Auslandsschulwesen Schulleitungen, Leitung der Deutschen Abteilung, Fachberatung und Landesprogrammlehrkräfte im Ausland gesucht

Auf mehreren Kontinenten beruflich neue Wege gehen
Auf mehreren Kontinenten beruflich neue Wege gehen

Neue Erfahrungen im Auslandsschuldienst sammeln: An mehreren Schulen weltweit ist im Jahr 2023 die Position des Schulleiters/der Schulleiterin bzw. die Leitung der Deutschen Abteilung neu zu besetzen. Auch eine Fachberatung für Deutsch wird gesucht. Jetzt bewerben!

Folgende Stellen für Schulleiterinnen oder Schulleiter (m/w/d) sind zu besetzen:

Deutsche Schule Villa Ballester, Buenos Aires, Argentinien (Bewerbungsschluss: 15. Oktober 2022)

Besetzungsdatum: voraussichtlich 1. August 2023
Ende der Bewerbungsfrist: 15. Oktober 2022

  • Zweisprachige Schule mit gegliedertem Unterrichtsprogramm und bikulturellem Schulziel / berufsbildender Zweig
  • Klassenstufen: 1 bis 12
  • Schülerzahl inklusive Kindergartenkinder: 1.320
  • Deutsches Sprachdiplom der KMK
  • Sekundarabschluss des Landes
  • Fachhochschulreife
  • Gemischtsprachiges International Baccalaureate (GIB)
  • Von der KMK anerkannte Berufsschule

Qualifikation:

  • Lehrbefähigung für die Sekundarstufe II
  • BesGr. A 15 bzw. die entsprechende Entgeltgruppe des TV-L
  • Gewünscht ist die Lehrbefähigung in einem der im GIB deutschsprachig zu unterrichtenden Fächer (Deutsch, Geschichte, Biologie).
  • Gute Spanischkenntnisse und Erfahrungen im Bereich Deutsch als Fremdsprache (DaF) sind erwünscht.
  • Erfahrungen im Auslandsschuldienst sind erwünscht.
  • Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit kulturellen Einrichtungen im Gastland wird erwartet.
  • Die Stelle kann nur in Vollzeitbeschäftigung wahrgenommen werden.
  • Drittbewerbungen sind zugelassen.

Deutsche Schule Puebla, Mexiko (Bewerbungsschluss: 15. Oktober 2022)

Besetzungsdatum: voraussichtlich 1. August 2023
Ende der Bewerbungsfrist: 15. Oktober 2022

  • Gegliederte Begegnungsschule
  • Klassenstufen: 1 bis 12
  • Schülerzahl inkl. Kindergartenkinder: 1.156
  • Deutsches Sprachdiplom II
  • Abschlüsse der Sekundarstufe I
  • Deutsches Internationales Abitur

Qualifikation:

  • Lehrbefähigung für die Sekundarstufe II
  • BesGr. A 15/A 16 bzw. die entsprechenden Entgeltgruppen des TV-L
  • Gute Spanischkenntnisse sind erwünscht.
  • Erfahrungen im Auslandsschuldienst sind erwünscht.
  • Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit kulturellen Einrichtungen im Gastland wird erwartet.
  • Die Stelle kann nur in Vollzeitbeschäftigung wahrgenommen werden.
  • Drittbewerbungen sind zugelassen.

Deutsche Internationale Schule Doha, Katar (Bewerbungsschluss: 15. Oktober 2022)

Besetzungsdatum: voraussichtlich 1. August 2023
Ende der Bewerbungsfrist: 15. Oktober 2022

  • Deutschsprachige Schule
  • Klassenstufen: 1 bis 12
  • Schülerzahl inkl. Kindergartenkinder: 313
  • Abschlüsse der Sekundarstufe I
  • Gemischtsprachiges International Baccalaureate(GIB)

Qualifikation:

  • Lehrbefähigung für die Sekundarstufen I und/oder II
  • BesGr. A 14/A 15 bzw. die entsprechenden Entgeltgruppen des TV-L
  • Gute Englischkenntnisse sind erwünscht
  • Erfahrungen im Auslandsschuldienst sind erwünscht.
  • Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit kulturellen Einrichtungen im Gastland wird erwartet.
  • Die Stelle kann nur in Vollzeitbeschäftigung wahrgenommen werden.
  • Drittbewerbungen sind zugelassen.

Deutsche Schule Alexander von Humboldt Lima, Peru (Bewerbungsschluss: 21. Oktober 2022)

Besetzungsdatum: voraussichtlich 1. August 2023
Ende der Bewerbungsfrist: 21. Oktober 2022

  • Zweisprachige Schule mit gegliedertem Unterrichtsprogramm und bikulturellem Schulziel/berufsbildender Zweig
  • Klassenstufen: 1 bis 12
  • Schülerzahl inkl. Kindergartenkinder: 1 341
  • Deutsches Internationales Abitur
  • Deutsches Sprachdiplom der KMK
  • Sekundarabschluss des Landes
  • Von der KMK anerkannte Berufsschule

Qualifikation:

  • Lehrbefähigung für die Sekundarstufe II
  • BesGr. A 15/A 16 bzw. die entsprechenden Entgeltgruppen des TV-L
  • Erfahrungen im Auslandsschuldienst sind erwünscht.
  • Spanischkenntnisse sind erwünscht.
  • Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit kulturellen Einrichtungen im Gastland wird erwartet.
  • Die Stelle kann nur in Vollzeitbeschäftigung wahrgenommen werden.
  • Drittbewerbungen sind zugelassen.

Internationale Deutsche Schule Paris, Frankreich (Bewerbungsschluss: 15. November 2022)

Besetzungsdatum: voraussichtlich 1. August 2023
Ende der Bewerbungsfrist: 15. November 2022

  • Deutschsprachige Schule
  • Unterrichtsprogramm mit bikulturellem Schulziel
  • Klassenstufen: 1 bis 12
  • Schülerzahl inkl. Kindergartenkinder: 310
  • Deutsches Internationales Abitur und AbiBac
  • Deutsche Abschlüsse in der Sekundarstufe I

Qualifikation:

  • Lehrbefähigung für die Sekundarstufe II
  • BesGr. A 15/A 16 bzw. die entsprechenden Entgeltgruppen des TV-L
  • Erfahrungen im Auslandsschuldienst, vorzugsweise in der Schulleitung, sind erwünscht.
  • Schulleitungserfahrungen im Inland sind erwünscht.
  • Erfahrungen in der Qualitätsentwicklung sowie betriebswirtschaftliche Erfahrungen sind erwünscht.
  • Gute Französischkenntnisse sind erwünscht.
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit kulturellen Einrichtungen im Gastland wird erwartet.
  • Die Stelle kann nur in Vollzeitbeschäftigung wahrgenommen werden.
  • Drittbewerbungen sind zugelassen.

German International School of Silicon Valley, USA (Bewerbungsschluss: 15. November 2022)

Besetzungsdatum: voraussichtlich 1. August 2023
Ende der Bewerbungsfrist: 15. November 2022

  • Deutschsprachige Schule
  • Klassenstufen: 1 bis 12
  • Schülerzahl inkl. Kindergartenkinder: 465
  • Sekundarabschluss des Landes
  • Schulabschlüsse und Berechtigungen im Sekundarbereich I
  • Deutsches Sprachdiplom I und II
  • Deutsches Internationales Abitur

Qualifikation:

  • Lehrbefähigung für die Sekundarstufe II
  • BesGr. A 15/A 16 bzw. die entsprechenden Entgeltgruppen des TV-L
  • Gute Englischkenntnisse sind erwünscht.
  • Erfahrungen mit bilingualen Schulkonzeptionen sind erwünscht.
  • Erfahrungen im Auslandsschuldienst sind erwünscht.
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit kulturellen Einrichtungen im Gastland wird erwartet.
  • Die Stelle kann nur in Vollzeitbeschäftigung wahrgenommen werden.
  • Drittbewerbungen sind zugelassen.

Deutsche Schule Kuala Lumpur, Malaysia (Bewerbungsschluss: 30. November 2022)

Besetzungsdatum: voraussichtlich 1. August 2023
Ende der Bewerbungsfrist: 30. November 2022

  • Deutschsprachige Schule mit deutschem Schulziel
  • Klassenstufen: 1 bis 12
  • Schülerzahl inkl. Kindergartenkinder: 159
  • Schulabschlüsse und Berechtigungen im Sekundarbereich I
  • Deutsches Internationales Abitur

Qualifikation:

  • Lehrbefähigung für die Sekundarstufe II
  • BesGr. A 15/A 16 bzw. die entsprechenden Entgeltgruppen des TV-L
  • Gute Englischkenntnisse sind erwünscht.
  • Erfahrungen im Auslandsschuldienst sind erwünscht.
  • Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit kulturellen Einrichtungen im Gastland wird erwartet.
  • Die Stelle kann nur in Vollzeitbeschäftigung wahrgenommen werden.
  • Drittbewerbungen sind zugelassen.

Pestalozzi-Schule Buenos Aires, Argentinien (Bewerbungsschluss: 30. November 2022)

Besetzungsdatum: voraussichtlich 1. August 2023
Ende der Bewerbungsfrist: 30. November 2022

  • Landessprachige Schule mit verstärktem Deutschunterricht
  • Klassenstufen: 1 bis 12
  • Schülerzahl inkl. Kindergartenkinder: 1 246
  • Gemischtsprachiges International Baccalaureate (GIB)
  • Deutsches Sprachdiplom der KMK
  • Sekundarabschluss des Landes

Qualifikation:

  • Lehrbefähigung für die Sekundarstufen I und/oder II
  • BesGr. A 14/A 15 bzw. die entsprechenden Entgeltgruppen des TV-L
  • Gute Spanischkenntnisse sind erwünscht.
  • Erfahrungen im Auslandsschuldienst sind erwünscht.
  • Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit kulturellen Einrichtungen im Gastland wird erwartet.
  • Die Stelle kann nur in Vollzeitbeschäftigung wahrgenommen werden.
  • Drittbewerbungen sind zugelassen.

Folgende Stellen für eine Leiterin oder einen Leiter (m/w/d) der Deutschen Abteilung sind zu besetzen:

Staatliches slowakisches Gymnasium UDT Poprad, Slowakische Republik (Bewerbungsschluss: 15. Oktober 2022)

Beschreibung der Schule:
Die Deutsche Abteilung ist eine Abteilung eines staatlichen slowakischen Gymnasiums.

Besetzungsdatum: voraussichtlich 1. August 2023
Ende der Bewerbungsfrist: 15. Oktober 2022


Anforderungsprofil:

  • Lehrbefähigung für die Sekundarstufe II vorzugsweise in Mathematik und einem beliebigen Beifach
  • BesGr. A 15 bzw. die entsprechende Entgeltgruppe des TV-L
  • Leitungserfahrung in der erweiterten Schulleitung im Inlandsschuldienst (z. B. Schulleiterin/Schulleiter oder herausragende Funktionsstelle)
  • Erfahrungen in der Abiturprüfung und in der Erstellung von Abituraufgaben sind erwünscht
  • Erfahrungen im Auslandsschuldienst sind erwünscht
  • möglichst Erfahrungen im Bereich Deutsch im Fachunterricht
  • hohe interkulturelle Kompetenz
  • außergewöhnliche Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit, Flexibilität und überdurchschnittliche Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit und Bereitschaft zur engen Zusammenarbeit mit der einheimischen Schulleitung und der deutschen Schulaufsicht
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit kulturellen Einrichtungen im Gastland wird erwartet
  • Die Stelle kann nur in Vollzeitbeschäftigung wahrgenommen werden.

Tätigkeitsprofil:

  • Leitung der Deutschen Abteilung in enger Kooperation mit der slowakischen Schulleitung
  • Fachunterricht in der Deutschen Abteilung
  • Repräsentation der Deutschen Abteilung im slowakischen und internationalen Umfeld
  • Vorbereitung, Monitoring und Durchführung des Regionalabiturs
  • Monitoring und ggf. Durchführung von unterrichtlichen oder schulischen Projekten

Galabov-Gymnasium Sofia, Bulgarien (Bewerbungsschluss: 30. November 2022)

Beschreibung der Schule: 
Die Deutsche Abteilung ist eine Abteilung eines staatlichen bulgarischen Gymnasiums.

Besetzungsdatum: voraussichtlich 1. August 2023
Ende der Bewerbungsfrist: 30. November 2022

Anforderungsprofil:

  • Lehrbefähigung für die Sekundarstufe II vorzugsweise in Chemie und/oder Biologie
  • BesGr. A 15 bzw. die entsprechende Entgeltgruppe des TV-L
  • Leitungserfahrung in der erweiterten Schulleitung im Inlandsschuldienst (z. B. Schulleiterin/Schulleiter oder herausragende Funktionsstelle)
  • Erfahrungen in der Abiturprüfung und in der Erstellung von Abituraufgaben sind erwünscht.
  • Erfahrungen im Auslandsschuldienst sind erwünscht.
  • möglichst Erfahrungen im Bereich Deutsch im Fachunterricht
  • hohe interkulturelle Kompetenz
  • außergewöhnliche Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit, Flexibilität und überdurchschnittliche Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit und Bereitschaft zur engen Zusammenarbeit mit der einheimischen Schulleitung und der deutschen Schulaufsicht
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit kulturellen Einrichtungen im Gastland
  • ​Die Stelle kann nur in Vollzeitbeschäftigung wahrgenommen werden

Tätigkeitsprofil:

  • Leitung der Deutschen Abteilung in enger Kooperation mit der bulgarischen Schulleitung
  • Fachunterricht in der Deutschen Abteilung
  • Repräsentation der Deutschen Abteilung im bulgarischen und internationalen Umfeld
  • Vorbereitung, Monitoring und Durchführung des Regionalabiturs
  • Monitoring und ggf. Durchführung von unterrichtlichen oder schulischen Projekten

Für die Stellenausschreibungen gilt folgendes Bewerbungsverfahren:

Formulare für die Bewerbung stehen im Internet unter der Adresse www.auslandsschulwesen.de – Bewerbung – Schulleitung zur Verfügung. Die Bewerbung ist möglichst umgehend zweifach auf dem Dienstweg – gegebenenfalls über das Staatliche Schulamt und die Regierung – und über das Staatsministerium für Unterricht und Kultus an das

Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten (BfAA)
Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)

zu richten.
Eine weitere Ausfertigung der Bewerbungsunterlagen ist gleichzeitig an das zuständige Mitglied des Bund-Länder-Ausschusses für schulische Arbeit im Ausland (BLASchA)


Herrn MR Thomas Mayer
Referat VII.6
Staatsministerium für Unterricht und Kultus


zu senden.

Um direkte Übersendung einer Durchschrift des Bewerbungsschreibens, des ausgefüllten Personalbogens für Schulleiter, eines Lebenslaufs und der letzten dienstlichen Beurteilung an die ZfA (als Vorabinformation) wird gebeten. Nur fristgerecht eingehende Bewerbungen können berücksichtigt werden. Die vollständigen Bewerbungsunterlagen müssen spätestens vier Wochen nach Ablauf der Bewerbungsfrist auf dem Dienstweg in der ZfA vorliegen. Die ZfA entscheidet über eine Förderung der Stelle aus Bundesmitteln (Vermittlung).

Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) müssen die in der Ausschreibung angegebene Besoldungs-/Entgeltgruppe innehaben. Soweit Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) diese Voraussetzungen noch nicht erfüllen, sind im Ausnahmefall Bewerbungen auch dann möglich, wenn Tätigkeiten längerfristig und erfolgreich wahrgenommen wurden, die im Inland zur Einweisung in die ausgeschriebene Besoldungsgruppe bzw. zur Eingruppierung in die vergleichbare Entgeltgruppe führen können. Hierzu ist eine ausdrückliche Empfehlung für die Tätigkeit als Schulleiterin oder Schulleiter im Ausland durch den Dienstherrn erforderlich.

Sofern sich Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) höherer Besoldungs- bzw. Entgeltgruppen auf eine Schulleiterstelle bewerben, ist für eine Vermittlung neben der Zustimmung des beurlaubenden Landes das Einverständnis der Bewerberin oder des Bewerbers (m/w/d) zur Gewährung der Zuwendungen auf Basis der für die Schulleiterstelle ausgeschriebenen (niedrigeren) Besoldungs-/Entgeltgruppe erforderlich.

Folgende Stelle für Fachberaterinnen oder Fachberater (m/w/d) für Deutsch ist zu besetzen in:

Guangzhou (China) (Bewerbungsschluss: 30. November 2022)

Besetzungsdatum: 1. Februar 2023
Ende der Bewerbungsfrist: 30. November 2022


Tätigkeitsprofil:
Zu den Aufgaben einer Fachberaterin oder eines Fachberaters gehören:

  • Administrative und pädagogische Vorbereitung, Beantragung und Durchführung von Prüfungen zum Deutschen Sprachdiplom der Kultusminister-Konferenz (DSD II, DSD I)
  • Ausführung von administrativen Aufgaben (Bewirtschaftung von Haushaltsmitteln, Berichtswesen)
  • Personalführung
  • Studien- und Berufsberatung sowie Alumni-Arbeit (in Kooperation mit dem DAAD, Goethe-Institut)
  • Planung und Durchführung von Projekten im schulischen Kontext
  • Planung und Durchführung von Lehrerfortbildungen zum DSD-Programm
  • Zusammenarbeit mit Mittlerorganisationen (v. a. mit DAAD, Goethe-Institut)
  • Öffentlichkeitsarbeit

Qualifikation:

  • 1. und 2. Staatsexamen für die Sekundarstufe II oder die Lehrbefähigung für die Sekundarstufe II in einer modernen Fremdsprache und/oder dem Fach Deutsch
  • BesGr. bis zu A 15 bzw. die entsprechenden Entgeltgruppen des TV-L

Anforderungsprofil:

  • Erfahrung in Personalführung und Bereitschaft zur verantwortlichen Übernahme von Führungsaufgaben
  • Einschlägige Erfahrungen im Bereich der Verwaltung und der Abrechnung von Haushaltsmitteln
  • Fundierte PC-Kenntnisse
  • Erfahrungen in der Erwachsenenbildung
  • Bereitschaft zur Übernahme von Dienstreisen (auch mehrtägig)
  • Hohe interkulturelle Kompetenz
  • Hohe Belastbarkeit und Flexibilität
  • Beamtin oder Beamter (m/w/d) auf Lebenszeit im Schuldienst oder unbefristet angestellte Lehrkräfte (m/w/d) im Schuldienst
  • Chinesischkenntnisse sind nicht erforderlich
  • Erfahrungen im Umgang mit dem DSD sind erwünscht
  • Die Stelle kann nur in Vollzeitbeschäftigung wahrgenommen werden.

Das Bewerberprofil soll eine zunächst sechsjährige Regeleinsatzzeit ermöglichen. Arbeitgeberleistungen: Finanzielle Regelungen für ADLK

Für die Stellenausschreibung gilt folgendes Bewerbungsverfahren:

Voraussetzung für eine Bewerbung ist das abgeschlossene Verfahren zur Aufnahme in die Bewerberdatei der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen. Nähere Informationen finden Sie bei den Bewerberinformationen unter
http://www.bva.bund.de/DE/Organisation/Abteilungen/Abteilung_ZfA/Bewerbung/bewerbung-node.html.

Wenn Sie bereits in die Bewerberdatei der Zentralstelle aufgenommen sind, teilen Sie bitte Ihr Interesse am Einsatz als Fachberaterin oder als Fachberater (m/w/d) der Zentralstelle schriftlich (formlos) mit. Wichtig: Informieren Sie bitte auch mit einem gesonderten Schreiben das im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus zuständige Mitglied des Bund-Länder-Ausschusses für schulische Arbeit im Ausland (BLASchA), Herrn MR Thomas Mayer, Referat VII.6, über Ihre Bewerbung. Sollten Sie sich neu auf die Stelle bewerben, richten Sie bitte Ihre Bewerbung möglichst umgehend zweifach auf dem Dienstweg – gegebenenfalls über das Staatliche Schulamt und die Regierung – und über das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus, an das

Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten
Zentralstelle für das Auslandsschulwesen
ZfA 5
Adenauer Allee 99 - 103
53113 Bonn.


Eine Kopie Ihrer Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte gleichzeitig unmittelbar per Post oder E-Mail (Katharina.Artner@bva.bund.de) an die Zentralstelle (Fristwahrung). Eine weitere Ausfertigung richten Sie gleichzeitig an das zuständige Mitglied des Bund-Länder-Ausschusses für schulische Arbeit im Ausland, Herrn MR Thomas Mayer, Referat VII.6, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Eine Berücksichtigung der Bewerbung kann nur bei rechtzeitigem Eingang der vollständigenBewerbungsunterlagen (Freistellung, Bewerbungsbogen für Auslandslehrkräfte, Lebenslauf, dienstliche Beurteilung) auf dem Dienstweg erfolgen. Bewerbungsunterlagen erhalten Sie über die oben genannte Adresse oder über die Homepage der Zentralstelle (www.auslandsschulwesen.de).

Das Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten hat sich Frauenförderung zum Ziel gesetzt. Daher werden Bewerbungen von Frauen besonders begrüßt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Es wird eine den landesspezifischen Anforderungen entsprechende körperliche Belastbarkeit erwartet.

Bayerische Lehrkräfte für Schulen und Lehrerbildungseinrichtungen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa, Zentral- und Ostasien ab dem Schuljahr 2023/2024 gesucht: (Bewerbungsschluss: 10. Dezember 2022)

Der Freistaat Bayern entsendet in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt und dem Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten – Zentralstelle für das Auslandsschulwesen – bayerische Lehrkräfte (Landesprogrammlehrkräfte) in die nachfolgend genannten Staaten:

  • Bosnien-Herzegowina
  • Bulgarien
  • China (Volksrepublik)
  • Estland
  • Lettland
  • Litauen
  • Kroatien
  • Nordmazedonien
  • Montenegro
  • Polen
  • Rumänien
  • Serbien
  • Slowakische Republik
  • Slowenien
  • Tschechische Republik
  • Ungarn

In besonders gelagerten Einzelfällen ist auch eine Entsendung in einzelne weitere, vornehmlich zentral- bzw. ostasiatische Staaten möglich.

Ziel der Entsendung ist es, die kulturellen Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den genannten Staaten zu festigen sowie zur Förderung von Deutsch in diesen Ländern beizutragen. Die entsandten Lehrkräfte sind zugleich „Botschafter“ des Freistaats Bayern und tragen zu einem positiven Eindruck von Bayern im Gastland bei.

Arbeitgeber der deutschen Lehrkräfte ist im Regelfall der Träger der jeweiligen ausländischen Bildungseinrichtung (Schule, Universität etc.). Die Lehrkräfte haben dabei die rechtliche Stellung einheimischer Arbeitnehmer. Der Dienstvertrag, den die Lehrkräfte erhalten, gilt zunächst für ein Schuljahr. Die Tätigkeit beginnt im September 2023 und kann bei Vorliegen der hierfür nötigen Voraussetzungen jahresweise auf insgesamt bis zu maximal sechs Jahre verlängert werden. Ungeachtet der jahresweisen Befristung der Sonderbeurlaubung für die Auslandstätigkeit sollten Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) grundsätzlich die Bereitschaft haben, mindestens für drei Jahre im Ausland zu unterrichten.

Bewerberprofil

Die Lehrtätigkeit in den Gastländern konzentriert sich auf Schulen und Sprachzentren, in denen Deutsch als Fremdsprache im jeweiligen heimischen Schulsystem verankert ist und an denen das Deutsche Sprachdiplom I oder II der Kultusministerkonferenz der Länder (DSD I oder II) abgenommen wird. Vereinzelt werden Landesprogrammlehrkräfte an den nationalen Lehrerfortbildungszentren und Universitäten eingesetzt. Deshalb werden Lehrkräfte mit der Lehrbefähigung für Deutsch (bzw. Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache) oder für mindestens eine moderne Fremdsprache (jeweils mit beliebigem weiteren Fach bzw. beliebigen weiteren Fächern) und Lehrkräfte mit Erfahrung als Multiplikator in der örtlichen oder regionalen Lehreraus- und Lehrerfortbildung gesucht.

In Betracht kommen grundsätzlich Lehrkräfte aller Schularten. Lehrkräfte von Mittelschulen können jedoch mit Rücksicht auf die Personalversorgung in dieser Schulart derzeit nicht in den Auslandsschuldienst vermittelt werden. Aufgrund der Fokussierung des Entsendeprogramms auf DSD-II-Schulen werden bevorzugt Lehrkräfte mit der Lehrbefähigung für die Sekundarstufe II gesucht.

Einschränkung für Lehrkräfte in einem unbefristeten Arbeitnehmerverhältnis:

Aufgrund der sozialversicherungsrechtlichen Regelungen in der Tschechischen Republik könnenLehrkräfte in einem unbefristeten Arbeitnehmerverhältnis dort nicht eingesetzt werden.

Die Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) müssen entweder Beamte auf Lebenszeit oder vollzeitbeschäftigte Lehrkräfte in einem unbefristeten Arbeitnehmerverhältnis sein. Bewerbungen können grundsätzlich höchstens bis einschließlich Statusamt A 14 bzw. Entgeltgruppe E 14 berücksichtigt werden. In beiden Fällen muss die Bewerberin bzw. der Bewerber (m/w/d) eine mindestens zweijährige Unterrichtserfahrung nach dem Erwerb der jeweiligen Lehramtsbefähigungan einer öffentlichen Schule der betreffenden Schulart aufweisen. Die Bewerberin bzw. der Bewerber (m/w/d) muss sich im inländischen Schuldienst bewährt haben. Die Tätigkeit als Landesprogrammlehrkraft kann nur in Vollzeit ausgeübt werden. Altershöchstgrenze für die Vermittlung ist das vollendete 61. Lebensjahr zum Zeitpunkt des vorgesehenen Dienstantritts.

Die Beherrschung der jeweiligen Landessprache ist nicht Voraussetzung für eine Vermittlung. Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) sollten aber bereit sein, sich innerhalb kurzer Zeit Grundkenntnisse in der Sprache ihres Gastlandes anzueignen und sich allgemein in die soziokulturellen Gegebenheiten des Gastlandes einzufügen.

Die ausgeschriebenen Stellen sind für die Besetzung mit einer bzw. einem Schwerbehinderten (m/w/d) geeignet. Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicherLeistung bevorzugt berücksichtigt.

Zweitbeurlaubung:

Die Lehrkraft muss zwischen ihrer Rückkehr von einem erstmaligen Auslandseinsatz und einer erneuten Tätigkeit im Ausland mindestens drei Jahre im innerdeutschen Schuldienst tätig gewesen sein. Zum Bewerbungszeitpunkt muss sie mindestens zwei Jahre im inländischen Schuldienst unterrichtet haben.

Finanzielle Regelung

Die staatlichen Lehrkräfte werden unter Fortgewährung der Leistungen des Freistaats Bayern aus dem inländischen Schuldienst beurlaubt.

Der jeweilige Arbeitgeber im Gastland gewährt in Einzelfällen zusätzlich ein ortsübliches Lehrergehalt oder bemüht sich, eine Wohnung, die dem dortigen Lebensstandard entspricht, zur Verfügung zu stellen oder zu vermitteln. Das Auswärtige Amt gewährt in der Regel eine pauschalisierte Umzugskostenvergütung.

Weitere Modalitäten (gebührenfreie Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis, abgaben- und gebührenfreie Einfuhr von Umzugsgut, Kraftfahrzeug etc.) werden gesondert geregelt.

Bewerbungen von Lehrkräften, die nicht im staatlichen Schuldienst tätig sind, können nur dann in Betracht gezogen werden, wenn gewährleistet ist, dass der jeweilige Schulträger die im Zusammenhang mit der Entsendung anfallenden Kosten und Lasten vollständig übernimmt.

Bewerbungsverfahren

Interessierte Lehrkräfte richten ihre formlose Bewerbung bis spätestens 10. Dezember 2022 (Eingang im Staatsministerium) auf dem Dienstweg (d. h. bei Grundschulen und Mittelschulen über das zuständige Staatliche Schulamt und die Regierung) an das

Bayerische Staatsministerium
für Unterricht und Kultus
Referat VII.6
80327 München.

Grundschul- und Mittelschullehrkräfte, Förderschullehrkräfte sowie Lehrkräfte an beruflichen Schulen (mit Ausnahme der Fachoberschulen und Berufsoberschulen) senden bitte zusätzlich eine Kopie ihrer Bewerbung vorab an das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Referat VII.6. Dievorgesetzte Behörde gibt eine Stellungnahme zu der Bewerbung ab.

Das Bewerbungsschreiben sollte enthalten:

  • Wohnort, Alter, Familienstand,
  • Lehramt und Fächerbezeichnung,
  • Unterrichts- und Berufserfahrung in Deutsch als Fremd-, Mutter- oder Zweitsprache,
  • Erfahrungen in der Lehreraus- und -fortbildung,
  • Hinweise auf eine Tätigkeit im Ausland sowie
  • Ortswünsche und
  • Beweggründe für die Meldung.

Bei der Angabe potenzieller Einsatzländer erhöhen sich die Vermittlungschancen durch die Bereitschaft zur Flexibilität. Das Staatsministerium empfiehlt, mehrere Länder bzw. Ländergruppen (ggf. mit Angabe von Prioritäten) zu nennen.

Die ausgewählten Kandidatinnen und Kandidaten (m/w/d) werden voraussichtlich im Juni 2023 in einem Seminar des Bundesverwaltungsamtes – Zentralstelle für das Auslandsschulwesen – auf ihre Tätigkeit vorbereitet.

Wie die Rückmeldungen gegenwärtiger sowie ehemaliger Landesprogrammlehrkräfte zeigen, stellen die Lebens- und Arbeitsbedingungen in den Gastländern eine große Herausforderung dar. Dafür erwartet die Landesprogrammlehrkräfte aufgrund der großen Lernbereitschaft und des hohen Motivationsgrades der Schülerinnen und Schüler ein pädagogisches Arbeitsfeld, in dem noch echte Pionierarbeit geleistet werden kann.

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion

Das bayerische Kultusministerium stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.