistik, KMK) im Rahmen vielfältiger bildungsstatistischer Themen

Aufgabenbeschreibung für Referat IV.10:

  • Mitarbeit bei der Ausgestaltung und Umsetzung des Unterstützungsprogrammes zum Ausgleich pandemiebedingter Nachteile für Schülerinnen und Schüler („gemeinsam.Brücken.bauen“): Mitarbeit bei der pädagogischen, organisatorischen und rechtlichen Konzeption des o. g. Programms; Mitarbeit bei Vollzug und Monitoring des Programms
  • Beantwortung schriftlicher und telefonischer Anfragen von Schulen,
  • Pressevertretern sowie des Bayerischen Landtags
  • Zusammenarbeit mit anderen Behörden, insbesondere den Regierungen und dem Landesamt für Schule

Voraussetzungen:

Fachliche Qualifikationen:

  • Befähigung für das Lehramt an Gymnasien, Realschulen oder beruflichen Schulen, Fakultas in Mathematik oder Physik oder Informatik bzw. Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftswissenschaften oder Fakultas in einem kaufmännischen Fach
  • Mindestens gutes Ergebnis in der Gesamtprüfungsnote; jeweils mindestens gute Gesamtnote in der Ersten und Zweiten Staatsprüfung bzw. mindestens gutes Ergebnis in der universitären Abschlussprüfung (Staatsprüfung, Master- oder Diplomabschluss) und in der Zweiten Staatsprüfung
  • Mehrjährige berufliche Erfahrung im staatlichen Schuldienst an einem Gymnasium, einer Realschule oder einer beruflichen Schule (nach der Verbeamtung auf Lebenszeit)
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Informations- und Kommunikationstechnik (v. a. Microsoft Excel oder vergleichbare Tabellenkalkulationsprogramme)

Überfachliche Qualifikationen: 

  • Teamfähigkeit
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich in neue Themenbereiche schnell, umfassend und lösungsorientiert einzuarbeiten
  • Überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit, insbesondere bei der Erledigung termingebundener Arbeiten; gutes Zeitmanagement
  • Fähigkeit zur Analyse komplexer Sachverhalte und deren Darstellung sowie zu analytisch-strukturiertem und vernetztem Denken und Handeln
  • Offenheit gegenüber rechtlichen Fragestellungen und den Anforderungen staatlichen Verwaltungshandelns
  • Fähigkeit zu selbstständiger konzeptioneller Arbeit
  • Überzeugendes und sicheres Auftreten
  • Sicherheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck

Abordnung 5 (zum 20. Februar 2023): Referat II.8: Amtliche Schuldaten (ASD)/Amtliche Schulverwaltung (ASV)

Zum 20. Februar 2023 besteht in Referat II.8: Amtliche Schuldaten (ASD)/Amtliche Schulverwaltung (ASV) des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus für Lehrkräfte der BesGr. A 13 die Möglichkeit, im Wege einer auf maximal fünf Jahre befristeten Abordnung mitzuarbeiten.

Im Staatsministerium wird die Einführung und Weiterentwicklung des IT-Verfahrens „Amtliche Schulverwaltung“ (ASV) koordiniert. Das Schulverwaltungsprogramm ASV unterstützt die Schulen bei der Erledigung einer Vielzahl schulinterner und schulübergreifender Verwaltungsaufgaben sowie bei der Bereitstellung von Daten an die Schulaufsichtsbehörden und für die amtliche Statistik. Derzeit wird ASV an allen allgemeinbildenden Schulen sowie ersten beruflichen Schulen eingesetzt; in den kommenden Jahren erfolgt die schrittweise Einführung an weiteren beruflichen Schulen.

Aufgabenbeschreibung für Referat II.8:

Mitwirkung bei der Einführung und Weiterentwicklung des Schulverwaltungsprogramms ASV. Dabei insbesondere:

  • Mitwirkung bei der Organisation des Einführungsprozesses sowie des Produktivbetriebs, einschl. Betreuung und Unterstützung der Schulen und der jeweiligen Sachaufwandsträger
  • Analyse der fachlichen Anforderungen und Beschreibung der daraus resultierenden Aufgaben für die Softwareentwicklung
  • Betreuung, Konzeption und Entwicklung von Skripten und Schnittstellen
  • Organisation, Betreuung und Durchführung des Anwendersupports
  • Abstimmung schulischer, schulaufsichtlicher und statistischer Anforderungen unter Berücksichtigung schul- und datenschutzrechtlicher Rahmenbedingungen in enger Zusammenarbeit u. a. mit den jeweiligen Fachreferaten des Staatsministeriums
  • Zusammenarbeit und Abstimmung mit unterschiedlichen Institutionen (z. B. Sachaufwandsträger, Landesamt für Statistik, IT-Dienstleistungszentrum des Freistaats Bayern) und den externen Entwicklungspartnern

Voraussetzungen:

Fachliche Qualifikationen:

  • Befähigung für das Lehramt an Gymnasien, Realschulen oder beruflichen Schulen, Fakultas in Informatik/IT/Wirtschaftsinformatik oder Mathematik oder Physik
  • Mindestens gutes Ergebnis in der Gesamtprüfungsnote; jeweils mindestens gute Gesamtnote in der Ersten und Zweiten Staatsprüfung bzw. mindestens gutes Ergebnis in der universitären Abschlussprüfung (Staatsprüfung, Master- oder Diplomabschluss) und in der Zweiten Staatsprüfung
  • Mehrjährige berufliche Erfahrung im staatlichen Schuldienst an einem Gymnasium, einer Realschule oder einer beruflichen Schule (nach der Verbeamtung auf Lebenszeit)
  • Erfahrung im Umgang mit relationalen Datenbanksystemen und in der Datenbanksprache SQL sowie Erfahrung in objektorientierter Modellierung und Programmierung (Java, Groovy) und Skriptsprachen (PHP)
  • Kenntnisse im Bereich der Schulverwaltung oder der Systembetreuung von Vorteil

Überfachliche Qualifikationen: 

  • Teamfähigkeit
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich in neue Themenbereiche schnell, umfassend und lösungsorientiert einzuarbeiten
  • Überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit, insbesondere bei der Erledigung termingebundener Arbeiten; gutes Zeitmanagement
  • Fähigkeit zur Analyse komplexer Sachverhalte und deren Darstellung sowie zu analytisch-strukturiertem und vernetztem Denken und Handeln
  • Offenheit gegenüber rechtlichen Fragestellungen und den Anforderungen staatlichen Verwaltungshandelns
  • Fähigkeit zu selbstständiger konzeptioneller Arbeit
  • Überzeugendes und sicheres Auftreten
  • Sicherheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck

Abordnung 6 (zum 20. Februar 2023): Referat IV.3: Staatliches Lehrpersonal der Realschulen

Zum 20. Februar 2023 besteht in Referat IV.3: Staatliches Lehrpersonal der Realschulendes Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus für Lehrkräfte der BesGr. A 13/A13 + Amtszulage die Möglichkeit, im Wege einer auf maximal fünf Jahre befristeten Abordnung mitzuarbeiten.

Aufgabenbeschreibung für Abordnung 6:

  • Verwaltung des Lehrpersonals an staatlichen Realschulen, einschließlich Funktionsstellen und erweiterter Schulleitung
  • Mitarbeit bei der Unterrichtsversorgung der staatlichen Realschulen, einschließlich Bedarfsanalysen und Stellenplanung
  • Mitwirkung beim Vollzug der Lehrerdienstordnung im Bereich der Realschulen
  • Einsatz der EDV für Aufgaben der Personalverwaltung und der Unterrichtsversorgung im Bereich der Realschulen
  • Beantwortung schriftlicher und telefonischer Anfragen von Behörden, Schulen, Bürgern, Verbänden und des Bayerischen Landtags

Voraussetzungen:

Fachliche Qualifikationen:

  • Befähigung für das Lehramt an Realschulen in einer Fächerverbindung mit mindestens einem mathematisch-naturwissenschaftlichen Fach, vorzugsweise Fakultas in Mathematik, Physik oder Informatik
  • Mindestens gutes Ergebnis in der Gesamtprüfungsnote; jeweils mindestens gute Gesamtnote in der Ersten und Zweiten Staatsprüfung
  • Mehrjährige berufliche Erfahrung im staatlichen Schuldienst an einer Realschule
  • Sichere EDV-Kenntnisse

Überfachliche Qualifikationen:

  • Überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit, insbesondere bei der Erledigung termingebundener Arbeiten und während der Sommermonate (Sicherstellung der Unterrichtsversorgung der staatlichen Realschulen für das jeweils neue Schuljahr); gutes Zeitmanagement
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich in neue Themenbereiche schnell und umfassend einzuarbeiten
  • Offenheit gegenüber rechtlichen Fragestellungen und den Anforderungen staatlichen Verwaltungshandelns
  • Fähigkeit zu analytisch-strukturiertem und lösungsorientierten Denken und Handeln
  • Fähigkeit zu selbstständiger konzeptioneller Arbeit
  • Teamfähigkeit
  • Überzeugendes und sicheres Auftreten
  • Sicherheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck

Abordnung 7 (zum 1. August 2022): Referat I.8: BayernCloud Schule, Online-Kommunikation

In Referat I.8: BayernCloud Schule, Online-Kommunikation besteht für Lehrkräfte an Gymnasien und beruflichen Schulen der BesGr. A 13 sowie für Lehrkräfte an Realschulen der BesGr. A 13/A 13 mit Amtszulage die Möglichkeit, im Wege einer auf maximal fünf Jahre befristeten Abordnung mitzuarbeiten.

Aufgabenbeschreibung für Abordnung 7: 

  • Fachliche Koordination von Projekten im Programm BayernCloud Schule
  • Durchführung bzw. Begleitung von Anforderungsanalyse, Konzeption, Beschaffung/Entwicklung, Umsetzung, Einführung (Roll-out), Evaluation und Weiterentwicklung
  • Enge Zusammenarbeit in behörden- und ressortübergreifenden Projektteams, dabei Übernahme fachlicher Teamleitungsaufgaben
  • Auftraggeberseitige Abwicklung von Aufträgen an externe Dienstleister
  • Beratung und Unterstützung sowie Zusammenarbeit mit der Programmleitung
  • Erstellung projektspezifischer Dokumente, Beantwortung von Anfragen im Zuständigkeitsbereich sowie Berichterstattung an Programmleitung/Aufsichtsgremien, Politik und Öffentlichkeit etc.

Voraussetzungen für Abordnung 7:

Fachliche Qualifikationen:

  • Befähigung für das Lehramt an Gymnasien, Realschulen oder beruflichen Schulen sowie Fächerkombination mit Informatik bzw. Wirtschaftsinformatik ODER mehrjährige Tätigkeit in der schulischen Systembetreuung ODER nachweisbare federführende Durchführung von wesentlichen schulinternen Digitalisierungsprojekten ODER mind. einjährige Projekterfahrung in einem schulübergreifenden IT-Großprojekt, z. B. ASD, ASV, mebis, FIBS
  • Mindestens gutes Ergebnis in der Gesamtprüfungsnote; jeweils mindestens gute Gesamtnote in der Ersten und Zweiten Staatsprüfung bzw. mindestens gutes Ergebnis in der universitären Abschlussprüfung (Staatsprüfung, Master- oder Diplomabschluss) und in der Zweiten Staatsprüfung
  • Mehrjährige berufliche Erfahrung im staatlichen Schuldienst an einem Gymnasium, einer Realschule oder einer beruflichen Schule (nach der Verbeamtung auf Lebenszeit)
  • Fundierte, nachweisbare EDV-Kenntnisse in einem der folgenden Bereiche: Zentrales Identitätsmanagement ODER Cloud-Anwendungen (Cloud-Speicher, Web-Office, Messenger, E-Mail, Videokonferenzwerkzeug) ODER Software-Entwicklung
  • Erfahrungen in der Projektarbeit von Vorteil

Überfachliche Qualifikationen: 

  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich in neue Themenbereiche schnell, umfassend und lösungsorientiert einzuarbeiten
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zu strukturiertem und fächerübergreifendem Denken und Handeln
  • Offenheit gegenüber rechtlichen Fragestellungen und den Anforderungen staatlichen Verwaltungshandelns
  • Überdurchschnittliche Belastbarkeit, insbesondere bei der Erledigung termingebundener Arbeiten, gutes Zeit- und Selbstmanagement
  • Fähigkeit zu selbstständiger konzeptioneller Arbeit
  • Überzeugendes und sicheres Auftreten
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise

Abordnung 8 (zum 1. August 2022): Referat I.8: BayernCloud Schule, Online-Kommunikation

Des Weiteren besteht in Referat I.8: BayernCloud Schule, Online-Kommunikation für Lehrkräfte an Gymnasien und beruflichen Schulen der BesGr. A 13
sowie für Lehrkräfte an Realschulen der BesGr. A 13/A 13 mit Amtszula-
ge die Möglichkeit, im Wege einer auf maximal fünf Jahre befristeten Ab-
ordnung mitzuarbeiten.

Aufgabenbeschreibung von Abordnung 8: 

  • Fachliche Koordination der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) z. B. bei der Einführung von digitalen Schulzeugnissen oder der Digitalisierung der Schüleranmeldung an Schulen
  • Fachliche Koordination weiterer Gesetzgebungsverfahren zur Gestaltung der Digitalisierung
  • Fachliche oder koordinative Begleitung von IT-Umsetzungsprojekten sowie Abstimmung mit anderen EDV-Verfahren
  • Budgetplanung und Ausgabenkontrolle im Bereich des EDV-Haushalts

Voraussetzungen für Abordnung 8:

Fachliche Qualifikationen:

  • Befähigung für das Lehramt an Gymnasien, Realschulen oder beruflichen Schulen, vorzugsweise in Fächerkombinationen mit Mathematik, Wirtschaft oder Informatik bzw. Wirtschaftsinformatik
  • Mindestens gutes Ergebnis in der Gesamtprüfungsnote; jeweils mindestens gute Gesamtnote in der Ersten und Zweiten Staatsprüfung bzw. mindestens gutes Ergebnis in der universitären Abschlussprüfung (Staatsprüfung, Master- oder Diplomabschluss) und in der Zweiten Staatsprüfung
  • Mehrjährige berufliche Erfahrung im staatlichen Schuldienst an einem Gymnasium, einer Realschule oder einer beruflichen Schule (nach der Verbeamtung auf Lebenszeit)
  • Fundierte EDV-Kenntnisse, insbesondere grundlegende Programmier- und Datenbankkenntnisse, wünschenswert
  • Erfahrungen in der Projektarbeit von Vorteil

Überfachliche Qualifikationen: 

  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich in neue Themenbereiche schnell, umfassend und lösungsorientiert einzuarbeiten
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zu strukturiertem und fächerübergreifendem Denken undHandeln
  • Offenheit gegenüber rechtlichen Fragestellungen und den Anforderungen staatlichen Verwaltungshandelns
  • Überdurchschnittliche Belastbarkeit, insbesondere bei der Erledigung termingebundener Arbeiten, gutes Zeit- und Selbstmanagement
  • Fähigkeit zu selbstständiger konzeptioneller Arbeit
  • Überzeugendes und sicheres Auftreten
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise

Abordnung 9 (zum 1. August 2022): Referat VII.5 in Verbindung mit Referat VII.6

Darüber hinaus besteht inReferat VII.5: Erwachsenenbildung, Politische Akademien, Europa, EU-Förderprogramme in Verbindung mit Referat VII.6: Internationale schulische Zusammenarbeit, internationale Schulen, schulische Arbeit im Ausland und Austauschmaßnahmen des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus für Lehrkräftean Gymnasien der BesGr. A 13 die Möglichkeit, im Wege einer auf maximal fünf Jahre befristeten Abordnung mitzuarbeiten.

Aufgabenbeschreibung für Referat VII.5:

  • Mitwirkung bei der Konzeption von Rahmenbedingungen und Strategien zur Unterstützung von Personen mit geringer Literalität beim Erwerb schriftsprachlicher Basiskompetenzen
  • Mitarbeit bei Abstimmungsprozessen zwischen den Ländern zu Themen der allgemeinen Weiterbildung
  • Eigenverantwortliche Bearbeitung der Angelegenheiten der Alphabetisierung, Grundbildung, Weiterbildung und des lebenslangen Lernens
  • Mitarbeit in den Gremien des Bundes sowie der Kultusministerkonferenz (KMK)
  • Beantwortung schriftlicher und telefonischer Anfragen von Schulen, Bürgern, Verbänden und des Bayerischen Landtags

Aufgabenbeschreibung für Referat VII.6:

  • Mitarbeit bei Themen, die den Bund-Länder-Ausschuss für schulische Arbeit im Ausland betreffen
  • Mitarbeit bei Austauschangelegenheiten (internationaler Lehreraustausch, Lehrkräfteentsendung, internationaler Schüleraustausch)
  • Betreuung des Stipendienprogrammes „Botschafter Bayerns“ für Schülerinnen und Schüler
  • Betreuung der Europäischen Schule sowie der internationalen und
  • ausländischen Schulen in Bayern
  • Mitwirkung bei Regierungskommissionen, Entwicklungszusammenarbeit
  • Betreuung fachlicher Angelegenheiten im Zusammenhang mit Schülerfahrten und Schullandheimaufenthalten

Voraussetzungen für Abordnung 9:

Fachliche Qualifikationen: 

  • Befähigung für das Lehramt an Gymnasien, Fakultas in Englisch und einer weiteren modernen Fremdsprache oder Deutsch
  • Mindestens gutes Ergebnis in der Gesamtprüfungsnote; jeweils mindestens gute Gesamtnote in der Ersten und Zweiten Staatsprüfung
  • Mehrjährige berufliche Erfahrung im staatlichen Schuldienst an einem Gymnasium (nach der Verbeamtung auf Lebenszeit)

Überfachliche Qualifikationen: 

  • Überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit, insbesondere bei der Erledigung termingebundener Arbeiten; gutes Zeitmanagement
  • Fähigkeit zu selbstständiger konzeptioneller Arbeit
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich in neue Themenbereiche schnell, umfassend und lösungsorientiert einzuarbeiten
  • Fähigkeit zu analytisch-strukturiertem und fächerübergreifendem Denken und Handeln
  • Offenheit gegenüber rechtlichen Fragestellungen und den Anforderungen staatlichen Verwaltungshandelns
  • Aufgeschlossenheit für aktuelle fachliche, pädagogische und bildungspolitische Themen
  • Überzeugendes und sicheres Auftreten
  • Teamfähigkeit
  • Sicherheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck
  • Bereitschaft zu mitunter mehrtägigen Dienstreisen (auch Auslandsreisen)

Folgende Abordnung ist zum 1. September 2022 am Wissenschaftsministerium zu besetzen

Abordnung: Referat F.4 in Verbindung mit Referat F.6

Zum 1. September 2022 besteht in Referat F.4: EU-Angelegenheiten, Internationalisierung in Verbindung mit Referat F.6: Elite- und Begabtenförderung, Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, Geschäftsstelle Elitenetzwerk Bayern des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst für Lehrkräfte der BesGr. A 13 die Möglichkeit, im Wege einer auf maximal fünf Jahre befristeten Abordnung mitzuarbeiten.

Aufgabenbeschreibung für die Abordnung:

Referat F.4:

  • Betreuung von durch das Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst geförderten Projekten, Programmen und Einrichtungen
  • Vertretung des Staatsministeriums in verschiedenen Gremien, im Bayerischen Landtag und in internationalen Regierungskommissionen
  • Beantwortung von schriftlichen und telefonischen Anfragen von Kommunen, Bürgern, Verbänden sowie des Bayerischen Landtags
  • Terminvorbereitungen inkl. Verfassen von Grußworten und Reden
  • Mithilfe bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen und Reisen
  • Mitarbeit in sonstigen Bereichen des Referats

Referat F.6:

  • Mitwirkung bei der Organisation und Begleitung von Veranstaltungen im Kontext der Vernetzung der über 10.000 Mitglieder des Elitenetzwerks Bayern
  • Mitwirkung bei der Organisation von Fachbegutachtungen im Rahmen der strategischen Weiterentwicklung des Elitenetzwerks Bayern
  • Vorbereitung und Begleitung der „Schülersoftskillseminare“ für Schülerinnen und Schüler der Q 12 der Gymnasien mit Hochbegabtenzügen
  • Beantwortung schriftlicher und telefonischer Anfragen, z. B. von Hochschulen, Mitgliedern aus dem Netzwerk oder des Bayerischen Landtags

Voraussetzungen für Abordnung 3:

Fachliche Qualifikationen:

  • Befähigung für das Lehramt an Gymnasien, vorzugsweise in Fächerkombinationen mit dem Fach Englisch und einer weiteren modernen Fremdsprache
  • Mindestens gute Gesamtprüfungsnote; jeweils mindestens gute Gesamtnote in der Ersten bzw. Zweiten Staatsprüfung
  • Mehrjährige berufliche Erfahrung im staatlichen Schuldienst an einem Gymnasium oder einer Beruflichen Oberschule (nach der Verbeamtung auf Lebenszeit)

Überfachliche Qualifikationen: 

  • Teamfähigkeit
  • Überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit, insbesondere bei der Erledigung termingebundener Arbeiten; gutes Zeitmanagement
  • Fähigkeit zu selbstständiger konzeptioneller Arbeit sowie zu analytisch-strukturiertem und fächerübergreifendem Denken und Handeln
  • Offenheit gegenüber rechtlichen Fragestellungen und den Anforderungen staatlichen Verwaltungshandelns
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich in neue Themenbereiche schnell, umfassend und lösungsorientiert einzuarbeiten
  • Aufgeschlossenheit für aktuelle fachliche, wissenschafts- und bildungspolitische Themen
  • Überzeugendes und sicheres Auftreten
  • Sicherheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck

Die Abordnungen sind für Menschen mit Schwerbehinderung geeignet. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Die Abordnungen sind jeweils auch in Teilzeit möglich, sofern durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Aussagekräftige Bewerbungen (Bewerbungsschreiben, lückenloser tabellarischer Lebenslauf, Prüfungszeugnisse, letzte dienstliche Beurteilung – bitte ohne Bewerbungsmappe/Kunststoffhefter) sind spätestens bis 27. Juni 2022 (Abordnung an das Kultusministerium 1 und 2, Abordnung an das Wissenschaftsministerium) bzw. bis spätestens 30. Juni 2022 (Abordnungen an das Kultusministerium 3, 4 und 5) bzw. bis spätestens 6. Juli 2022 (Abordnungen an das Kultusministerium 6, 7, 8 und 9) unter Angabe des jeweiligen Aktenzeichens (Abordnung 1: I.1-M1122-1/282/1-I.5; Abordnung 2: I.1-M1122-1/282/1-V.2/V.7; Abordnung 3: I.1-M1122/284/1-III.1; Abordnung 4: I.1-M1122-1/283/1-II.4/IV.10; Abordnung 5: I.1-M1122-1/283/1-II.8; Abordnung 6: I.1-M1122-1/285/1-IV.3; Abordnung 7: I.1-M1122-1/286/1-I.8_1; Abordnung 8: I.1-M1122-1/286/1-I.8_2; Abordnung 9: I.1-M1122-1/286/1-VII.5/VII.6; Abordnung Wissenschaftsministerium: I.1-M1122-1/282/1-F.4/F.6) auf dem Dienstweg an das

Bayerische Staatsministerium
für Unterricht und Kultus
Ref. I.1
Salvatorstraße 2
80333 München


und zeitgleich per E-Mail an: verena.weisel@stmuk.bayern.de zu richten.

Der Bewerbung ist gegebenenfalls eine Anlassbeurteilung (vgl. hierzu Abschnitt A Nr. 4.5 der Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus über die Richtlinien für die dienstliche Beurteilung und die Leistungsfeststellung der staatlichen Lehrkräfte sowie der Schulleiterinnen und Schulleiter an Schulen in Bayern vom 27. April 2021 (BayMBl. Nr. 332)) beizufügen.

Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Beschäftigte (m/w/d) im Schuldienst des Freistaats Bayern (Beamte nach der Verbeamtung auf Lebenszeit und Angestellte in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis).

Für Auskünfte steht Frau Weisel (Tel: 089/2186-2060) gerne zur Verfügung.

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.